KunstNet uses Cookies. Details.
Weiß, Spachteltechnik, Abstrakt, Malerei, Unschuld,

PaulWeißGespachteltAbstrakt

TitleDer Beginn der Unschuld
Material, TechniqueAcrylspachteltechnik auf Leinwand
Dimension 125 cm x 120 cm
Year, Location2014 / Velbert
Price Purchase
Tags
Categories
Info803 26 49 4.1 by 6 - 10 Votes
  • 26 Comments Sign in to leave a comment.
  • KK16
    KK16
    Ah ich erinnere mich ;)
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Darüber freue ich mich sehr,vielen Dank,Elvira!!
  • Elvira Menge
    Elvira Menge
    Immernoch gut...
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Ja,Monka,das hast Du (Grins!!) LGP!!
  • Monka
    Monka
    ich habe immer gedacht , es gibt nur ein Ende der Unschuld
    aber
    scheinbar habe ich mich getäuscht ...:-)
    lgM.
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Vielen Dank! Ich freue mich sehr über Eure lieben Kommentare,Sus und Burgi!!
  • Walburgi Wöbse
    Walburgi Wöbse
    mir gefällt es sehr..!!!!!!
    ganz lieber gruß burgi
  • Susanne Stepbach
    Susanne Stepbach
    ....für mich besteht das Bild aus Spuren, wunderbar reduzierte Farbgebung....sensibel eingearbeitet in die monochrome, weiße Fläche, was als solches schon ne hohe Kunst ist und....manche Kommentare verdienen keinerlei Beachtung !!! ....glg sus.
  • htylil
    ;)))
  • KK16
    KK16
    Ich habe doch gar nichts über "Kunst" gesagt, diese Definition traue ich mir keinesfalls zu!
    Du hast in Frage gestellt, ob es sich überhaupt um ein Bild handelt, Antwort: "natürlich". Wobei alle Bilder künstlich sind ohne Kunst sein zu müssen..., na und?!
    Weiterhin habe ich geschrieben, dass eine Interaktion mit dem Bild nur im Kopf entstehen kann und seine Sprache somit zumindest anteilig nur subjektiv wahrgenommen werden kann. Du kannst also nicht wissen, ob das Bild "nichtssagend" ist - nur weil es Dir nichts sagt- , ohne zu wissen welche Sprache es in einem anderen spricht. Du findest es "nichtssagend" - vollkommen ok! Da ich Kunst als weder zweckgebunden noch zielgerichtet verstehe, hätten meine "Erzeugnisse" sogar eine "Daseinsberechtigung" , aber dann wäre es ja im Umkehrschluss glatt Kunst - verdammter Selbstbetrug! ;)))
  • htylil
    So wie du redest ist alles Kunst. So mußt du auch reden, um deinen eigenen Erzeugnissen eine Daseinsberechtigung zu verschaffen.
    Viel Spaß weiterhin beim Selbstbetrug.
  • KK16
    KK16
    Aha das "Bild" ist tatsächlich Farbe auf Leinwand - unglaublich! Ein Bild aus Farbe und das auch noch auf Leinwand und nicht mal sagen tut es etwas! Nanu sowas aber auch, was für ein gravierender Unterschied zu allen anderen Bildern.
    Kann man das dann überhaupt Bild nennen, hmmm?
    Aus was sind denn dann "richtige" Bilder und sprechen die?
    Beginnt nicht jedes Bild erst in unserem Kopf zu "sprechen" unsere Phantasie zu bewegen, eine Atmosphäre zu erzeugen und ist bis dahin vom Grundsatz her eine ziemlich leblose Angelegenheit, die darauf angewiesen ist, in uns belebt zu werden. Gelingt es nicht in uns belebt zu werden, sagt das aufs Aufwendigste oder Sorgfältigste gestaltete "ES" nichts und drei Striche können dagegen zu tanzen beginnen.
    Offensichtlich wurden die Kommentarschreiber "da unten" angesprochen oder waren die nur bereit unvoreingenommen zuzuhören?
    Und warum sollte man keine Schrottbilder - was auch immer das nun genau ist- einstellen, evtl. glänzen ja genau die im Anderen???

    Was wollte ich denn eigentlich sagen? Ach ja, klasse Bild, gefällt mir (hat es mir gesagt ;) )
  • htylil
    Es waren eher die Kommentare da unten, welche mich beschaftigt haben. Dein Bild, wenn man es denn so nennen kann, ist nichtssagend, eben einfach nur Farbe auf Leinwand.
    Warum sollte ich meine Schrottbilder hier einstellen? Um die Menge der Schrottbilder zu vergrössern?
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Hallo lilyth, schade,dass Du kein einziges Deiner übermalten Schrottbilder hier eingestellt hast!! Ich freue mich aber sehr darüber,dass Dich mein Bild zu derart vielen Worten hinreissen konnte.......fast so,als hätte es Dich beschäftigt......
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Hi Phil,schön,dass Du hier warst,vielen Dank für Deine Worte!
  • htylil
    Wenn ich meine Schrottbilder anfange zu übermalen sehen sie zunachst auch so aus.
    Das Kreative liegt hier in der Titelfindung.
    Obwohl ich eigentlich immer davon ausging, dass alles und jedes erst einmal unschuldig ist und dann verdorben wird.
    Aber vielleicht bist du ja katholisch, bei denen gibts das ja. Einfach nur beichten und schwupps hat man wieder eine´weisse Weste. :D
  • sokinollihP
    Ein angedeuteter Stadtplan. Wunderbar reduziert. Lg Phil
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Vielen Dank,Elvira,das freut mich sehr!
  • Elvira Menge
    Elvira Menge
    Sparsam -gut...
  • Ulrike Bretthauer
    Ulrike Bretthauer
    Das Weiß stellt für mich die Unschuld dar. Es nimmt in diesem Fall allmählich Überhand. Das Weiß verdeckt nicht,sondern hat reinigende Wirkung,es entfernt den alten Müll und Sumpf aus dem Hirn.
    OK. Dank Dir! lg Ulu
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Das Weiß stellt für mich die Unschuld dar. Es nimmt in diesem Fall allmählich Überhand. Das Weiß verdeckt nicht,sondern hat reinigende Wirkung,es entfernt den alten Müll und Sumpf aus dem Hirn.
  • Ulrike Bretthauer
    Ulrike Bretthauer
    ... kommt der vor / oder nach dem Ende der Schuld? Kannst Du noch was zu Deiner Arbeit sagen?
    Zum Beispiel, was das viele Weiß verdeckt, oder ist das zu persönlich? LG Ulu
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Vielen Dank,rena!!
  • Renate Scholz
    Renate Scholz
    der sparsame Farbauftrag gibt dem Bild eine besondere Leichtigkeit
    lg rena
  • Paul Papenburg
    Paul Papenburg
    Ganz lieben Dank für den schönen Kommentar,Christine! Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag!!
  • kruemel1
    kruemel1
    gefällt mir sehr gut....so schöne zarte Farben...in dem Format...klasse...
    LG und einen schönen Sonntag, Christine