KunstNet uses Cookies. Details.
Indianer, Apachen, Häuptling, Wilder, Westen, Western

IndianerApachenHäuptlingWilder

  • Uploaded by wendelin

    Die Jicarillas gehören zu der Stammesfamilie der Apachen. Die Apachen, was in ihrer Sprache so viel heißt wie "Mensch", waren als sehr kriegerisch und räuberisch gefürchtet. Durch Karl May haben sie bei uns ein ganz anderes Image. ;-) Die Wahrheit dürfte irgendwo in der Mitte zu suchen sein.
    Diese Bleistiftzeichnung hier ist schon älter, und stammt aus einer Zeit, als ich noch keinen PC hatte. Vorlage war aber auch ein Foto von Ed Curtis, zu dem ich leider keinen Link habe. Das Foto hatte ich von einer Postkarte und wurde offenbar von Curtis nicht für seine Bücher verwendet. Allerdings zeigt es die gleiche Person wie auf dem Foto hier 🔗 .
    Da die Zeichnung im A3-Format ist, mein Scanner aber nur A4 kann, sieht man hier nur einen Ausschnitt. Ich habe versucht, in Photoshop wieder einen Weißausgleich zu machen, damit der Scan das Original besser wiedergibt, aber durch das Scannen gingen doch einige Tonwerte verloren.

TitleVash Gon - Jicarilla
Material, TechniqueBleistift, HB, 2B (hauptsächlich), 4B und 8B für die ganz dunklen Stellen
Dimension A3
Year, Location1995
Tags
Categories
Info3654 11 2
  • 11 Comments Sign in to leave a comment.
  • Ingo Heiß
    Ingo Heiß
    Sieht echt gut aus , etwas ähnliches habe ich auch schon gesehen , es gab da mal eine Zigaretten Firma die hatt Indianer auf den Zigaretten Schachteln als Bild abgebidet .
  • Brigitte Guhle
    Brigitte Guhle
    Gefällt mir gut!
  • esuom_yzarc
    Echt gelungenes Bild! Fast wie ein schwarzweißfoto!!! Der gesichtsausdruck ist richtig "erhaben", wirklich super!
  • tsieGsanalsuR
    sehr stolz, ich liebe indianer..;o)
  • Mirjam Voigt
    Mirjam Voigt
    wieder eine beeindruckende arbeit...hinzu kommen deine erklärungen, die ich sehr spannend finde. danke ;o)

    lg, mivo
  • wendelin
    wendelin
    @zmaus
    Ich war auch mal ein kleiner Junge und da will man immer Indianer sein ;-). Zudem bin ich mit Karl May aufgewachsen. :D Ich würde aber nicht behaupten, daß ich da jetzt besonders engagiert bin, aber als ich die Fotos entdeckte, und beschloß sie als Vorlage zu verwenden, habe ich Einiges über Indianer gelesen, weil ich mehr über die Menschen wissen wollte, die ich hier portraitierte - auch um einen authentischeren Background zu erhalten.
    Iher Kultur wurde fast völlig zerstört (es gibt aber viele Bewegungen in Amerika, sie wieder aufleben zu lassen oder zumindest die Reste noch zu konservieren; ich bekomme auf einem internationalen Forum sehr viel positive Rückmeldung von Natives, wie sie in den USA genannt werden, weil sie spüren, daß ich ihren Vorfahren mit viel Respekt begegne), aber sie haben uns, der sogenannten zivilisierten Welt, wie ich finde, ein sehr wichtiges Erbe hinterlassen. Diese Völker haben sich immer nur als ein Teil der Natur empfunden und sich nie über sie gestellt. Und ich denke, daß die Menschheit früher oder später gezwungen sein wird, sich wieder darauf zu besinnen, wenn sie ein Chance haben will, auf diesem Planeten zu überleben. Die "Ökobewegung" seit den Sechzigern ist sehr stark von der indianischen Einstellung zur Natur geprägt.
    Aber mich fasziniert auch die Kleidung und das Outfit vor allem das der Prärieindianer. Und nicht zuletzt auch die starke Persönlichkeit dieser Menschen, was man, denke ich sehr schnell merkt, wenn man sich die Gesichter auf diesen uralten Fotos mal ansieht.

    @wowka
    Ich glaube nicht, daß es hier ein "besser" oder "schlechter" gibt. Unsere Zeichenstile unterscheiden sich ein wenig, und ich versuche so naturgetreu wie möglich zu zeichnen, während Du da viel freier arbeitest. Es gibt viele Leute, die meine Methode ablehnen und Deine besser finden, und das ist auch gut so, denn es wäre doch langweilig, wenn wir alle das Gleiche produzieren würden.
    Entscheidend ist, imo, nur was man erreichen will. Ich bin der Meinung, daß man sich immer Ziele setzen soll, wenn man sich weiterentwickeln will. Ich bin z.B. seit den frühen Achtzigern von den Bildern Boris Vallejos begeistert und habe früher seine Bilder intensiv studiert, indem ich sie versucht habe, mit Bleistift nachzuzeichnen (darf ich hier nicht zeigen, wegen der Copyrightprobleme ;-) ). Aber daurch habe ich sehr viel gelernt, hauptsächlich was Technik aber auch Licht und Schatten angeht. Auch heute noch nehme ich mir gelegentlich eines seiner Bilder zur Brust und versuche, sie mit meinen Möglichkeiten umzusetzen. Das ist wie einen Akku aufladen. :D Danach ist man wieder fit für andere Sachen.
    Jedenfalls finde ich, daß man auf die Art sich selber und seine eigenen Grenzen besser kennenlernt. Boris hat das Malen auch nicht erfunden, und sich in seiner Anfangszeit ganz stark an Frank Frazetta orientiert. Und ich glaube, daß viele der großen Künstler ähnlich vorgegangen sind.
  • Katharina Glasl
    Einfach Wahnsinn!!!!!
  • zmaus
    zmaus
    Du mußt ja fasziniert von den Indianern sein. Gibt es dafür einen grund? (wenn ich fragen darf)

    Sehr schön gemacht!

    LG, Sabine
  • akwow
    wow!!!
    also so gut bin ich nicht!
    wirklich ein grosser lob an dich, werd mich aber bemühen deinem Können gleich zu werden! ;)
    PS: mach bitte aber ein foto würd mir schon gern ein kompletes Bild ansehen

    mfg wowka
  • wendelin
    wendelin
    Ja, danke, Sabina. Es ist grundsätzlich schwer, eine Bleistiftzeichnung zu reproduzieren, da der Graphitstaub das Licht reflektiert und man sehr schwer nur die dunklen Stellen so wiedergeben kann, wie sie auf Papier aussehen (bei mir sieht man dadurch immer meine Schraffur :-/ ). Man müßte das Bild schon professionell mit einer Reprokamera ablichten, oder mittels Langzeitbelichtung und schräg einfallendem Licht abfotografieren. Aber es soll ja nur einen Eindruck von dem Original verschaffen. ;-)
  • trofgniR
    Stark!
    Ich glaube, wenn du es gewohnt bist die Bilder am PC zu machen, ist kein eingescanntes oder fotografiertes Bild im Endeffekt wirklich zurfriedenstellend, da bei beiden Methoden es doch starke Veränderungen gibt.
    lg Sabina und *****