KunstNet uses Cookies. Details.
  • 63 Comments Sign in to leave a comment.
  • trance-x
    trance-x
    'ohhh dialoge :))))' ... <=
  • ratzekatze
    ratzekatze
    ohhh monologe :))))
    wie schön, ich mag theater sehr gern :))))
    besten dank
    die ratzekatze
  • trance-x
    trance-x
    ascari: oh viel dank, war mir ein vergnuegen :)

    ratzekater: dein faden ist jedenfalls immer noch verlustig:)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ich freu mich ueber soviel resonanz, wobei 95% der beiträg nix damit zutunhaben

    "du bist gar nicht der naechste. du bist das letzte :)"
    das spricht fuer sich eine durchgehend roter faden in deiner "argumentations"kette

    mfg
  • iracsa
    na das war aber mal ein *wirklich* gelungener Griff ins Schätzkästchen rheotorischer Kleinode, gratulation :-)
  • trance-x
    trance-x
    du bist gar nicht der naechste. du bist das letzte :)
  • iracsa
    sag ich doch ... ;-)
  • trance-x
    trance-x
    sicherlich ...
    der naechste bitte:)
  • iracsa
    ich hab den Kontext nicht vergessen, du hast ihn nicht verstanden. Das ist nicht das selbe, ausser natürlich aus deiner Sicht, klar.
  • trance-x
    trance-x
    ascari ...

    hey, mcFly ... du hast den 'kontext' vergessen. mein kram laesst sich eben keineswegs einfach umdrehen. das ist der vorteil, wenn man sich auch wirklich auf das gesagte bezieht.

    du hast also lediglich uebereifrig und sinnlos irgendwelche woerter und saetze kopiert. nicht aufgefallen? :)

    mein tipp: next time, wenn wieder "tolle idee", nochmal drueber reflektieren ...
  • iracsa
    tracey-x - "dein beispiel dokumentiert deine abhaengigkeit von huelsen. du glaubst unbewusst, dass es ausreicht gegen ein stereotype zu sein um selbst stereotypenfrei zu sein. das hat aber mit dem "wesen" einer stereotype nichts zu tun. der identifikator hat lediglich gewechselt. es ist wie weihnachten oder politik. ein "dagegen" ist kein deut kritischer, belegt nichts ausser einer anderen position."

    deine eigene argumentationsweise dokumentiert allerdings auch deine abhaengigkeit von huelsen. du glaubst unbewusst, dass es ausreicht gegen ein stereotype zu sein um selbst stereotypenfrei zu sein. das hat aber mit dem "wesen" einer stereotype nichts zu tun. der identifikator hat lediglich gewechselt. es ist wie weihnachten oder politik. ein "gegen dagegen" ist kein deut kritischer, belegt nichts ausser einer anderen position.

    gewisse positionen lassen sich, in schriftlicher form, dank copy 'n paste sehr zeitsparend kommentieren.
  • trance-x
    trance-x
    hanni ...

    na, eigentlich ratze, aber auch egal ...:)


    >kelley hat mehrmals projekte mit mördern gemacht und er
    >ist sicherlich nicht einer der in stereotypen und
    >klischees denkt und handelt, ... sondern zeichnet sich im
    >gegenteil durch sehr differenzierte und reflektierte
    >arbeiten aus, die gerade mit klischeevorstellungen
    >spielen.

    dein beispiel dokumentiert deine abhaengigkeit von huelsen. du glaubst unbewusst, dass es ausreicht gegen ein stereotype zu sein um selbst stereotypenfrei zu sein. das hat aber mit dem "wesen" einer stereotype nichts zu tun. der identifikator hat lediglich gewechselt. es ist wie weihnachten oder politik. ein "dagegen" ist kein deut kritischer, belegt nichts ausser einer anderen position.


    >zudem muß ich sagen, das die von dir gern angeführte
    >nullaussage gerade auf dein posting zu triftt, es ist eine
    >tautologische begründung die sich auf keinerlei beweis
    >stützt und nur eine subjektive meinung spiegelt.

    nein. dein eigener absatz hier funktioniert so. sieh ihn dir an. nichts als behauptungen, null begruendungen. guck hin, pruef nach. wuerde man diesen absatz in einer beliebigen uni zur textanalyse weitergeben, kaeme ebenfalls das immer gleiche resultat raus: eine nullaussage.

    meine postings haben, ein sich muehen vorausgesetzt, nachvollziehbare begruendungen. sowohl das letzte mit den ausfuehrungen zu den unterschieden zwischen kommentaren und gesamtinhalt als auch im forum in bezug auf kelly. beides ist nach wie vor auch unwiderlegt. tatsaechlich hast du dich mit meinen geaeusserten inhalten auch kaum beschaeftigt, sondern vor allem mit allgemeinen gefuehlsbehauptungen erwidert ...

    ps: ansonsten sei mal nich so verbissen. dass kelly sich auch mit moerdern beschaeftigt finde ich gut. die begruendung im forum war nichtig. schliesst sich alles nicht aus ...:)
  • ratzekatze
    ratzekatze
    dachte ich mir :))))))))))))))
    gottseidank
  • tuhsediwhtuom
  • ratzekatze
    ratzekatze
    nee wir kennen uns nur :) wollen wir jetzt alle mal ein bisschen über die unterschiedlichen definitionen von kunst und kunsthandwerk diskutieren ? :))))))))))))
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ja! nein!
    wir kennen uns nur ;)
  • analsur
    gibt es hier wirklich "ratzekater" und "ratzekatze" ? seid ihr verwandt ?..;)))))

    PS: ein screenshot als kunst zu zeigen ist genauso, wie ein klecks auf die leinwand zu machen, hat die selbe wertigkeit.....und wer im deutschen google surft oder kleckse malt sollte sich auch nicht aufregen..
    ;)

    grüße von ruslana
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    meinst du eine antwort von mir?
    bitte. ich kann da keine ironie erkennen, sondern nur pauschalisierte stammtischpolemik, noch sehe ich bei kelly eine unbegründete schwarz/weiss aussage. kelley hat mehrmals projekte mit mördern gemacht und er ist sicherlich nicht einer der in stereotypen und klischees denkt und handelt, sondern zeichnet sich im gegenteil durch sehr differenzierte und reflektierte arbeiten aus, die gerade mit klischeevorstellungen spielen. zudem muß ich sagen, das die von dir gern angeführte nullaussage gerade auf dein posting zu triftt, es ist eine tautologische begründung die sich auf keinerlei beweis stützt und nur eine subjektive meinung spiegelt.
  • trance-x
    trance-x
    na wie siehts aus ... kommt noch ne antwort? :)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    dann solltest du dich einer psychatrischen behandlung unterziehen - du hast gegen dich was, das ist nicht gut
    -->"wogegen ich immer was habe ist ideologen jeder sorte. ein gewisser unterschied""

    "1. du moechtest doch nicht ausversehen "ask jeeve" mit dem stellenwert von "google" gleichsetzen? :) ;

    ratzekater: dort ist ein vogel!
    trance-x: das ist kein vogel, sondern ein hund. er bellt, hat vier beine, schlappohren, keine fluegel, ...
    ratzekater: *lach* - erzaehl mehr von dir ...*bruellll*"

    leg mir nicht immer worte in den mund die ich nicht gesagt habe, desweitern kann ich nicht fuer dein verständnisdefizit. komm wieder wenn du dich wenigsten belesen und ein bissel was vom leben mit bekommen hast.

    und fang an mal fakten zu bringen bis jetzt kam nichts (nur haltlose vermutungen,
    kommt mir sovor als ob dein ego jemnaden zum fertig machen brauchte und mit mir in die scheiss griff.

    gute besserung - man ist nie zu alt was zu lernen

    forenbunnies: haben immer das letzte wort und sind so unwichtig
  • trance-x
    trance-x
    1. du moechtest doch nicht ausversehen "ask jeeve" mit dem stellenwert von "google" gleichsetzen? :)

    2. ich habe nichts gegen konkurrenz fuer google oder MS. dein ideologisches feindbild laesst dich hier schattenboxen.

    wogegen ich immer was habe ist ideologen jeder sorte. ein gewisser unterschied :)
  • trance-x
    trance-x
    hanni ...

    du verwechselst legitime vereinfachungen (beispiele, zitate, ironische kommentare), die eine aussage unterstuetzen, mit insgesamt schwarzweissen "aussagen und inhalten". beim kellyzitat war nicht irgendein satz falsch, sondern die komplette perspektive, der inhalt, die zugrunde liegende perspektive.
    ein kleiner unterschied ...

    selbstverstaendlich gibt es zudem absolute aussagen im sinne von "ausnahmen bestaetigen die regel", die also keineswegs "solche und solche" entsprechen ... auch dies bitte nicht verwechseln :)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    AT trance
    "ch fass mal zusammen. deine ursprungsaussage: "googlers algorithmus is eh bald ueberholt (daher sollte man diese ansicht der welt von google mal archivieren)"
    => bitte "merken".

    ich bestreite diese deine aussage.
    => darum gehts."
    jap genau und in 10jahren ist google geschichte/ aber darum ging es nicht sondern darum das wie es jetzt gerade dasteht

    bald so nicht mehr von goggle gezeigt wird
    weil das internet sich ständig erweitert und
    die user per link andere schwerpunkte setzen
    und nicht google und genau daher ist es archivierungwürdig!
    - ein anderes thema das DU aufgegriffen hast war ALGOS aber das ist geklärt.
    zurück zum auslaufmodell google (alles wird irgebndwann auslaufen nix ist unendlich) weil wie z.b du, der auf ms schwört - wird dir irgendwann vom OS, google zu benutzen, verboten (ein grund von endlich vielen).
    ms baut gerade eine eigene suchmachine ;)
    so thema ausgetreten.
    und tschuess
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    oh ne
    konkurrent: Apostolos Gerasoulis, Professor für Angewandte Mathematik, Rutgers University - New Jersey
    &
    Tao Yang
    entwickelten: Ask Jeeves https://www.cs.rutgers.edu/~gerasoul/

    in diesem sinne
    frischluft tut jedem gut


    zum lesen:
    http://www.e-marketing-news.co.uk/Feb05/apostolos.html
  • trance-x
    trance-x
    in der tat, du redest immer noch vorbei :)

    ich fass mal zusammen. deine ursprungsaussage: "googlers algorithmus is eh bald ueberholt (daher sollte man diese ansicht der welt von google mal archivieren)"
    => bitte "merken".

    ich bestreite diese deine aussage.
    => darum gehts.

    mal von der frage abgesehen, wer google denn bald ueberholen sollte, behaupte ich, dass google a) keinen singulaeren "linkAlgorithmus" in deinem verwendeten sinne hat, sondern mehrere "kernalgorithmen". aber dies nur nebenbei, entscheidend ist, dass sich diese b) permanent "aendern/modernisieren".
    => bitte "merken":

    also haben wir zwei zu klaerende fragen:
    1. welcher konkurrent? (wirste sowieso nicht beantworten koennen, weils eben nur bla bla war)
    2. die algorithmen (plural) von google aendern sich "staendig". ja/nein?

    dein auftischen der 'linkgeschichte' ist aehnlich wie das 'brotbeispiel' ein unaufgefordertes abspulen einer irrelevanten erklaerung, die eine untermenge meines bereits gesagten ist. in wirklichkeit ist auch die methode der analyse von links laengst ausgefeilter, weil bereits wie ebenfalls erwaehnt leute mit scripts abertausende von pages mit inhalten erzeugt haben, die dann auf diverse seiten zeigten, gegenmassnahmen ergriffen wurden usw. usw. usw.
    dies vor allem wegen der "ads". analysiert und bewertet wird laengst nach weit komplexeren kriterien als "haeufigkeit" und "etwas rumgucken".
    das ist aber letztlich auch egal, denn entscheidend ist einzig und alleine: "der aenderungsaspekt". google und leute/firmen, die ueber "ads" kohle verdienen wollen, liefern sich eben ein kopf-an-kopf-rennen und das erzwingt permanente interaktion und entwicklung ...

    das bedeutet: deine ursprungsaussage entbehrt jeglicher substanz.
    eigentlich kein problem, koenntest du ja zugeben, wuerdest du nicht sinnlos rumlavieren und alles unnoetig strecken.


    >du weisst schon das der mensch 99% von sich aus geht
    >einen andern kennt er nämlich nicht so gut wie sich selbst!
    natuerlich gehen menschen von sich aus um zu reflektieren. umgekehrt ist es ein irrtum zu glauben, jeder kennt sich selbst am besten. nein. die schlichte wahrheit ist, dass manche andere bis an deren lebensende besser einschaetzen koennen werden als umgekehrt. das gilt auch fuer andere bereiche. willkommen in der realitaet:)
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    >>>>"lieber microsoft, starbucks und hollywood als koran, marx und hitler."
    >>>"dass unterbelichtete ewiggestrige globalisierungsgegner davon ahnung haetten?"
    ---------------------------------------------------------
    gott sei dank ist das so schön diffenrenziert und nicht pauschal. warst du nicht der, der im zusammenhang mit dem kelley zitat von ausgrenzung und gut boese schema gesprochen hat? fiel mir nur gerade auf.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    oh ne trance trink ein kaffee und geh surfen

    du merkst nicht mal das man aneinander vorbeireden
    ne ist mir zu flach
    und immer das nullaussagen ding
    du weisst schon das der mensch 99% von sich aus geht einen andern kennt er nämlich nicht so gut wie sich selbst!

    ----> folgendes ist in umgangssprache nicht in pseudocode
    der algo basiert auf die verlinkung von seiten danach baut sich alles auf: ranking und co. hat eine seite mehr verweise auf sich (links) ist sie "interesanter" als eine seite die nicht so stark verlinkt ist von andern
    ergo google schaut als erstes nach links dann nach inhalten ergo bei diesem verfahren gehen seiten mit höheren informationgehalt unter
    ausser eine seite mit einer hohen anzahl zugelinkter seiten verweist wiederrum nur auf dies
    dann wird diese seite vor der seite gepostet die eigentlich mehr zuweisung hat.

    mfg

    ps: bleib sachlich stammtisch


    pss:
    def: Algorithmen, © 2000 Prof. Dr. Alfred Schreiber

    "... 1. Diskretheit. Ein Algorithmus besteht aus einer Folge von Schritten.
    2. Determiniertheit. Bei gleichen Startbedingungen erzeugt er stets dasselbe Endergebnis.
    3. Eindeutigkeit. Nach jedem Schritt lässt er sich auf höchstens eine Art fortsetzen.
    4. Endlichkeit. Er endet nach endlich vielen Schritten.
    ..."

    das sich algos in teil algos unterteilen lassen ist klar aber es geht ums ganz nicht um ein optimierten algo in dem gesamt algo - wie war das mit der sachlichkeit

    und was ist nun 1/0?
  • trance-x
    trance-x
    >was hat das mit dem algo zu tun?
    >nur weil sich variablen verändern,
    >verändert sich der algo?
    >beleg doch mal deine aussagen

    die belegen sich, indem du mitdenkst. solange das nicht der fall ist, nutzt es nichts, andere belege anzuschleppen.

    also: warum koennen sich natuerlich nicht nur ein paar variablen geaendert haben, sondern warum muss "zwingend" sogar ein ganzer satz neuer algorithmen und anpassungen erfolgen, wenn man eine suchmaschine mit nem advertisingsystem erweitert ...?


    >wenn ich vom goggle algo rede meine
    >ich ihr grundgeruest der "verlinkung"

    verstehe. du meinst genau das, was gerade am wenigsten das thema "algorithmen" beruehrt - die aufbereitung.

    google muss daten aus dem net holen, checken, indizieren, sortieren, suchen sowie daten, links und seiten interpretieren, austarieren, bewerten etc.
    mal davon abgesehen, dass es schon die unterschiedlichsten strategien zum auffinden, filtern und updaten von seiten gibt, von der art der indizierung erst gar nicht zu sprechen, hast du den kernbereich von google nicht verstanden. anderenfalls kaemst du nicht auf die idee, dass sich da kaum was geaendert hat. dir ist offensichtlich entgangen, dass es seit langem ein massives kopf-an-kopf-rennen zwischen google und den von mir bereits genannten firmen und leutchen gibt - ganz aehnlich wie zwischen virenerzeugern und antivirenfirmen. bitte beachten: die algorithmen (plural!) werden am laufenden meter bei google geaendert, werden permanent intelligenter und ausgefeilter, gehen laengst mit situationen um, die dir nie in den sinn gekommen sind, weil du die aufgabenstellung gar nicht verstanden hast.


    >nullaussagen erkläre das mal - bitte nicht mit stern
    >und co - sondern mit deiner !eigenen! meinung

    ratzekater: dort ist ein vogel!
    trance-x: das ist kein vogel, sondern ein hund. er bellt, hat vier beine, schlappohren, keine fluegel, ...
    ratzekater: *lach* - erzaehl mehr von dir ...*bruellll*

    sowas ist eine nullaussage. ein ersatzargument, das nichts zur klaerung eines kontext und inhalt beitraegt. nicht nur dein gesamtes vorhergehendes posting bestand daraus. wirst du das einsehen? :)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    so hab mein kaffee hinter mir und muss glei zu uni
    nur dazu:
    "weil sich die prioritaeten (geschaeftsfelder wie 'advertisment') verlagert und aufgefaechert haben. daher gibt es inzwischen massenweise firmen, menschen und programme, die davon leben, moeglichst schnell aenderungen zu analysieren, eigene vorgehensweisen und routinen zu optimieren - sich drauf einzustellen. was glaubst du, woher die abertausenden pseudo-portale kommen?"

    was hat das mit dem algo zu tun? nur weil sich variablen verändern, verändert sich der algo? beleg doch mal deine aussagen - b2b firmen gibt es endlich abzählbar viele - und linkfarmen auch - kann es sein das du dein infos aus stern und co hast?
    wenn du ernsthaft reden willst komm mit fakten
    wenn ich vom goggle algo rede meine ich ihr grundgeruest der "verlinkung"
    siehe brotbackalgo
    egal was fuer ein brot ich backe ich muss erst die zutaten anrühren eh ich es backen kann und dann essen und nicht erstbacken dann essen und zum schluss anrühren - was ichda anruehre und in welchen verhältnissen ist erstmal nicht von belang.


    "'im grunde' hat sich ansonsten natuerlich kaum etwas veraendert, denn 'im grunde' ist es immer noch eine suchmaschine, die mit daten umgeht. "im grunde" hat sich uebrigens auch der linuxkernel nicht veraendert. du machst nullaussagen, aus denen nichts folgt ...
    "
    fuer deine vorliebe zum komerz kann keiner was - lebe ihn einfach. nullaussagen erkläre das mal - bitte nicht mit stern und co - sondern mit deiner !eigenen! meinung

    ">also wie man koran, marx und hitler in eine aufzaehlung
    >bringen kann ist mir echt schleier haft - da tut mir alles weh -

    in der tat. unwissenheit schmerzt.
    da offenkundig dein patternmatching nicht sonderlich ausgebildet ist, einfachste politische grundkennntnisse fehlen, von religionswissenschaftlichen aspekten auch eher bescheidene einfaeltige vorstellungen zu erwarten sind, du kurzum insgesamt die ueblichen eigenschaften eines stammtischparolen-anfaelligen und -argumentierers aufweist, geb ich dir mal ein raetsel auf! :)

    1. guckst du here: 🔗
    2. frage: warum hat 'Daniel Cohn-Bendit' die eierwerfer eigentlich mit 'faschisten' verglichen"

    mein leben ist wesentlich tiefgründiger als du in diesem ausschnitt siehst - allein das du das als absolutum nimmst, spricht fuer sich und meine aussage.

    in diesem sinne
    viel spass in foren und kolumnen
  • ratzekatze
    ratzekatze
    -...-
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    gibt es da noch fragen
    missioniere mich los gebs mir
    rette das kapital
    und ich wollt nicht lang an deinem stammtisch verweilen geh meiner wege und lass dich da sitzen. alles gute auf deinem weg kleines weltlexikon
    mfg
  • ratzekatze
    ratzekatze
    *gaehn* gut geschlafen
    Tagesaufgabe: definiere 1/0 + beweis

    ---------> was ne oberflächlichkeit am frühen morgen
    den koran mit hitler vergleichen .... dann darf ich ja jetzt auch mal die bibel mit hitler vergleichen -
    entweder ist die bibel ein diktator oder hitler ne religion demnach - aha
  • trance-x
    trance-x
    ratzekater ...

    >beim besten willen der algo ist seit der gruendung
    >im grunde der gleiche abgesehn von der optimierung
    >doch das rezept hat sich nicht geändert!

    der algorithmus hat sich schon deshalb mehrfach geaendert, weil sich die prioritaeten (geschaeftsfelder wie 'advertisment') verlagert und aufgefaechert haben. daher gibt es inzwischen massenweise firmen, menschen und programme, die davon leben, moeglichst schnell aenderungen zu analysieren, eigene vorgehensweisen und routinen zu optimieren - sich drauf einzustellen. was glaubst du, woher die abertausenden pseudo-portale kommen?

    'im grunde' hat sich ansonsten natuerlich kaum etwas veraendert, denn 'im grunde' ist es immer noch eine suchmaschine, die mit daten umgeht. "im grunde" hat sich uebrigens auch der linuxkernel nicht veraendert. du machst nullaussagen, aus denen nichts folgt ...


    >also wie man koran, marx und hitler in eine aufzaehlung
    >bringen kann ist mir echt schleier haft - da tut mir alles weh -

    in der tat. unwissenheit schmerzt.
    da offenkundig dein patternmatching nicht sonderlich ausgebildet ist, einfachste politische grundkennntnisse fehlen, von religionswissenschaftlichen aspekten auch eher bescheidene einfaeltige vorstellungen zu erwarten sind, du kurzum insgesamt die ueblichen eigenschaften eines stammtischparolen-anfaelligen und -argumentierers aufweist, geb ich dir mal ein raetsel auf! :)

    1. guckst du here: 🔗
    2. frage: warum hat 'Daniel Cohn-Bendit' die eierwerfer eigentlich mit 'faschisten' verglichen?


    ansonsten, zur unterstreichung, warum du ein stammtischler bist, lassen wir nochmal deine gesamtreaktionen revue passieren ...

    >beim besten willen der algo ist seit der gruendung im
    >grunde der gleiche abgesehn von der optimierung doch das
    >rezept hat sich nicht geändert!
    >aua klein bush in dir und die schurkenstaaten :D
    >also wie man koran, marx und hitler in eine aufzaehlung
    >bringen kann ist mir echt schleier haft - da tut mir
    >alles weh -
    >*lach* - erzaehl mehr von dir
    >*bruellll*
  • ratzekatze
    ratzekatze
    schiiiieeeb :D
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    @trance
    ">googlers algorithmus is eh bald ueberholt

    googles 'algorithmen' aendern sich seit bestehen staendig ...
    nach einer 'ueberholung' durch andere sieht es derzeit eher nicht aus ..."

    beim besten willen der algo ist seit der gruendung im grunde der gleiche abgesehn von der optimierung doch das rezept hat sich nicht geändert!

    "lieber microsoft, starbucks und hollywood als koran, marx und hitler. "

    aua klein bush in dir und die schurkenstaaten :D also wie man koran, marx und hitler in eine aufzaehlung bringen kann ist mir echt schleier haft - da tut mir alles weh -


    "floskelte er unbewusst eine falsche kulturvorstellung und stereotype aus dem 18. jahrhundert weiter ...

    die angloamerikanischen laender sind noch am ehesten diejenigen mit geopolitischem horizont und interaktion mit der welt. was dachtest du? dass unterbelichtete ewiggestrige globalisierungsgegner davon ahnung haetten?:)"

    *lach* - erzaehl mehr von dir

    *bruellll*
    http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?p=5431667
    http://kolumnen.de/frenkel-250504.html
  • iriJ
    Ich sags ja immer, Es wird einfach zu wenig politisiert in unserer Zeit.
  • trance-x
    trance-x
    ratzekater ...

    >googlers algorithmus is eh bald ueberholt

    googles 'algorithmen' aendern sich seit bestehen staendig ...
    nach einer 'ueberholung' durch andere sieht es derzeit eher nicht aus ...


    >überall steckt der wahn des brave faschistoiden amis
    >alles zu dominieren.

    ueberall steckt die alte faschistische/kommunistische/islamistische paranoiavorstellung vom boesen ami, dem boesen weltjudentum und dem boesen kapital. es schreien die menschelnden ideologen und strukturen, die hauptursaechlich fuer die meisten diktaturen, unterdrueckungssysteme, armut und probleme der menschheit mit sich selbst sind. zeit, diesen mob hinwegzuglobalisieren. lieber microsoft, starbucks und hollywood als koran, marx und hitler.
    kann eigentlich jeder aus der geschichte gelernt haben ... :)


    >ueber ihren tellerrand konnten sie noch nie schauen

    floskelte sie unbewusst eine falsche kulturvorstellung und stereotype aus dem 18. jahrhundert weiter ...

    die angloamerikanischen laender sind noch am ehesten diejenigen mit geopolitischem horizont und interaktion mit der welt. was dachtest du? dass unterbelichtete ewiggestrige globalisierungsgegner davon ahnung haetten?:)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    bin wieda da wer noch

    danke leutis
  • rep
    vernünftigerweise hast du diesen triumph 2 mal ausgekostet.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    korrekt.


    :D
  • rep
    einmalig.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    *g danke für die hilfsbereitschaft
    grüss den asterix schön..
    und immer dran denken-wird bald winter-vorsicht vor den schneeflocken, nicht das die dir aufn kopp fallen :D:D
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    ach beim graben kann ich helfen ;-))
    mein mann?
    na der geht der lieblingsbeschäftigung nach,
    römer verhauen ;-))
  • ratzekatze
    ratzekatze
    oh nee das geht garnicht :D und dann vielleicht noch die hände abgehackt dann kann sich die ratzekatze hier gleich eingraben ( nee quatsch , das geht ja ohne hände auch nicht mehr)

    was macht dein mann eigentlich gerade ?
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    paß uff, nich dat der explodiert,
    kann durchaus passieren,geht allet in rauch auf ;-))
  • ratzekatze
    ratzekatze
    das erschüttert mein dingsda jetzt aber gewaltig oh oh
  • ratzekatze
    ratzekatze
    na ehrer die heimliche geliebte sonst hätten wir das schon vorher gewusst

    @angy bevor der runterkommt sind uns mit ein bissel glück die köpfe von allein verlustig gegangen :D
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    mist, erkannt ;-))
  • ikomp
    angy bist du die frau vom asterix???
    staun!!!
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    doch doch hab schon angst,
    wenn mir denn der himmel auf den kopf fällt,
    weil dat macht dann bestimmt richtig aua,
    aber der bleibt ja noch wo er is,
    mal sehen wie lange noch ;-))
  • ratzekatze
    ratzekatze
    du schande ich stell mir grad vor, wie du verbandagiert den kuchen gebacken hast - du hast ja wohl auch vor garnix angst oder :D:D:D
    das dingsda erschütter ich mir auch manchmal ..au
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    nee nee, bein gebrochen, arm verstaucht,
    dingsda-erschütterung, weißt schon, wat da auf den schultern steckt,
    aber die erdbeeren sind heile geblieben,
    kuchen war super,
    ;-))
    aber klar, ne überlegung, nächste mal laß ich arbeiten ;-))
  • ratzekatze
    ratzekatze
    :D hoffentlich nix schlimmres passiert ? du sollst dich doch auch nich so überanstrengen angy, wozu gibts denn hier hilfarbeiter :D ?
    sich so die hände schmutzig zu machen ist doch no no *g
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    ja ja, also beim erdbeeren-pflücken bin ich im frühjahr von der leiter gefallen,
    dat tat richtig weh,
    kannste glauben
    ;-))
  • ratzekatze
    ratzekatze
    wie groß bist du ? und dann der kleine mann hinten mit der überdimensionalen blume- so groß wirst du in deutschland gemacht *g
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    am besten gefällt mir das blau-lila männiken ganz rechts ;-))
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    danke danke

    googlers algorithmus is eh bald ueberholt (daher sollte man diese ansicht der welt von google mal archivieren) und dann ereilt auch diesem monopolisten das schicksal von altavista und alltheweb und co
    aber egal was man nimmt(google/vivo/pro6+1 co) - überall steckt der wahn des brave faschistoiden amis alles zu dominieren. ueber ihren tellerrand konnten sie noch nie schauen *yeeheee* *ismokethemup* *yeeha*. deutschland ist halt nicht mehr als ein sauerkrautessende lederhosentragende NAZISOLDATEN country das neben libanon liegt.

    wenn euch das gefällt lade ich mal adolfi bush & co hoch auszuege aus reden.


    so guten morgen (bin nun wach und muss glei zu uni ) argh
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    sehr schöne serie. mir gefällt vor allem der automatische teil daran. es kommt jedoch die frage auf, wie kritisch es zu sehen ist, dass der monopolist google versucht jetzt auch die kunstproduktion an sich zu reißen.
  • elezzuw
    Morgen,
    wir finden deine Google-Art Klasse. Aus was man doch alles Werke machen kann!
    Weiter so!
    Liebe Grüße von Sammy
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ja morgenbin total muede
  • ratzekatze
    ratzekatze
    ach stells dir als experiment vor - hatte nur grad den witz mit dem blinden an der rauhfasertapete bildlich vor mir :D
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    soll ich kotzen und eine noch groesser deutschland apatie bekommen
  • ratzekatze
    ratzekatze
    ach ja der pfeil------> scheen... alle aus der serie nebeneinander zu hängen meint isch *g
    das liest sich dann die wand lang :D