KunstNet uses Cookies. Details.
Vivement, Umschlungen, Ergreifend, Malerei,

vivementraschumschlungenergreifend

  • Avatar
    Uploaded by simulacra

    Das ist nun die klassische (Pinsel-)Umsetzung der Vorlage, die ich neulich online stellte. Hier begann ich etwas, das mir während der Bearbeitung fremd wurde.

    Schätze, so ist das Leben...

Title Vivement dimanche
Material, TechniqueAcryl on Canvas
Dimension (117 x 75) cm
Year, Location2012, Riol
Price Purchase
Tags
Categories
Info3095 48 60 5 4.9 by 6 - 30 Votes
  • 48 Comments Sign in to leave a comment.
  • schroedinger
    schroedinger

    hehe,
    molochs
    frau.
  • reffik
    reffik
    Superidee....tolles Bild...
  • simulacra
    simulacra
    Vielen Dank allen Reinschauern!
    :D
  • djembe
    djembe
    Wow ... unglaublich gut!
  • egaawressaW

    THIRTEEEEEEEE!!!
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Immer mal wieder zieht's mich hierher.
  • djembe
    djembe
    Wow .... bin total begeistert!!!
  • A-Hatter
    A-Hatter
    ...euphorisch sei ... ich schreib jetzt nix mehr.
  • simulacra
    simulacra
    Vielen Dank euch allen! *froi*
    :)
  • florin
    florin

    Tief greifend dein selbständiges Wesen, Synafae! Wunderbar geschaffen.
  • piotr_koshokar
    piotr_koshokar
    sehr schöne und gelungene Arbeit! Lg piotr
  • Günter
    Günter
    Wirkt noch überzeugender als die erste Version, das ist schon ein feines Werk, faszinierend!
  • WERWIN
    WERWIN
    @Daxt3r: Der Lupus nimmt sich alles... Dankeschön!
    @WERWIN: Echt? Hätte ich nicht so gedacht, dass das mir zuzuordnen ist.
    Ne, Rahmenhandlung fällt hier und heute wech. Immer wider schön, dich zu lesen!
    @Maria Rohrbach: Ja, ist es. Die Geschlechter sind ebenfalls austauschbar, wenn es auch hier auf die eher klassische Variante hinausläuft. :)


    Die webenartige Strichführung ist schon sehr verräterisch,aber auch
    das ganze Ocultar spricht für dich.gw
  • simulacra
    simulacra
    @Daxt3r: Der Lupus nimmt sich alles... Dankeschön!
    @WERWIN: Echt? Hätte ich nicht so gedacht, dass das mir zuzuordnen ist.
    Ne, Rahmenhandlung fällt hier und heute wech. Immer wider schön, dich zu lesen!
    @Maria Rohrbach: Ja, ist es. Die Geschlechter sind ebenfalls austauschbar, wenn es auch hier auf die eher klassische Variante hinausläuft. :)
  • Daxt3r
    Daxt3r
    erinnert mich irgendwie an einen Wolf mit aufgerissenem Maul! Toll!
  • WERWIN
    WERWIN
    Die charakteristischen Merkmale des dahinterstehenden Schöpfergeistes sind klar zu erkennen.
    Diese Idee braucht man in keinen Rahmen spannen!*!* w:-
  • Maria Rohrbach
    Maria Rohrbach
    Für mich ist das ein Liebespaar .... Sehr schön ..
  • simulacra
    simulacra
    Guten Morgen!
    Erich's Sterneladen würde heute vielleicht ganz gut laufen, ist aber nur so ein Gedanke.
    Realität = echte.Wirklichkeit= nur an Sonn- und Feiertagen erträglich ;)
  • kceB_A
    Mal doch mal einen!... Vielleicht findest Du so wieder zur Realität zurück *ggg* -Guten Morgen! GLG...
  • simulacra
    simulacra
    Hei, da mag mich ja jemand ganz besonders. Ich seh den Sternenhimmel... nicht ;)
  • kceB_A
    Na also - da hat doch "Synafaes Kunstnetaccount" ihm schon mal etwas (m.E. Bedeutendes!) voraus... :-D!
  • simulacra
    simulacra
    ? Was war denn mit Erichs Lampenladen?? LG.

    Er war bestimmt nicht "auf Dauer dekorativ". Nur so als Beispiel...
    :D
  • kceB_A
    ? Was war denn mit Erichs Lampenladen?? LG.
  • simulacra
    simulacra
    @gdubiel-art: Vielen Dank, ich freue mich!
    Tamarelke: Deine Formulierung finde ich interessant. Das bringt mir etwas näher, was vielleicht auch andere asl Unterschied darin sehen. Vielen Dank dafüR!
    LG
    @Ariane: Dankeschön für dein Lob! "das ist ja schon mal was, - auch was,
    das viele nicht schaffen!": Ja, zum Beispiel Erichs Lampenladen, damals. *|*
    @Ursula Ziethen-Kretzmer: Eine treffende Umschreibung, das kommt meinen Gedanken dazu sehr nahe und lässt mich schmunzeln :)
  • gdubiel-art
    gdubiel-art
    die Variante gefällt mir besser!
    und schieben...
  • Tamarelke
    Tamarelke
    Symbolische Aussage ist für mich gleich geblieben.
    Hier vor dem Bildschirm sagt mir die Vorlage mehr zu, aber eine Entscheidung war nicht leicht.
    Diese Erste (Vorlage)Arbeit scheint sich aus Nebel von Gedanken zu formieren und hat auch mich spontan und echt berührt.

    Beide Bilder sind ausgesprochen interessant!
    Beste Grüße
    elke
  • kceB_A
    Hi synafae!
    Großes Lob. Dieses Werk finde ich "auf Dauer dekorativ", und das ist ja schon mal was, - auch was,
    das viele nicht schaffen! LG ARiane
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Für mich eine liebevolle Umarmung: die Schattenseite unarmt die Lichtseite, aber alles geschiehtim Licht und nichts wird versteckt unter dem klaren Zeichen der Entwicklungsspirale und einer Blume des Lebens. Das weiße Licht weiß aber noch nicht, ob es überhaupt den Schatten haben will. (wie im Leben) Für mich ein sehr aussagekräftiges Bild.
  • simulacra
    simulacra
    Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich bin ein absoluter Wein-Unkenner, glaube aber bei deiner Umschreibung den hierauf bezogenen Begriff "halbtrocken" als die schlechtere Wahl – gegenüber der Vorlage – zu erkennen. Aber du musst dich doch für deinen Kommentar nicht entschuldigen ;)
    Grüß'le, S
  • enoilemak
    es ist wie beim wein....trocken oder halbtrocken ?
    die vorlage ist für mich der bereich trocken..
    entschuldige, sehr schön,das bild,wie immer
    gruß moni
  • neurgnom
    Ja. Das hätte ich viell. noch dazu schreiben sollen, dass ich, wenn ich die Vorlage nicht gesehen hätte, wohl von diesem hier umgeknallt und tief reingezogen worden wäre:-)
  • simulacra
    simulacra
    @M.G.: Ja klar, die Vorlage war auf jeden Fall ursprünglicher, es war ja – ob mehr oder weniger umfangreich – die Skizzierung der Idee. So ist das zumindest bei mir aber oft, wenn ich eine Arbeit in mehreren Umsetzungen sehe: Eindeutige Tendenz zu erster Version im direkten Vergleich. Manchmal wäre es vielleicht besser, nicht alles zu zeigen (Stichwort: Kontrolle).
    Das hier ist der klassische Fall der Online-Misere, leider von mir selbst erstellt, wo ich doch die Grenzen zwischen digitaler und analoger Arbeit oft überschneide: Das räumliche, haptische Erlebnis kann man mit digitalen Arbeiten eben nicht auf die Art erreichen, wie das analog der Fall ist, andererseits hat die digitale Arbeit Möglichkeiten, die fast unmöglich analog zu erreichen sind. Hier schauen wir jedoch alle zweidimensional, also ist das eben so.
    Vielen Dank für deine genauere Erklärung (die ich fast schon erahnt hatte, hehe)! :)

    @Feedre: Jo, ich habe ewig oft neu angesetzt und übermalt, deshalb erscheint es auch etwas weicher. Das Verhüllte sollte in der Digi-Version so hart umrissen rüberkommen, aber auf der Leinwand kam das nicht so gut, deshalb auch die etwas softere Linienführung. Danke dir fürs reinschauen!

    @Walburgi: Das freut mich aber. Ich danke dir für deinen Kommentar! LG
  • neurgnom
    Ich hab die letzten Tage immer wieder zwischen diesem und der Vorlage hin- und her geklickt.
    Die malerische Umsetzung ist sehr gut und in keinster Weise zu beanstanden. Doch ist und bleibt die Vorlage für mich das Original, da ich mich dort wesentlich intensiver berührt fühle und es für mich mehr Tiefe besitzt und unmittelbarer umgesetzt scheint?
  • Feedre
    Feedre
    auch klasse...die Farben sind etwas weicher..gefällt mir sehr gut. LgF
  • Walburgi Wöbse
    Walburgi Wöbse
    für mich die eindeutig bessere version!
    lieben gruß burgi
  • simulacra
    simulacra
    Dankeschön, Marina :)
  • ramdur
    Tolles Werk!!!!Deine Klassische Pinselumsetzung finde viel besser als die Vorlage!!!! Sehr schön!
  • simulacra
    simulacra
    @Marion Wenge: Mir geht es auch oft so, doch die unverstandene/ anders verstandene Version hat natürlich auch immer ihren besonderen Reiz. Reizend von Ihnen.
    @firefly: Vielen lieben Dank!
    @GURU_DOLF: Das erfreut mich sehr. Dankeschön.
    @K: Der Titel hat sich bei beiden Versionen geändert, nachdem mich ein kinetographisches Machwerk gleichen Titels erquickte und ich es mit dem Thema verband. :)
  • INFARBE
    INFARBE
    Ich persönlich habe die digitale Vorlage nie so ganz "verstanden" - jetzt erst begreife ich, was dieses Bild versucht auszusagen. Im Original ist das wahrscheinlich noch deutlicher zu sehen...
    Ein Bild, das einlädt zum Nachdenken und längeren Betrachten!
    Liebe Grüße
    Marion
  • Firefly
    Firefly
    Klasse!
    Ich meine, das hier ist noch lebendiger als die digitale Vorlage.
  • FLOD_URUG
    "Haben und Wollen" die perfekte - sehr genial geworden!
  • enottoonam
    ..heut morgen hatte es noch einen anderen Namen...und dieser jetzt?
    das Bild gefällt mir..l g K*
  • simulacra
    simulacra
    @hermann: Vielen Dank, ich freue mich über deinen Kommentar! Dein fremdes, inneres droht dich zu verzehren...
    @jaccolo: Deine Worte bedeuten mir viel. Das Digitale ist einfach eine andere Ebene. Ich weiss gar nicht immer genau, was jetzt wozu besser passt, aber das ist wohl bei allen Medien (Bleistift, Tusche, Pinsel etc.)so: Wenn es fertig ist, weiss man mehr. Dankeschön :)
  • hermann hirschberger
    hermann hirschberger
    das ist die Metamorphose aus der digi-
    Vorlage. Ein durchscheinder Körper der
    von einem Phantom umschlungen wird.
  • jaccolo
    jaccolo
    der "digitale vorgänger" mag optisch dekorativer sein, doch dieses werk spricht mich persönlich sehr viel mehr an.
    berührend stark! stark berührend!
  • simulacra
    simulacra
    @Monka: Dankeschön für deinen Kommentar! Utopisch. Vielleicht auch überbordend. Aber so ist's jetzt. :D
    @no_one: Hi Sandra! Du hast recht, ich wollte die körperlichen Attribute noch ein bisschen verfremden, der Entwurf war mir dahin gehend zu "flach" und normal. ;)
  • Monka
    Monka
    ein wenig utopisch aber sehr gelungen ...LGM.
  • eno_on
    bei der ersten version ist es für mich definitiv ein körper der "umschlungen" wird - hier wirkt es eher wie ein skelett... nach wie vor fesselnd!