KunstNet uses Cookies. Details.
Portrait, Aquarell

Portrait

  • Avatar
    Uploaded by Thomas Müller

    Ich kann mich nicht entscheiden ob das gesamte Bild (links), oder der Ausschnitt (rechts) besser ist.
    Vielleicht habt ihr eine Meinung

TitleTränenreich
Material, TechniqueWatercolor on paper
Dimension 24 x 30 cm
Year, Location2012 Lage
Price Purchase
Tags
Categories
Info1520 24 5 1 4.7 by 6 - 9 Votes
  • 24 Comments Sign in to leave a comment.
  • sternenstaub
    sternenstaub
    3 meinungen.........so ist das:-)
    die haare stören, also rechts !
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Das rechte zieht mich an!
    Lg.Jadranka
  • lrekcanK
    Das gesamte linke find ich besser.
  • sgniwegnaro
    ich find das nebeneinander spannend
  • enoilemak
    klasse aquarell :DDD
    rechts!!
  • Thomas Müller
    Thomas Müller
    wieder eine sehr schöne arbeit, tendiere auch zu rechts..
    ich würde es auch toll finden, deine aquarelle größer zu sehen, kommt bestimmt super gut!!
    lgb

    Ich war mal noch kleiner - und ich werde immer größer ;-))
    Danke
    LG
  • Walburgi Wöbse
    Walburgi Wöbse
    wieder eine sehr schöne arbeit, tendiere auch zu rechts..
    ich würde es auch toll finden, deine aquarelle größer zu sehen, kommt bestimmt super gut!!
    lgb
  • Walburgi Wöbse
    Walburgi Wöbse
    [quote="c1160298"]Ich glaube, bezüglich der Größe von Werken muss man die Technik berücksichtigen.
    Meiner Meinung nach ist es besonders bei Aquarellen kaum möglich (oder nur sehr schwierig), bei sehr großen Formaten die gleiche Wirkung zu erzielen, wie bei kleinen Formaten, da sich die typischen Aquarell-Effekte nicht skalieren lassen.

    Bei einem gespachtelten Öl- oder Acrylbild kann man die Grobheit bzw. Struktur durch die Pinsel- oder Spachtelgröße and das Format anpassen. Bei einem Aquarell ist das ungleich schwieriger. Wassertropfen, Gerinsel, Ausblutungen usw. lassen sich nicht so einfach sklaieren.

    Korrigiert mich, wenn ich Blödsinn schreibe.

    das ist absolut kein blödsinn den du schreibst, ich bin mit aquarellen angefangen und habe auch in den größen 60x80 gearbeitet, das geht wunderbar, es ist möglich!
  • Thomas Müller
    Thomas Müller
    Danke nochmals für das Feedback. Ich tendiere auch zu rechts, lasse es trotzdem so wie es ist.
    LG
    Thomas
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Ganz wunderbar! Deine Portraits sind unwahrscheinlich ausdrucksstark. Ich bin immer wieder überrascht, mit welch ungewöhnlicher Farbpalette du Gesichter malst. Plädoyer für rechts.
  • natasha
    natasha
    Ich finde beide Varianten sensationell, aber beim ganzen Bild kann ich das Gesicht als solches irgendwie besser erfassen - mitsamt seinem Ausdruck. Gleichzeitig finde ich den Eindruck von reichklein zum Haar auch nicht falsch. Es hat wohl beides irgendwo seine eigene Berechtigung.
  • Thomas Müller
    Thomas Müller
    Ich glaube, bezüglich der Größe von Werken muss man die Technik berücksichtigen.
    Meiner Meinung nach ist es besonders bei Aquarellen kaum möglich (oder nur sehr schwierig), bei sehr großen Formaten die gleiche Wirkung zu erzielen, wie bei kleinen Formaten, da sich die typischen Aquarell-Effekte nicht skalieren lassen.

    Bei einem gespachtelten Öl- oder Acrylbild kann man die Grobheit bzw. Struktur durch die Pinsel- oder Spachtelgröße and das Format anpassen. Bei einem Aquarell ist das ungleich schwieriger. Wassertropfen, Gerinsel, Ausblutungen usw. lassen sich nicht so einfach sklaieren.

    Korrigiert mich, wenn ich Blödsinn schreibe.


    Das ist zwar kein Blödsinn den du da schreibst, liebe(r) Firefly, aber dennoch nicht ganz richtig. Auch bei Aquarellen kannst du auf sehr große Formate gehen und die Aquarell-Effekte lassen sich (sogar) teilweise noch besser darstellen. Es gibt aber die Möglichkeit – da um einiges billiger – mit Acrylfarben wie mit Aquarellfarben zu arbeiten, nämlich mit viel Wasser verdünnen. Und sogar auch herrlich lasieren. Schaut euch mal Bilder von Walter Angerer dem Jüngeren an. Der malt mit Acrylfarben Aquarelle! Und zwar in groß und großartig! Und gerade deine Bilder lieber Thomas (übrigens warum werden deine Motive immer düsterer und dramatischer???) in deiner Technik wären mit verdünnter Acrylfarbe einfach noch genialer! LG Felischa



    Habe ich schon ausprobiert :-)

    Halb so schön

    Vielleicht passt diese Dramatik besser in die Herbstzeit, als in den schönen Frühling. Ich kann es dir aber nicht genau erklären !
    LG
    Thomas
  • Felischa
    Felischa
    Ich glaube, bezüglich der Größe von Werken muss man die Technik berücksichtigen.
    Meiner Meinung nach ist es besonders bei Aquarellen kaum möglich (oder nur sehr schwierig), bei sehr großen Formaten die gleiche Wirkung zu erzielen, wie bei kleinen Formaten, da sich die typischen Aquarell-Effekte nicht skalieren lassen.

    Bei einem gespachtelten Öl- oder Acrylbild kann man die Grobheit bzw. Struktur durch die Pinsel- oder Spachtelgröße and das Format anpassen. Bei einem Aquarell ist das ungleich schwieriger. Wassertropfen, Gerinsel, Ausblutungen usw. lassen sich nicht so einfach sklaieren.

    Korrigiert mich, wenn ich Blödsinn schreibe.


    Das ist zwar kein Blödsinn den du da schreibst, liebe(r) Firefly, aber dennoch nicht ganz richtig. Auch bei Aquarellen kannst du auf sehr große Formate gehen und die Aquarell-Effekte lassen sich (sogar) teilweise noch besser darstellen. Es gibt aber die Möglichkeit – da um einiges billiger – mit Acrylfarben wie mit Aquarellfarben zu arbeiten, nämlich mit viel Wasser verdünnen. Und sogar auch herrlich lasieren. Schaut euch mal Bilder von Walter Angerer dem Jüngeren an. Der malt mit Acrylfarben Aquarelle! Und zwar in groß und großartig! Und gerade deine Bilder lieber Thomas (übrigens warum werden deine Motive immer düsterer und dramatischer???) in deiner Technik wären mit verdünnter Acrylfarbe einfach noch genialer! LG Felischa
  • reichklein
    reichklein
    der ausschnitt spricht mich mehr an, da das haar nicht so recht zu passen scheint, starker gesichtsausdruck
  • Thomas Müller
    Thomas Müller
    Ich glaube, bezüglich der Größe von Werken muss man die Technik berücksichtigen.
    Meiner Meinung nach ist es besonders bei Aquarellen kaum möglich (oder nur sehr schwierig), bei sehr großen Formaten die gleiche Wirkung zu erzielen, wie bei kleinen Formaten, da sich die typischen Aquarell-Effekte nicht skalieren lassen.

    Bei einem gespachtelten Öl- oder Acrylbild kann man die Grobheit bzw. Struktur durch die Pinsel- oder Spachtelgröße and das Format anpassen. Bei einem Aquarell ist das ungleich schwieriger. Wassertropfen, Gerinsel, Ausblutungen usw. lassen sich nicht so einfach sklaieren.

    Korrigiert mich, wenn ich Blödsinn schreibe.


    Richtig - auch das "fast-waagerechte" Arbeiten erschwert das malen von größeren Formaten. Die Papiergrößen sind dann auch dementsprechend.
    Aber ich glaube "Jaska" meint, dass ich meine Art zu malen auf eine große Leinwand bringen sollte. Das reizt mich schon, würde aber eine Umstellung auf Öl- oder Acrylfarben bedeuten. Und einige Effekte, wie du schon sagst, würde man nicht darstellen können.
    Auf dem Bildschirm ist man klar im Vorteil, ein 180cm großes Gemälde kann man auf einen Monitor einfach nicht gut darstellen.
    Danke für deine Ausführungen.
    LG
    Thomas
  • Firefly
    Firefly
    Ich glaube, bezüglich der Größe von Werken muss man die Technik berücksichtigen.
    Meiner Meinung nach ist es besonders bei Aquarellen kaum möglich (oder nur sehr schwierig), bei sehr großen Formaten die gleiche Wirkung zu erzielen, wie bei kleinen Formaten, da sich die typischen Aquarell-Effekte nicht skalieren lassen.

    Bei einem gespachtelten Öl- oder Acrylbild kann man die Grobheit bzw. Struktur durch die Pinsel- oder Spachtelgröße and das Format anpassen. Bei einem Aquarell ist das ungleich schwieriger. Wassertropfen, Gerinsel, Ausblutungen usw. lassen sich nicht so einfach sklaieren.

    Korrigiert mich, wenn ich Blödsinn schreibe.
  • Simon
    Simon
    Wieder einmal große Klasse!!!
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Hier wirken Deine Bilder auch ganz groß! Aber warum malst Du nicht mal solche Bilder in GROß!
  • Thomas Müller
    Thomas Müller
    Sehe ich ganz genau so - die Haare lenken ab. Der große Ausschnitt des Gesichts rechts ist optimal! Wieder mal möchte ich das Kompliment zurückgeben -große Klasse, Thomas! Mir gefallen Deine Werke merkwürdigerweise auch sehr gut!

    ... meine kleinen Bildchen ?! , danke !
  • Hanne Neß
    Hanne Neß
    Sehe ich ganz genau so - die Haare lenken ab. Der große Ausschnitt des Gesichts rechts ist optimal! Wieder mal möchte ich das Kompliment zurückgeben -große Klasse, Thomas! Mir gefallen Deine Werke merkwürdigerweise auch sehr gut!
  • ErnstG
    ErnstG
    Je Ausschnitt, desto dramatischer Thomas!
    Aber für mich ist viel entscheidender die Umsetzung,
    die wieder Deine unverwechselbare Handschrift zeigt.
    Ernst
  • D-J
    D-J
    ja, rechts.
  • Thomas Müller
    Thomas Müller
    Ich finde den Ausschnitt rechts noch besser.
    Fokussiert mehr und hebt dadurch die Dramatik.
    Links lenken die feinen Haare etwas von der eigentlichen Bildaussage ab.

    Aber das ist Mäkeln auf hohem Niveau.
    Das Bild ist klasse gemalt.

    Danke, ja mir ging es genauso !
  • Firefly
    Firefly
    Ich finde den Ausschnitt rechts noch besser.
    Fokussiert mehr und hebt dadurch die Dramatik.
    Links lenken die feinen Haare etwas von der eigentlichen Bildaussage ab.

    Aber das ist Mäkeln auf hohem Niveau.
    Das Bild ist klasse gemalt.