KunstNet uses Cookies. Details.
Schwarz, Grau, Kind, Vater, Kindheit, Mond

SchwarzGrauKindVater

  • Avatar
    Uploaded by Emina Josic

    Es sind zwei Gestalten zu erkennen, die dem Mond entgegengehen. Vater mit seinem Kind.
    Das Bild entstand im Zuge einer sehr traurigen Phase meines Lebens, die eine art Zäsur für mich darstellte.

    Dies ist übrigens das erste Bild, welches ich in meinem Leben gemalt habe :-)
    bitte nur konstruktive Kritik, danke!

Titleabschied von der kindheit
Material, TechniqueAcryl, Leinwand
Dimension 70x70
Year, Location2008
Tags
Categories
Info774 7 1 3.3 by 6 - 4 Votes
  • 7 Comments Sign in to leave a comment.
  • absurd-real
    absurd-real
    ein bild, dass so viel und treffend ausdrückt, kann niemals schlecht sein(...)
    ..ist bloß keine allgemeingültige sondern einzig nach deiner persönlichen Diagnose nach ausgelöste Empfindung.


    ...nur weg und mond nicht so.
    ..widerspricht sich ein wenig gegenüber dem was du im ersten Satz behauptet hast..oder?! ^^
  • sremmadnoiram
    ein bild, dass so viel und treffend ausdrückt, kann niemals schlecht sein; auch nicht trotz technischer mängel. die figuren sind sehr gut gelungen, auch das triste verwischte umfeld - nur weg und mond nicht so.
  • b29
    b29
    abgemagerte Aliens, die aus ihrem runden Raumfahrzeug auf den Betrachter zuschreiten
  • m-98iwdM
    Verunsicherung hin oder her. Das Bild ist schlecht.
  • R. Brunner
    R. Brunner
    Widerspiegelt die meist sehr schwierige und belastende Phase im Leben wo vieles im Dunkeln liegt und oft kein Weg in Sicht ist. Tolles Bild wenn auch einige technische Details vielleicht nicht korrekt sind, bringt aber die "Verunsicherung" doch sehr gut zur Geltung. LG
  • absurd-real
    absurd-real
    äh, sry technisches problem;)
  • absurd-real
    absurd-real
    Die Silhouetten der Figuren find ich noch am gelungensten, Für mich bewegen sie sich links vom Weg ab. Warum auch zum Mond, wenn die Venus kaum weiter ist?!