KunstNet uses Cookies. Details.
Malerei, Früchte

TitleFrüchte
Material, TechniqueAcryl/Leinwand
Dimension 60x60
Year, Location2009
Price 1900 EUR Purchase
Tags
    Categories
    Info452 2 2 by 6 - 1 Vote
    • 2 Comments Sign in to leave a comment.
    • Eva Kirn
      Eva Kirn

      Leider kann ich kein Latein, aber Sie scheinen bei dem Bild Assoziationen zum Uterus zu haben,wie man mir erklärte. Warum auch nicht. Freud jedoch führte nicht den Pinsel, sondern meine Anschauung dieses einen Pfirsichs, den ich porträtiert habe.Sie ahnen nicht, wie seltsam ich vom Gemüsehändler betrachtet wurde bei der Frage "Wieviel Pfund dürfen es sein" und ich darum bat, mir in Ruhe einen aussuchen zu dürfen.Eine Himbeere oder Erdbeere hat er mir geschenkt; seine Kassenwaage hätte darauf nicht reagieren können.Um den Menschen nicht zu verwirren, fühlte ich mich zu einer Erklärung meines Verhaltens genötigt und sagte, dass ich die Frucht malen wolle und nicht essen. Das aber befremdete ihn vollends, seine Augen wurden glasig.Auf welchem Weg ich unter dem Thema Stillleben zu "Lebendige Natur"gekommen bin können Sie auf meiner website:www.eva-kirn.de nachvollziehen.Die Unvergänglichkeit des Lebens auf der Erde verkörpert sich für mich, gegen die Vergänglichkeit des Menschen, in der Natur, ihrem Wachstum und den Früchten.Mit Ihrer Assoziation kommen Sie dem Bild nahe,Freuds Psychoanalyse aber prallt daran ab. Freundlichen Gruß Eva KIrn
    • Vaga
      Vaga
      Cervix uteri - malum persicum, so meine Assoziation. Da führte möglicherweise Freud die Künstlerhand. ;-)