KunstNet uses Cookies. Details.
Baum, Fotografie, Konzept, Winter, Perspektive, Krumm

BaumFotografieKonzeptBäume

  • Uploaded by Tim Panienski

    Diese Fotos wurden von einem Punkt aus geschossen, so dass sich Bäume, di ein echt auf einer Ebene liegen, plötzlich krümmen, wenn man die Bilder zusammen klebt.

TitleWinterbäume
Material, TechniqueFotocollage auf Pappe
Dimension 100x100cm
Year, LocationSolingen 2005
Price auf Anfrage
Tags
Categories
Info1773 7 5 by 6 - 2 Votes
  • 7 Comments Sign in to leave a comment.
  • irist
    cool!

    lg
    tsiri
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    Hi, doch ich habe eine Digitalkamera und auch einen Rechner und benutze beide auch lieber als Analoge. Aber ich finde, dass derjenige, der zum Künstler werden will alle Medien und Methoden probiert und gedacht haben sollte. und für dieses Projekt war es mir halt wichtig, es Analog zu tun... dass die Farbwerte darunter leiden war mir recht egal, z.B. habe ich auch einfach gegen die Wintersonne fotographiert, was meinem Motiv aber zugute kommt (wie ich finde) da so die Bäume selbst auf dem Original nur schwarze Linien sind.
  • 102
    102
    Hi timppunkt schön das es noch analogfotografen gibt! Digi ist ja viel einfacher, nur hast du wahrscheinlich keine? ein kumpel von mir hat ein geniales panorama von Freiburg zusammengebastelt. glaube es ist auf deliriumfuriosum.com zu sichten... rechner hast du auch keinen? da sparste dir das nochmal fotografieren und kannst auch die kontrastwerte verbessern... aber das war wohl auch gar nicht deine Intention oder?
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    nein kein pro.

    das einzige worum es mir geht ist konstruktive kritik. und mit :"ist die schlechte montage der einzelnen pics beachsichtigt?" kann ich nichts anfangen und kann es auch leider nicht nach deinem deutlicherem Kommentar. egal.

    Sollte das phänomen der "stürzenden linien" etwas mit der "korrektion der benutzen scherbe" (whatever?) zu tun haben, so bitte ich um verzeihung, dass ich ein phänomen mit meinem laiehaften Vokabular zu umschreiben versucht habe.

    die schlechten tonwerte/kontraste kommen daher, dass es nur ein foto der fotos ist, die ich - da sie analog geschossen sind - nur abfotographieren konnte.
  • geronimo
    geronimo
    hi, also um deutlicher zu werden, weder die montage, egal ob gerade oder ungerade (was immer das heissen mag), noch die komposition, gefallem mir persönlich. die tonwerte sind eher dürftig herausgearbeitet und über die mathematik zur berechnung von objektiven und das zustandekommen von stürzenden linien, möchte ich mit dir in keinen dialog eintreten. du bist da sicher ein proooo. dein werk ist grossartig, wunderschön montiert und du solltest dich daran noch lange erfreuen.
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    was verstehst du unter schlechter montage? dass es sich um ein ungrades bild handelt mit ungleichmäßigen kanten? dann ja. wobei ich es nicht als schlecht empfinde.

    und doch, es hat etwas mit dem Standpunkt zu tun. wenn Objekt A weiter von Stantpunkt X als Objekt B entfernt ist, , die Grade zwischen B und A aber nicht auch durch X läuft (also alles in reihe steht) so krümmt sich des gepuzzelte Bild, wenn man die einzelnen Aufnahmen, die ja grade sind ... naja ich kann es nicht per wort erklären... und im grunde ist es auch wurscht :)
  • geronimo
    geronimo
    und was soll uns das sagen? im übrigen hat das weniger was mit der aufnahmeposition zu tun, als mit der korrektion der benutzen scherbe. ist die schlechte montage der einzelnen pics beachsichtigt?