KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Kette, Frau im vordergrund, Kater, Fenster, Erinnerung, Rosa

Erinnerungenfrau im vordergrundRosaKette

Titleo.T.
Material, TechniqueMixed media on wood
Dimension 80 x 80 cm
Tags
Categories
Info1266 13 13 1 5.1 by 6 - 12 Votes
  • 13 Comments Sign in to leave a comment.
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Danke Chris! Freut mich!
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Fürs Schieben, Bewerten, Kommentieren,@ Feedre und Alper Kara (verspätet) herzlichen Dank! VG
  • alper kara
    alper kara
    deine werke erzahlen was in jedem steckt eine geschichte drin lg
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    An Dich, Hans-Georg, herzlichen Dank! Ich freue mich sehr über Deinen ausführlichen Kommentar!
  • Hans- Georg Linden
    Hans- Georg Linden
    Ich finde an allen deiner Bilder gefallen, vor allem an diesem. Erblickt man doch immer wieder neues. Dank auch an Vaga die mit ihren schönen Worten den Blick noch zu schärfen weis. Es bedarf schon einige Zeit diese Komplexität auf zu nehmen. Sehr sehr schön Jaska, Danke.
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Ich grüß Dich, Monka! Danke!
  • Monka
    Monka
    das Bild zieht mich hinein und jedesmal wenn ich meine , ich habe alles entdeckt , wird das Augenmerk wieder zu einer anderen Stelle geführt um dort zu verweilen ...
    es hat eine wunderbare Tiefe und alles spielt auf mehreren Ebenen ...
    läßt der eigenen Phantasie viel Raum ... wunderbar
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Ich bin überrascht von so viel Zuspruch und netten wohlwollenden Worten für dieses Bild, von mir inzwischen "Bekannten" und Unbekannten hier im KN - vielen Dank an Daisy,synafae u. Tamarelke! Vaga - mir geht ein "Schauer" über den Rücken beim Durchlesen Deiner so einfühlsamen und kompetenten Formulierungen. Wenn ich mich aufbauen will, lese ich einfach Deine Zeilen hier. Nochmals danke!!!
  • Daisy
    Daisy
    wunderschöne kunst mit viel freiraum für fantasie und bandbreite bzw interpretation

    sehr gelungen , bin gespannt auf dein nächstes kunstwerk
  • simulacra
    simulacra
    Deine Bilder dieser Art wecken in mir immer den Wunsch, dabei zu sein. Dabei IM Bild.
    :)
  • Tamarelke
    Tamarelke
    Mein Erstgedanke hatte nur spontan einen Titel ergeben "Aus gutem Hause".
    Vaga hat echt überzeugend gesprochen....:-)!
    Deine Arbeiten sind immer wieder eine Entdeckungsreise und setzen Gedanken in neue Wege...LGelke
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Mir fehlen glatt die Worte bei der Interpretation -Wahnsinn- aber Du scheinst mir aus der Seele zu sprechen, Du fühlst Dich ganz und gar in das Bild hinein - besser geht nicht. Ich überlege, ob Du demnächst in meiner nächsten Ausstellungseröffnung die Einführung sprichst....?
    Du scheinst beides perfekt zu können, schließlich praktizierst Du auch künstlerisch. Danke, danke Vaga und lG!
  • Vaga
    Vaga
    Sehr viel stürzt hier sozusagen aus dem Rahmen, direkt in den Blick, dem einiges abverlangt wird während der Betrachtung. Er muss sortieren, hin- und herschieben, zusammen suchen, was zusammen gehört. Er muss schauen, welche Ebene zu welcher Szene gehört, denn hier sind viele, viele kleine Szenen, auch farblich vielfältig, zusammen gefügt zu einem großen Ganzen. Hier wird das Schauen fast zum Spannen, denn Spannendes wird hier dargeboten ;-). Durch proportionale Verschiebungen und Verkürzungen von Körpern und Räumen, wird hier der Eindruck einer erstarrten, aus einzelnen Puzzleteilen zusammen gesetzten, Momentaufnahme vermittelt.
    Kaum eine der hier dargestellten Personen scheint etwas mit den anderen zu tun haben zu wollen. Jede ist sich selbst die nächste und bewegt sich nicht von der Stelle, die die Künstlerin ihr zugewiesen hat. Ein Schmunzeln entlockt mir die kleine, rosafarben gekleidete weibliche Person halbrechts im Bild, die wie eine Tänzerin in ihrer Pose erstarrt, jedoch verzweifelt zu versuchen scheint, mit mir - als Betrachterin - Blickkontakt aufzunehmen, sich quasi in "meinen Vordergrund" zu schieben. Sie hat's auch geschafft, denn sie gefällt mir - mit ihrem vorwitzigen Gesichtchen ;-). Aber noch eine schafft's. Die kleine Katze, die sich von meinem Blick überrascht und überrumpelt zu fühlen scheint. "So erschreckend sehe ich doch gar nicht aus", möchte ich ihr zuflüstern. Aber ich werde jetzt gar nichts mehr sagen, denn es könnte sein, dass auch die anderen auf mich aufmerksam werden und sich aus ihrer Starre lösen. Was gäbe das für ein Gezeter und Gezerre zwischen ihnen. Wer beansprucht wieviel Platz und wem gehört "die Welt"??
    Ich fürchte, ich bin zu sehr ins Fabulieren gekommen. Aber es ist dein Bild, das so inspirierend wirkte, wenn man - wie ich - eine gehörige Portion Fantasie unter der Hirn-Haut sitzen hat ;-).

Bisher: 495.857 Kunstwerke,  1.938.696 Kommentare,  257.276.989 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚o.T.‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.