KunstNet uses Cookies. Details.
  • 19 Comments Sign in to leave a comment.
  • FANTASY
    FANTASY
    Hallo Joern .... aber gerne , versuche es :) Danke .
    Wenn Probleme , melde Dich

    LG -Mariola
  • FANTASY
    FANTASY
    Dankeschön Udo , freue mich ......... LG - Mariola
  • joernwerner
    joernwerner
    Diabolisch und geheimnißvoll ,interessant und gekonnt.
    Würd das auch gern mal versuchen.
    Für einen Tipp wäre ich dankbar.
    LG Joern
  • nevuaL_odU
    Wunderschön in Szene gesetzt !
  • smm
    Hallo Lb. marzanna DANKE !!!
    LG und ein schönes Wochenende wünsch ich Dir - Mariola

    Dankeschön :))
  • FANTASY
    FANTASY
    Hallo Lb. marzanna DANKE !!!
    LG und ein schönes Wochenende wünsch ich Dir - Mariola
  • smm
    ... wunderschön!!! lg :))
  • FANTASY
    FANTASY
    Hallo Orangewings ! :))
    Vielen Dank für`s schieben !

    Liebe Grüße
    Mariola
  • FANTASY
    FANTASY
    Hi Winni !!
    Dankeschön GLG

    Mariola
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Klasse!
    Liebe Grüße!

    Winni
  • FANTASY
    FANTASY
    :)

    Mariola
  • FANTASY
    FANTASY
    Hallo A.Hatter !
    dankeschön, freut mich dein Kommentar....
    LG
    Mariola
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Hervorragend, ganz große Klasse!
    Bin hin und wech.
    Mit Kratzfuß und Verbeugung , Hatter.
  • FANTASY
    FANTASY
    Hallo Günter !!!
    kurz und knapp :)))) DANKE LG Mariola
  • ERFEUG
    Lb. Mariola kurz und knapp: super lG
  • FANTASY
    FANTASY
    Passt auch !! :))))
    LG Mariola
  • tsilatkarF
    Hallo Mariola !!!
    Ich dachte wegen dem Buch,Kompass und die Uhr !!!
    MlG Rüdiger
  • FANTASY
    FANTASY
    Danke , Danke Rüdiger !
    Ich bin überrascht ......... , aber ist kein Füllhorn ...........

    SCHÖPFUNG " Zeit"
    LG :)))
  • tsilatkarF
    Hallo Mariola !!!
    hattest Du das gemeint ???
    Sehr gut gelungen,auch wenn ich daneben liege !!!!
    Das Füllhorn (gr. κέρας Ἀμαλθείας keras Amaltheias „Horn der Amaltheia“, lat. cornu copiae „Horn der Fülle“) ist ein mythologisches Symbol des Glückes. Es ist mit Blumen und Früchten gefüllt und steht für Fruchtbarkeit, Reichtum und Überfluss.


    Füllhorn
    Das Füllhorn ist ein trichter- oder tütenförmiger Flechtkorb, der vor allem zur Weinlese Verwendung gefunden haben dürfte. In der griechischen Mythologie gehörte das Füllhorn zuerst zu der mythischen Ziege Amaltheia, die damit Zeus aufzog, wird dann aber auch von den Gottheiten der Erde Gaia, des Friedens Eirene, des Schicksals Tyche (Fortuna) und des Reichtums Plutos verwendet. Von den alttestamentlichen Figuren ist es dann vor allem der Prophet Joel, der mit einem Füllhorn gezeigt wird.
    In der Darstellung der vier Jahreszeiten wird das Füllhorn vor allem der Erntezeit Herbst zugeordnet. Das Füllhorn kann aber auch, wie bei der Darstellung der römischen Flora, mit dem Frühling in Verbindung gebracht werden, weicht hier in neuzeitlichen Darstellungen aber dem Blumengebinde, wie bei Giuseppe Arcimboldos Flora (Ende 16. Jh.), Rembrandts Saskia als Flora (1634) und auch noch Louis-Marin Bonnets Tête de Flore (1769) oder der Countess Kaganek (1782) von Élisabeth Vigée-Lebrun. Schon Tizians Flora (um 1515) hält jedoch nur wenige Knospen in den Händen

    MlG Rüdiger