KunstNet uses Cookies. Details.
  • 7 Comments Sign in to leave a comment.
  • kobold
    kobold
    @Ringfort und Fideo: vielen Dank für eure Kommentare. Ich lese heraus, dass sie Euch gefallen.
  • oediF
    die skulptur meditiert, sie trägt die zeichen sichtbar.
    man stellt sich die frage woran sie denkt und ist gleichsam selbst zum nachdenken aufgefordert
  • trofgniR
    Klasse gemacht. Ich war mal bei der "Entstehung" dabei. Ist total faszinierend. Die anderen beiden finde ich auch gut gelungen.
    lg Sabina
  • zmaus
    zmaus
    Ah ja, danke für die Infos!

    LG, Sabine
  • kobold
    kobold
    @Francisko-Wilando: Vielen Dank für den Kommentar. Es macht mir wirklich wahnsinnig viel Spaß solche Köpfe zu modellieren. Ich habe inzwischen schon einige.

    @zmaus: Die Technik ist die s.g. Aufbautechnik. Es wird Streifen fürStreifen hochgezogen und dabei das Gesicht heraus modelliert. Aufpassen muss man wegen Lufteinschlüssen, die bewirken, das der Kopf beim brennen eventuell platzt. Man muss sehr sorgfältig arbeiten. Der Kopf ist insgesamt hohl. Auch dir danke für deinen Kommentar.
  • zmaus
    zmaus
    Hi Kobold,
    der Kopf sieht aus wie die Skulpturen von irgendeiner alten Kultur, mir fällt nur nicht ein, welche - Inkas oder so? Wenns mir wieder einfällt meld schreib ich nochmal dazu.

    Darf ich zur Technik was fragen? Ist durchgängig Ton? Oder hat es einen anderen Kern? *neugierig* Ich hab nämlich mal - ist lange her - einen allerdings kleineren Tonkopf modelliert und dazu ein Styroporei als Innenleben genommen (stand so in der Anleitung), deshalb komm ich drauf.

    LG, Sabine
  • odnaliW_ocsicnarF
    muss spass machen, mit feuchten händen an so nem kopf rum zu patschen :o)) schön gemacht :o))