KunstNet uses Cookies. Details.
Abstrakt, Malerei

AbstraktMalerei

  • Uploaded by Michael Fuxen

    Ich habe keine Lust, ostereierfarbene Bilder zu malen oder Schmusekätzchen vor aufgehender Sonne.

TitleNuminosum
Material, TechniqueAcryl/Sackleinen/Spachtelmasse
Dimension 50x60
Year, Location2/2006
Price 300 €
Tags
Categories
Info609 9 6 by 6 - 1 Vote
  • 9 Comments Sign in to leave a comment.
  • lisa
    lisa
    sehr lesenswert hier :))
  • Michael Fuxen
    Michael Fuxen
    Hallo Hanni, danke für die pastoral-aufklärenden Worte.Es freut mich, dass du Tapies magst - das hab ich auch gar nicht abwertend verstanden- und vor allen den Zufall und das Chaos lobst. Man muss die beiden nur festhalten und dann steuern können und offen sein für alles, was kommt.
    Deine Anerkennung für meine Bilder träuft wie Salböl auf mein Haupt - um ebenfalls pastoral zu enden.
    VG
    artefux
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    der verweis auf tapies war übrigens nicht abwertend gemeint. und so wild malt er denn zum großen teil auch nicht, aber es stimmt, es ist schon die geplante spontanität die aus vielen seiner werke spricht. wie übrigens bei einem ganz großen teil der informellen schmierer(bin informell fan. zur deko meiner herzog/demeuron stadtwohnung werd ich einen groß teil informelle deko nehmen) der zufall und das chaos durchaus geplant und komponiert sind.zurück zu tapies, gar lustige schriften hat er auch verfasst. ich bin übrigens bekennender tapies fanboy.
    noch was zu deinen bildern(endlich): die gehören hier auf jedenfall ins obere drittel(rein retinal- was dahinter steckt ist ja hier nur schwer zu beurteilen). und sie sind gegenüber den ostereiern, wo ich mich im moment auch zu hingezogen fühle, schon eine wohltuende entspannung für das auge, weil man sieht, das da ein großes ästhetisches gefühl zum wirken kommt, das sicher mit form und farbe um zugehen weiß.
    amen.
    es sprach pfarrer hanni, münster.
  • Michael Fuxen
    Michael Fuxen
    Hallo Hanni,
    von mir aus kann man Kunst ruhig Lunst nennen. Das mit der Lust ist ein semantisches Problem: ich male jedenfalls gerne, auch wenn es manchmal stressig ist. das mit Tapies finde ich übrigens gut. Nur: Tapies malt wilder und das ist m:E. gar nicht so einfach. Der Mann hat sich seine Kindheit bewahrt, und das meine ich nicht ironisch.
    LG
    artefux
  • isseP
    Ich kenn das Problem - ich mach jetzt Hasis osterergrau.
    Adolf Eichmann erklärt einem toten Hasen die Arbeitsweise kleiner Rädchen
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    ist doch keine frage der lust. oder kommt kunst von lust, dann hieße sie ja lunst. hier scheint sie jedenfalls von tapies zu kommen.
  • trebeM
    ... ausser er neigt zum masochismus.
  • lisa
    lisa
    warum solltest Du auch, wo Deine Bilder doch so besonders sind :))
  • nis
    Sehr schön!