KunstNet uses Cookies. Details.
Kartenspieler, Skizze, Kneipenszene, Zeichnung, Zeichnungen, Skizzen

KartenspielerSkizzenKneipenszeneZeichnung

  • Uploaded by apogaeum

    Mimik des Eigenwillens im Bereich des Mundes. Beim Eigenwillen werden die Lippen zusammengepresst und das Lippenrot wird nach innen gezogen, so dass es sich nach außen verschmächtigt. Im Bereich des Mundwinkels kommt es dabei zu einer kleinen Grubenbildung, die Nasolabialfalten (Nasen-Lippenfalten) vertiefen sich im unteren Bereich, und es zeigt sich eine leichte Verbreiterung des Mundes. Phylogenetisch könnte diese Mundmiene aus einer Unterdrückung von vorsprachlichen Urlauten oder aus der Unterdrückung sprachlicher Äußerungen herstammen. Bei Verbitterung kombiniert sich die Miene des Eigenwillens mit einer Miene des Leidens, so dass die Oberlippe nicht nur nach innen und zusammengepresst wird, sondern im mittleren Teil auch noch nach oben, die Mundwinkel wiederrum werden tief nach unten gezogen (Leonhard, 1997). Die linke Figur in obenstehendem Bild zeigt diese Miene der Verbitterung, so dass sie allein über die Miene als die im Spiel Betrogene gekennzeichnet wird. Die rechte Figur aber zeigt die einfache Miene des Eigenwillens, kombiniert mit einem Fixieren des Gegeners, so dass der Ausdruck der Siegesgewissheit entsteht. Diese Kombinationsmiene lässt vermuten, dass diese Figur der Falschspieler ist. Die obere Figur zeigt ein unterdrücktes Lachen beim Beobachten der Szene, wobei sich die Charakteristika der Willensmine mit einem Lachen vor allem der Augen kombinieren (siehe auch: Leonhard, 1997).

    Die Miene des Eigenwillens, kombiniert mit einem Lächeln, kann auch den Eindruck von Optimismus und Selbstbewusstsein vermitteln, wie es in dem folgenden Bild zu sehen ist:


    Portrait Samantha .

    Hingegen kann die Betonung der Leidensmiene in Kombination mit einer lediglich angedeuteten Willensmiene den Ausdruck der Resignation und des stillen Aufbegehrens transportieren, wie es im folgenden Bild mir dargestellt zu sein scheint: .

    Die Kombination von Leidens- und Willensmiene als Mundmienen mit dem Gestus des Bittens führt zu einer Dramatisierung eigener Gefühlszustände und transportiert affektiv getragenes und zudringliches Einfordern:

    Alter Mann

    Das Motiv des Falschspielers wurde in der bildenden Kunst bereits in der Vergangenheit genutzt, um verschiedene psychische Zustände gegenüberzustellen:

    Wouter Pietersz. Crabeth: Die Falschspieler, Staatl. Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Gemäldegallerie Berlin:
    🔗

    Valentin de Boulogne (1594-1632): Die Falschspieler, Staatl. Kunstsammlung Dresden, Gallerie Alte Meister: https://www.mathematik.de/mde/information/kalenderblatt/wahrscheinlichkeitsrechnung/bilder/falschspieler-800.jpg

    Georges de la Tour: Der Falschspieler mit dem Karo-As:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Falschspieler_mit_dem_Karo-As

    Michaelangelo Merisi da Caravaggio (1573-1610): Die Falschspieler:
    http://images.google.de/imgres?imgurl=http://images.encarta.msn.com/xrefmedia/sharemed/targets/images/pho/t045/T045351A.jtn&imgrefurl=http://de.encarta.msn.com/media_81591872_761575854_-1_1/Caravaggio_Die_Falschspieler.html&h=64&w=64&sz=2&tbnid=UGOfAQ9Bbs8J:&tbnh=64&tbnw=64&hl=de&start=96&prev=/images%3Fq%3DFalschspieler%26start%3D80%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26lr%3D%26ie%3DUTF-8%26sa%3DN

    Literatur: Leonhard K., Der menschliche Ausdruck in Mimik, Gestik und Phonik. Beckmann, Franzek (hrsg.), 3. Aufl., Würzburg, Wernicke-Kleist-Leonhard Schriftenreihe, 1997.

TitleDer Falschspieler
Material, TechniqueKugelschreiber auf noch geschlossenem Brief
Dimension 12x12 cm
Year, LocationWürzburg 2006
Price Purchase
Tags
Categories
Info1455 5 1 6 by 6 - 1 Vote
  • 5 Comments Sign in to leave a comment.
  • ilerb
    Danke für die letzten paar Minuten herzliches Lachen.
    (auch wenn das nicht deine Absicht gewesen sein mag ;-)

    Bild und Text
    *****
  • nielK_H
    nasolabialfalten … so ein schönes wort … schwärm.

    🔗
  • nielK_H
    alkohol und glücksspiel … an was erinnert mich das blosz?
  • Brigitte Guhle
    Brigitte Guhle
    Habe mir eine Notiz gemacht, dass ich mir das morgen noch mal anschauen muss, wenn mein Gehirn wieder ein bisschen aufnahmefähiger ist. Habe das Gefühl, ich sollte möglichst keinen dieser Texte verpassen. Hast Du Dir das wirklich alles selber ausgedacht? ... Seufz und Ach: Was wären wir ohne die Intellektuellen unter uns?
  • odnaliW_ocsicnarF
    du fängst an, mir zu gefallen ....apogaeum :o))