KunstNet uses Cookies. Details.
  • 43 Comments Sign in to leave a comment.
  • ixX
    ixX
    Danke für deinen Rundgang Harald. Auch dir - u. allen OsterEiVerschenkern/innen frohe Ostern.

    Ja, vllt. wieder mal ein auffrischender Impuls - heute - ganz passend das Thema.
    Daher wünsch ich allen mehr ZusammenseinsZeit+Freude anstatt Kommerz-u. Elektro-Geschenke.
  • H.e.Urb
    H.e.Urb
    http://www.centennialbulb.org
    Frohe Ostern
    G&&&
    Harald
  • ixX
    ixX
    da ..., da ist das O
  • ixX
    ixX
    Hi synafae,
    na mich wunderts gar nicht, dass der Film und auch andere zu diesem Thema auf youtube gesperrt wurden. Überleg mal, was es für Konseqenzen (in Politik und Wirtschaft) haben müsste, würde das in der Öffentlichkeit stärkere Aufmerksamkeit bekommen. ;) Aber gerade dass der Film nicht mehr gezeigt wird, spornt hoffentlich wieder an, es als gesellschaftl. Thema wieder neu zu beleben.

    VG
  • simulacra
    simulacra
    Hi ixX
    Sorry, dein Kommi habe ich gerade erst gelesen. Der Film ist -zumindest auf YouTube- nicht mehr vorhanden. Ich wusste aber schon, was geplante Obsoleszenz ist, weil ich vor einiger Zeit einen Film über Glühbirnen sah, und darin wurde dieses Schema anhand eines der allerersten Gescchäfte dieser Art erklärt: Die Absprache der Herabsetzung der Lebensdauer von Glühbirnen. Das geschah weltweit und ist fast hundert Jahre (oder so um die 80, ganz genau weiß ich es nicht mehr) her. Seitdem ist das System wahrscheinlich sehr gereift und wir können solche Vorgänge wohl nur schwerlich nachvollziehen. Aber umso schöner, wenn es doch mal klappen solle!
    :)
  • ixX
    ixX
    Hi synafae, hast du dir den Film mal angeguckt?
  • simulacra
    simulacra
    Und wieder was gelernt: Ich habe keinen blassen Schimmer, was das bedeutet.
    Das wusste ich vorher nicht!
  • ixX
    ixX
  • ixX
    ixX
    der zu empfehlende Doku-Film, welcher u.a. auf ARTE gezeigt wurde:

    Kaufen für die Müllhalde (ARTE/HD)

    -----------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.mitwelt.org/geplante-obsoleszenz.html

    http://www.gallien.org/serendipity/index.php?/archives/2148-Das-Phoebuskartell.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Phoebuskartell



  • ixX
    ixX
    zum Kommentar von Heinrich:

    "Dir wird niemand unter die Arme greifen
    und helfen...
    Hast du Fehler gemacht ...bist du untergestuft...
    Daneben stehen viele andere...
    Börse halt...

    Davon kannst du nicht leben nur spielen..."

    m e i n e r:

    Klar ;) BÖRSE HALT !
  • D-J
    D-J
    na, dann setz dich gleich mal weiter ein
    - gegen landeinkäufe von ausländern in afrika (vertreibung der einheimischen inklusive), damit die "erste welt" immer hübsch zu essen hat
    - für den mindestlohn weltweit (deswegen wurde ja inzwischen ganze industriezweige in billiglohnländer ausgelagert)
    - gegen profite, die ein nachvollziehbares maß schon lange überstiegen haben
    - gegen geschäfte, bei denen es nur und ausschließlich um geld geht (denn dafür wurde es nicht erfunden)
    und natürlich gegen alle auswüchse, die derlei bestrebungen mit sich bringen.
    ich gebe den stab gerne an jüngere ab.
  • ixX
    ixX
    Natürlich, um mir Nahrung, Wohnung usw. zu finanzieren. Dazu verdien ich Geld und ohne Geld wärs nicht möglich, hab ja keinen Hof u. keine Landwirtschaft.

    Geld brauchen wir alle - immer noch. Der eine mehr als der andere. Und ich möchte, um Himmels Willen..., auch nicht im Entferntesten den Eindruck vermitteln, mit meiner Haltung das System des Kommunismus anzupreisen. Oft genug wird alles in einen Topf/in eine Schublade gesteckt.

    Allerdings hab ich sehr viel gegen die Skrupellosigkeit derjenigen Verfahren, von denen hier die Rede ist, welche einigen wenigen Überfluss bringt, die meisten Käufer zu Marionetten und die Länder der Ärmsten zu Müllberge macht.

  • D-J
    D-J
    täusch dich nicht, auch deine eigene freiheit ist keine, sondern ungemein monetär bedingt.
  • ixX
    ixX
    Es gibt bereits Überlegungen u erste Möglichkeiten, so dass man allem; Wirtschaft, Verbrauch u. Umwelt gerecht werden kann. Die Produkte werden aus Materialien, die z.B. essbar sind oder sich zersetzen und ohne Verwendung von Giften hergestellt (Textilien z.B.)

    Wichtig ist doch, dass der Verbraucher mitbestimmt und solche Themen stärker in den Fokus treten. Produktionsverfahren, der Konsum an sich usw. wird nicht nur Nebensache oder Gewinnsache der Konzerne, sondern hoffentlich für die Gesamtheit fortschrittlich.

    D.J. Du sprichst die Freiheit an. Was ist denn mit der Freiheit derjenigen, die inmitten der Elektromüllberge (dem Müll, der z.B. aus Dtl. heraus u. dorthin geschafft wird), leben müssen? Das/dieses System funktioniert doch nur für uns gut.
  • D-J
    D-J
    http://derstandard.at/1348284293466/Geraete-mit-gezielt-eingeplantem-Ablaufdatum

    Wusstest du, dass es z.B. eine Glühbirne gibt, die schon länger als 100 Jahre brennt? Die zweite Webcam, die sie seit einiger Zeit zum Zwecke der Dokumentation dazu filmt, ist bereits kaputt. Es könnten auch heute Glühbirnen geben, die das noch schaffen.
    http://www.beeindruckendes.de/?cnt=beeindruckend&dat=unglaublich_09

    Geplante Obsoleszenz gab es bereits in den 20igern des letzten Jahrhunderts, um den Konsum der Käufer zu beeinflussen. Weltweit taten sich Firmen u Konzerne zusammen, fortan Produkte zu produzieren, die eine viel kürzere Lebensdauer haben. Wer sich als Fabrikant nicht daran hielt, musste hohe Strafen zahlen. Zwischenzeitlich gab es einige Anklagen, u.a. gegen "apple", da kam es allerdings letztlich zu nem Vergleich. Warum wohl? Es gibt einen sehr guten Doku-Film zum Thema, ich hoffe, dass ich den Link dazu bald finde.


    an die glühbirne dachte ich auch gleich. aber eben weil dieses thema so alt ist, sehe ich keinen grund für spontane erregung, nur weil du das thema gerade für dich entdeckt hast.
    ich denke, solange wir freiheit und marktwirtschaft im zusammenhang aussprechen, müssen wir uns nicht wundern, dass die wirtschaft sich bemüht, den markt in bewegung zu halten. wo kämen wir denn da hin, wenn alle dinge ein leben lang haltbar wären? ein gewerblicher betrieb nach dem anderen würde schließen ...
    nicht, dass ich das gut finde. auch ich mache mir sorgen um unsere umwelt. aber in diesem besten aller systeme sehe ich keine alternative.
  • heinrich
    heinrich
    Reiser geht's gut...
    Wie dir und mir auch...
    Uns geht's gut...
    Glaube mir...

    :-}
  • ixX
    ixX
    @ heinrich
    Lies dir doch mal Reisers Kommentare dazu durch...und
    überdenk dann deinen letzten...



  • heinrich
    heinrich
    Ixi...ist bei dir was auf der Platte kaputt?
    :-}
  • ixX
    ixX
    @ Reiser
    Argumentation u. Ernsthaftigkeit scheint Menschen WIE DICH zu überfordern. Es ist natürlich wesentlich leichter u. bequemer, auf die emotionale Schiene rüberzugleiten.

    Trotzdem danke Reiser, alle Reaktionen hier sind erwünscht, sind nicht einfach Experiment, sondern damit auch (d)eine kleine Dokumentation.
  • heinrich
    heinrich
    Tauschbörsen ist eine gute Idee...
    Aber da muss man richtig gut sein...
    Die Leute schreiben doch ihre Bewertungen...

    Dann weißt du ganz schnell
    was du wert bist...

    :-}

    Dir wird niemand unter die Arme greifen
    und helfen...
    Hast du Fehler gemacht ...bist du untergestuft...
    Daneben stehen viele andere...
    Börse halt...

    Davon kannst du nicht leben nur spielen...

  • resieR
    leg mal deine moralkeule beiseite damit vergraulst du nur
  • ixX
    ixX
    @ Reiser
    Das mit den Reparaturen hast du noch später hinzugefügt.

    ...daher auch mein Nachtrag:

    Stimmt - das hat System,
    aber es gibt bereits Möglichkeiten: Z.B. erklären bestimmte Leute im Netz teilw. per Video, wie eingebaute Verfall-Chips in Geräten korrigiert werden. Es gibt auch Tauschbörsen, da kann man z.B. Talente/Tätigkeiten/Arbeiten - die man selbst nicht hinbekommt gegen andere, die man hingegen gut kann - tauschen. Sowas könnte sich gerne weiter ausdehnen.
  • ixX
    ixX
    Argumentation u. Ernsthaftigkeit scheint einige Menschen zu überfordern. Es ist natürlich wesentlich leichter u. bequemer, auf die emotionale Schiene rüberzugleiten.

    Trotzdem danke Reiser, alle Reaktionen hier sind erwünscht, sind nicht einfach Experiment, sondern damit auch (d)eine kleine Dokumentation.



  • resieR
    die streiter für eine gute sache kommen immer so wahnsinnig nett rüber :-)))
    das problem is natürlich dass die reperaturkosten einfach zu hoch sind
  • ixX
    ixX
    Es wird von dir nur allzu leicht mit Verschwörungstheorie verwechselt oder abgetan, was für uns und diejenigen (Indien z.B.), die den Elektroschrott zugeliefert bekommen und was Natur in riesige Müllhalden verwandelt, doch tagtäglich Realität bedeutet. Aus den Augen, aus den Sinn. Ist das ernsthaft deine Meinung?
  • resieR
    die lebensdauer aller elektronik artikel nahm seit verlagerung der produktion nach asien ab
    da muss man keine verschwörungstheorien draus basteln

    wenn steve jobs sagte nach 2 jahren sei es eh zeit
    für ein technisch erneuerten i-pod
    + damit durchkommt--
    wer hat da schuld?
  • ixX
    ixX
    http://derstandard.at/1348284293466/Geraete-mit-gezielt-eingeplantem-Ablaufdatum

    Wusstest du, dass es z.B. eine Glühbirne gibt, die schon länger als 100 Jahre brennt? Die zweite Webcam, die sie seit einiger Zeit zum Zwecke der Dokumentation dazu filmt, ist bereits kaputt. Es könnten auch heute Glühbirnen geben, die das noch schaffen.
    http://www.beeindruckendes.de/?cnt=beeindruckend&dat=unglaublich_09

    Geplante Obsoleszenz gab es bereits in den 20igern des letzten Jahrhunderts, um den Konsum der Käufer zu beeinflussen. Weltweit taten sich Firmen u Konzerne zusammen, fortan Produkte zu produzieren, die eine viel kürzere Lebensdauer haben. Wer sich als Fabrikant nicht daran hielt, musste hohe Strafen zahlen. Zwischenzeitlich gab es einige Anklagen, u.a. gegen "apple", da kam es allerdings letztlich zu nem Vergleich. Warum wohl? Es gibt einen sehr guten Doku-Film zum Thema, ich hoffe, dass ich den Link dazu bald finde.
  • mad
    mad
    habe neulich die kunstsendung um 19:20 in 3sat geguckt - die übrigens sehr zu empfehlen ist - da gings darum. es gibt einen typ, der betreibt eine website, auf der er veröffentlicht, welche marken und produkte welchen eingebauten schrott haben.
    ... ich versuch mein bestes - aber es gibt so viel dieser art ...
  • ixX
    ixX
    Habe mich kürzlich noch etwas näher damit befasst, obwohl ich vor Jahren beim Kauf eines elektr. Geräts schon mutmaßte, dass da was faul ist, als es ausgerechnet nach dem Garantieverfall kaputt ging. Welche globalen Auswirkungen diese "geplante Obsoleszenz" tatsächlich hat und wem sie nützt u. wie/wem sie in welchem Ausmaß schadet, muss viel, viel mehr Raum in der Öffentlichkeit gewinnen.

    Fidel: Wär doch schön, wenn noch Weiteres dazu entsteht, auch außerhalb des Künstlerischen. Vielleicht inspirierts dich zu was Neuem. Dies hier ist bestimmt nur mein AllerErstes zum Thema.
  • mad
    mad
    klar ist das ein sehr wichtiges thema. aber mich würde so ein "hinweisschild" nicht ansprechen, da wir eh zu viele schilder überall haben - da bräuchte es für mich was anderes.
  • D-J
    D-J
    da bin ich aber froh. :D
  • ixX
    ixX
    Sorry, D.J., aber wer auf den Weltuntergang wartet, von dem erwarte ich hier natürlich keine ernsthafte Beteiligung.
  • mad
    mad
    was erwartest du? wollen wir noch schnell vorm weltuntergang eine demo gegen das altbekannte organisieren? ;)

    nur mit schnaps ... und anderen drogen .)
  • D-J
    D-J
    was erwartest du? wollen wir noch schnell vorm weltuntergang eine demo gegen das altbekannte organisieren? ;)
  • ixX
    ixX
    die sache kannt ich wohl. allein, mir fehlte der begriff. vielen dank!


    Die ganze Sache ist ja keine Nebensache oder ist sie es für dich - nur Begriff u. zur Nebensache geworden?
  • mad
    mad
    das ist ja nett, aber nicht wirklich klug von dir. Mein Weihnachtswunsch wärs, dass sich jeder dafür interessiert.

    wer kann schon dauernd klug sein. ich würde mir wünschen, alle täten sich für bge interessieren
  • D-J
    D-J
    die sache kannt ich wohl. allein, mir fehlte der begriff. vielen dank!
  • heinrich
    heinrich
    Bei mir ist nur Stress...
    :-}
  • ixX
    ixX
    sehr gute Idee
  • Monika Drummer
    Monika Drummer
    fürs Weihnachtsfest selbst könnte man das mal planen....
  • ixX
    ixX
    das ist ja nett, aber nicht wirklich klug. Mein Weihnachtswunsch wärs, dass sich jeder ein klein wenig mehr dafür - u.v.a. für die Konsequenzen interessiert.
  • mad
    mad
    ... außer vllt ... weils von dir ist .)
  • mad
    mad
    mich nicht so wirklich, muss ich zugeben