KunstNet uses Cookies. Details.
Illustrationen, Portrait

TitleOttO, oTTo + seine Hoheit, das königliche Mistvieh, bedanken sich beim Wahlvolk!
Tags
    Categories
    Info1540 98 19 2 3.9 by 6 - 11 Votes
    • 98 Comments Sign in to leave a comment.
    • otto_incognito
      otto_incognito


      Fuer diesen aus Fleiss geborenen Kommentar sende ich mir Lob aus.

      Wohlan!
      Nichts ist erhellender als wohlgetanes Lob am rechten Ort zum geziemenden
      Zeitpunkt aus berufenem Munde!
      (für diesen Kommentar sende ich mir ein aus Fleiß geborenes Lob aus!)
    • El-Meky
      El-Meky




      Halt Majestät! Ihr dürft nicht fliehihen!♫ ♪ ♫
      Lasst euch den Ischiasnerven ziehihen!

      und eure sieben wilden Zweherge♫ ♪ ♫
      schicken wir über alle Beherge!

      Castor soll den Sittich verdauhauen♫ ♪ ♫
      aber er muss ihn gut durchkauhauen.

      Der Gerichtsvollzieher wird geköhöpft.♫ ♪ ♫
      denn er hatte schon Verdacht geschöhöpft,

      dass ihr schon sehr lange pleite seiheid♫ ♪ ♫
      und nichts mehr besitzt ausser ein Kleiheid.

      So geht das Königreich zu Gruhunde.♫ ♪ ♫
      Ja! Alles geht nun vor die Huhunde!

      Doch ich mein König bleibe euch treuheu!♫ ♪ ♫
      Jetzt trennt sich schnell der Weizen vom Spreuheu.


      Fuer diesen aus Fleiss geborenen Kommentar sende ich mir Lob aus.
    • otto_incognito
      otto_incognito


      Meine lieben Untertannen und Untertanninen!

      Ich wünsche euch entspannte Feiertage, die von Erfüllung übergossen sein mögen,
      bis daß der von Begeisterung beflügelte Kreativsturm euch das Lametta wieder von
      den Ästen reißt und ihr, erfrischt und begleitet von Enthusiasmusklängen dem Hori
      zont neu zu schaffender Werke entgegenstrebt!

    • El-Meky
      El-Meky

      Ach,Ihr Lieben, ich danke Euch für Eure lieben Worte, es
      quält mich, daß ich nicht die rechten Worte des Dankes
      finde; aber,ach! Mir geht es gar so schlecht,alldieweil mein
      Ischiasnerv klemmt und meine sieben kleinen Neffen, die
      meine Rabenmutter von Schwester einfach bei mir abge-
      setzt hat, mir ungewindelt auf der Nase herumtanzen, einer
      von den Rangen hat den Wellensittich aus dem Käfig gejagt
      und der arme Castor windet sich nun vor lauter Sodbrennen
      würdelos auf dem Sofa.
      Währenddessen klingelt der Gerichtsvollzieher Sturm, weil er
      mal wieder so gern Kaffee mit mir trinken will.
      Aber nie bringt er selber welchen mit!
      Neulich mußte ich feststellen, daß ich auf dem dritten Auge
      nachtblind geworden bin und somit meine spirituellen Quellen
      versiegt sind.
      Ich leide Höllenqualen, um so mehr, als meine verlotterten
      Untertannen, unfähig, das Ausmaß meiner Leiden zu er-
      messen und blind für die selbstlos-beherzte Manneszucht,
      die aufzubringen ich genötigt bin, um meinen Regierungs-
      geschäften weiter nachzugehen, sind!




      Halt Majestät! Ihr dürft nicht fliehihen!♫ ♪ ♫
      Lasst euch den Ischiasnerven ziehihen!

      und eure sieben wilden Zweherge♫ ♪ ♫
      schicken wir über alle Beherge!

      Castor soll den Sittich verdauhauen♫ ♪ ♫
      aber er muss ihn gut durchkauhauen.

      Der Gerichtsvollzieher wird geköhöpft.♫ ♪ ♫
      denn er hatte schon Verdacht geschöhöpft,

      dass ihr schon sehr lange pleite seiheid♫ ♪ ♫
      und nichts mehr besitzt ausser ein Kleiheid.

      So geht das Königreich zu Gruhunde.♫ ♪ ♫
      Ja! Alles geht nun vor die Huhunde!

      Doch ich mein König bleibe euch treuheu!♫ ♪ ♫
      Jetzt trennt sich schnell der Weizen vom Spreuheu.
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Ach,Ihr Lieben, ich danke Euch für Eure lieben Worte, es
      quält mich, daß ich nicht die rechten Worte des Dankes
      finde; aber,ach! Mir geht es gar so schlecht,alldieweil mein
      Ischiasnerv klemmt und meine sieben kleinen Neffen, die
      meine Rabenmutter von Schwester einfach bei mir abge-
      setzt hat, mir ungewindelt auf der Nase herumtanzen, einer
      von den Rangen hat den Wellensittich aus dem Käfig gejagt
      und der arme Castor windet sich nun vor lauter Sodbrennen
      würdelos auf dem Sofa.
      Währenddessen klingelt der Gerichtsvollzieher Sturm, weil er
      mal wieder so gern Kaffee mit mir trinken will.
      Aber nie bringt er selber welchen mit!
      Neulich mußte ich feststellen, daß ich auf dem dritten Auge
      nachtblind geworden bin und somit meine spirituellen Quellen
      versiegt sind.
      Ich leide Höllenqualen, um so mehr, als meine verlotterten
      Untertannen, unfähig, das Ausmaß meiner Leiden zu er-
      messen und blind für die selbstlos-beherzte Manneszucht,
      die aufzubringen ich genötigt bin, um meinen Regierungs-
      geschäften weiter nachzugehen, sind!
    • El-Meky
      El-Meky

      Der Eine hat n dicken Daharm,♫ ♪ ♫
      der Andre einen dünnen Aharm,

      mancheiner hat Hämorrhoihiden♫ ♪ ♫
      Hermann ist sogar verschiehieden.

      So hat jeder seine Sohorgen,♫ ♪ ♫
      Ich sag erstmal "guten Mohorgen!"
    • durtreG
      Dünne Ärmchen...


      Ich habe sehr dicke Ärmchen. Die sind prall gefüllt mit purer Liebe.

      Gertrud
    • El-Meky
      El-Meky


      Ich singe wie ein Sonnenscheihein,♫ ♪ ♫
      für euch Majestät, ganz alleihein.

      Im Königreich gabs viel Truhubel.♫ ♪ ♫
      euer Volk ist froh am juhubeln.

      Der Katzenpapst kam gekrohochen♫ ♪ ♫
      und hat euch heilig gesprohochen.

      Auf euch schaut nun die ganze Wehelt♫ ♪ ♫
      Im Guinness-Buch seid ihr der Heheld!


    • otto_incognito
      otto_incognito
      "Nicht viel erdacht,ach, vieles selbst erlebt wohl und erlitten,
      Manchmal im Schönen, meist jedoch im Bitt´ren -
      Wohlan, ich erzähle euch das Epos meines Lebens,
      Getäuschter Hoffnungen und vereitelteten Strebens...
      - he, OttO, was machst du denn hier,
      Was ich erzählen will, ist nicht für dir
      Und darum weis ich dich die Tür....................Argh!"


      "Den Knaben haben die Häscher fortgeschleift,
      In den Karzer, zu Wasser und Brot
      Und den Mund auch eingeseift.
      Dort soll er Reue zeigen
      Und lernen, still zu schweigen.
      Dies ist mein Befehl
      So WAHR ich OttO heiße !"

      (Oh,mann, ist die zweite Strophe seltsam zusammengehoppelt -
      wahscheinlich ist das die Strafe dafür, daß ich Hatter´s weißes
      Kaninchen gebraten und aufgefressen habe)


    • Roderich
      Roderich
      herr otto muss einen mächtigen kopf haben, oder drücke jenseits eines schnellkochtopfes. worte so leise wie auch weiße, geht die kraft auf ihre reise und bringt uns ihre wahrheit mit.
      oder ist er gar mit dem kater in reihe geschalten? das erklüre so manches.
      "omni otto cat" soll dieses wesen sich den titel eignen und wer es sieht, erstarre, ob er stünde oder kniet!
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Der Nihilismus,auf den ich traf,
      Bringt mich zwar nicht um den Schlaf.
      So mancher Nihilist jedoch, wenn ich es mir genauer überlege,
      Hat was an sich, das macht ihm selber Angst und so wird
      die Seele träge.
      Das Sinnlose erspürt er in Allem und in Jedem und will dringend
      es beweisen; ein Spürhund, der ziellos nur im Dunkeln schnüffelt -
      Darum hab ích ihn gerüffelt.
      Es sprach dereinst Camus von Sisyphos als einem Menschen,
      der im Absurden glücklich sei -
      Doch was ich gestern sah, schien mir dagegen düst´res Einerlei.
      Denn der Nihilist erkrankt an seinem eig´nem Paradox -
      Will er dem Anderen stets nur Sinn-und Wertlosigkeit beweisen
      Kann er schlußendlich, angesichts des Nichts, doch nur auf
      sich selbst verweisen



    • El-Meky
      El-Meky


      Meine geliebte Majestähät,♫ ♪ ♫
      ich wollt mal fragen wie's euch gehet.

      es hat mir gestern gut getahan,♫ ♪ ♫
      als ihr rügtet ein Untertahan.

      Ihr seid so gut! Ihr seid so schlauhau!♫ ♪ ♫
      Ihr seid so edel ! mit Know-howhau!

      Ich bin stolz, für euch zu singhingen,♫ ♪ ♫
      mein Dank soll für euch erklinghingen,





    • otto_incognito
      otto_incognito

      Sein Gesang ist leicht verwirrt
      Sein Kehlkopf ist wohl schlecht geschmiert?
      Er hat das Speiseöl vergessen.
      Darum kann Er mich nicht fressen.
      Und auf Rost reimt sich nicht Horst.
      Vielleicht doch lieber etwas Toast?
    • A-Hatter
      A-Hatter
      Der Diktator hat mal wieder den Saal verlassen!
      Wohlahn! Ich hab da auch ein lieblich Liedchen was ich zum besten geben will.


      So graif auch ich zu meiner Klampfe
      Mimimi ♫ ♪ ♫
      auf das sie redlich und gut dampfe
      Ohohoho meine Klahahahampfe.

      Lieb Kaiser du guhuuuter Gesell
      lass dich strecken auf diesem Gestell

      Lass dich quaälen auf diesem Rost
      ab jetzt nenn ich dich nur noch Horst.

      ... uh mir ist speiöbel
      ..Göbel.

      Euer Durchlaucht!
      Bitte um Verzeihung.
      Melde mich ab.
      Bin heute irgendwie nicht in Form.









    • A-Hatter
      A-Hatter


      Zum singen hab ich keine Luhust .♫ ♪ ♫
      Ich schiebe heute lieber Fruhust.

      Immer fröhlich sein und heiheiter,♫ ♪ ♫
      ignorieren all den Eiheiter,

      das schaffe ich auf Dauer nihicht,♫ ♪ ♫
      denn Heiterkeit ist keine Pflihicht.


      Entzückend!

    • El-Meky
      El-Meky


      Zum singen hab ich keine Luhust .♫ ♪ ♫
      Ich schiebe heute lieber Fruhust.

      Immer fröhlich sein und heiheiter,♫ ♪ ♫
      ignorieren all den Eiheiter,

      das schaffe ich auf Dauer nihicht,♫ ♪ ♫
      denn Heiterkeit ist keine Pflihicht.


    • otto_incognito
      otto_incognito

      Liebes Bild, du bezauberst mich : Schlimmer noch, ich
      wußte bisher nicht,wie sehr ich deinen Anblick vermißte,
      bevor ich dich sah!
    • A-Hatter
      A-Hatter
      Mir deucht, der Tyrann ist nicht zu gegen.

      Als dann, so werde ich die nächste Pommesbude ansteuern müssen.
      Gehabt euch wohl.

      Untertänigst euer Graf, Baron und unfähiger Hof-Anarchist
      Aloise Fernando de 'ättär
    • A-Hatter
      A-Hatter


      *föööööhlööölööööhöööööööhööööööööööööööt*


      Oho, hörte ich da eine Sackpfeife schalameien?

      Hallöchen Herr König, isch bin et, Graf de 'ättär. Du tatest mich zum Speisen einladen ...
    • egaawressaW


      *föööööhlööölööööhöööööööhööööööööööööööt*
    • A-Hatter
      A-Hatter

      Lieber Hatter, ich wurde dich so gerne zu einem Kaninchenbraten einladen...


      Hallöchen Herr König, isch bin et, de Hätter. Du tatest mich zum Speisen einladen. Wo ist das Miststück? Bin ich zu spät oder ist es das Kaninchen das wiedermal zu spät kommt.
      Hurtig ihr leiblichen Meiden holt die Sackpfeife und schalameied euren köstlichen Gesang dazu.
      Ohhh! Hörte ich da grade aus der Küche ein wohlgezieltes "Kopf ab!" von der Königin?
      Welch Grübelei verwickelt sich da in meinem Kopfe. Wem hat sie wen zu töten befohlen. Der Erstere ist mir recht egal, doch der Zweitere? Ist es für wahr das säumige Kaninchen oder galt der Befehl meinem eigenen Haupte ... oder gar dem königlichem Haupt? Letzteres wäre Hochverrat, der, wenn ichs mir so bedenke auch seine interessanten Seiten hat.

      Hallöchen Herr König, isch bin et, Graf de 'ättär. Du tatest mich zum Speisen einladen. Wo ist das Miststück? Bin ich zu spät oder ...



    • otto_incognito
      otto_incognito

      So ist diese schnöde Welt beschaffen.
      Leider habe ich es auch nicht vermocht
      in meinem Reich die Nahrungskette zu
      unterbrechen. Die einen pfeifen, andere
      schmachten und Nichts liegt in meiner.
      Macht, die Weltenläufte zu verändern.
      So, und jetzt servier Er, der Kammer-
      zöfling, mir das gebratene Vieh mit viel
      Sosse.

    • egaawressaW

      Wohl an holde Sackpfeiferine,
      tröten sie , auf dass unser König Castor zahm wird wie ein Kaninchen. :-)
      *denn wir haben ihn zum fressen gern! :-p

      mit Verlaub: ich TRÖTE nicht, ich flööööte!
      aus dem letzten Loch grüssend,
      die Sackpfeiffe
    • El-Meky
      El-Meky

      Wohl an holde Sackpfeiferine,
      tröten sie , auf dass unser König Castor zahm wird wie ein Kaninchen. :-)
      *denn wir haben ihn zum fressen gern! :-p
    • egaawressaW

      Das ist aber unpraktisch, wenn sich das Essen eigenmächtig zwischen den Fingern windet...
      Ich kenne das Problem, einige meiner Bekannten haben es gelöst, indem sie Veganer wurden
      Sie meinen, nichts sei beruhigender und duldsamer als eine frischgeschälte Möhre. Ich weiß
      nicht, mir wäre das irgendwie zu schlapp.

      *föööööhlööölöööölööööööölöööööööööööööö*
      ... na, Ihr habt Probleme, während ICH mir hier voller Inbrunst den Sack schlapp pfeiff!
    • El-Meky
      El-Meky

      Fleisch muss noch zappeln im Mund. abernaja, das ist reine Geschmacksache. :-p
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Ich esse nur lebendige Kaninchen !

      Das ist aber unpraktisch, wenn sich das Essen eigenmächtig zwischen den Fingern windet...
      Ich kenne das Problem, einige meiner Bekannten haben es gelöst, indem sie Veganer wurden
      Sie meinen, nichts sei beruhigender und duldsamer als eine frischgeschälte Möhre. Ich weiß
      nicht, mir wäre das irgendwie zu schlapp.
    • egaawressaW

      *föhlööööhööööötötöööööt*
    • El-Meky
      El-Meky

      Ich esse nur lebendige Kaninchen !
      und Wasserwaage will sich als Sackpfeife bei euch verdingen . Ich tät sie gut gebrauchen.;-)
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Sehr schön. Ich mach jetzt mal einen kleinen Ausflug ins Mittelalter und veranstalte einen
      Sängerinnenstreit.Möge der frechste Vortrag gewinnen. Zur Belohnung winkt der Siegerin
      ein gebratenes weißes Kaninchen (möge Hatter mir verzeihen :)
    • egaawressaW

      Ich würd diesen verantwortungsvollen Posten gern übernehmen *föhlöööölöööööt*
    • El-Meky
      El-Meky
      lol :-D
    • egaawressaW

      Ich vermisse die Sackpfeife.
    • El-Meky
      El-Meky


      Ich hab mich überreden lahassen ♫ ♪ ♫
      Auf mein Wohl und hoch die Tahassen!

      Gebt mir ein Silberling pro Tahag ♫ ♪ ♫
      auf dass ich wieder singen mahag.

      Luft und Liebe machen nicht sahatt, ♫ ♪ ♫
      gern ein Goldstück an dessen stahatt.

      Fort mit dem Geschäftsgebaharen ♫ ♪ ♫
      treu bin ich mit Haut und Haahaaren.

    • otto_incognito
      otto_incognito

      Neeeein, bitte nicht, oh, bitte NEIN,
      Jetzt zu flüchten ist nicht fein

      Advokaten und Soldaten, Strauch-
      diebe, Wegelagerer und Hütchen-
      spieler tummeln sich in meinem
      Reich -
      In reicher Zahl!
      Doch eine Sängerin wie sie
      Find ich hienieden nie!
    • El-Meky
      El-Meky

      Ich habe nun genug gesuhungen ♫ ♪ ♫
      und werde ab heutè verstuhummen.

      Ich muss ne bessre Stelle suhuchen ♫ ♪ ♫
      Ein andrer König kann mich buhuchen!

      Hier gibts ja nichtmal ein Applauhaus ♫ ♪ ♫
      Adieu! Machts gut ! Ich geh nach Hauhaus!

      :-(
    • A-Hatter
      A-Hatter
      Apropos Wunderbar: Ich hätte da noch ne Karte für ins Wunderland. "Nur für Verrückte" steht da drauf. Doch sollte dies euch nicht schrecken. Gebt der wohlfeilenden Maid nur eins eurer Werke in die Hand und ihr werdet willkommen sein.
      Aber kommt nicht zu spät, zu spät, zu spät.

      LieGrü, euer ergebenes weißes Kaninchen als Bote und Flüsterin.

      P.S. Sagt bitte dem Hatter nichts von unserer Konversation, es könnte mir den Kopf kosten.
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Ihr seid,ich kann nicht umhin, es immer wieder zu wiederholen, wunderbar,
      Ich werde euch auch Morgen noch nicht vergessen haben, und das schon jetzt!
    • Roderich
      Roderich
      lacht nicht über mich, zu mir spricht deutlich dein gesicht! kater lass die faxen sein und lass die frommen geister ein, lass sie seien wer sie sind, ob narr...ob scharlatan, ob kind. wie der wind sich dreht, und in eurem herzen sät, furcht und freude, liebe leute, kater lass die albernheiten! streiten, kratzen, krallen schneiden, tabak kauen und heiterkeiten, mit dem kater in unsrer mitte, schmeckt selbst die härtste quitte, zart und samtig unsrem mund, wie die zunge kugelrund, in des katers lügenmaul. halt dein vorlaut maul du bauer, liegst der dienstmagd auf der lauer und hältst dich wieder nicht an mein wort, raus aus meinem kopf, sofort!.......wer hat wieder umgeschaltet, wer will wieder mit mir streiten. ich reitet. ich laufe. gleich bin ich ja da. da bei dir. sieh nach oben, ich bin hier. streck dein weiches pfötchen aus, heut gehn wir feiern gehen aus. nimm mein herz du kannst es fassen, ich bin da genau vor dir, über, hinter unter dir.
      schließ die augen, schließ die tür, denn nur ich vertraue dir.
    • A-Hatter
      A-Hatter
      ER meint es Ernst.
      Er meint jedes Wort, so wie er es sagt und treuherzig so formuliert, fassungslos
      isser, der Otto. Drum, Ernst Hatter, Licht blickt in die Zukunft und mein königlich-
      iterarischer Talent-Scout, den ich regelmäßig durch dieses obskure Forum treibe,
      wird Euch sicherlich entdecken und rufen" Hurra da ist der Scheffel mit dem Licht
      ,der Gute Mensch von Ernst und Hatter und haste nich gesehn ist die Welt schon
      vereinigt unterm Apfelbaum., prophezeit , voraussagt und in die Zukunft sieht,
      sagt Otto (der Otto)


      Ich und Ernst? Nein,den Ernst mag ich ja, aber ich will ihn oft gar nicht verstehen.
      Doch danke ich dir für die so hoffnungsgebärende Sicht in die Zukunft.
      Dem Herrscher hier zum Gruß, ein grübelnd Nicken.
    • Roderich
      Roderich
      manchmal, aber nur manchmal, entsinne ich mich auch der zukunft. meist in bild und das wort muss ich von den lippen lesen, und immer, aber auch wirklich immer zu spät. welch perfide art der marter, ersonnen von einem ebensolchen geist. seine majestät, was muss er alles tragen? seine schmalen pelzigen schultern, solche last, solch pflicht und mit ihr die ganze schuld, die schuld aller und all ihrer sündigen taten, ihm seiner majestät auferladen. wäre er doch tennisprofi geworden, so wie er mir im vertrauen anvertraut hat, er es immer wollte und anstrebte. schon als kleiner kater imitierte er immer boris becker und sein aufschlag war mit dem seines idols vergleichbar, ist es vermutlich noch immer. egal ob sandplatz oder rasen, er konnte jedes hühnchen braten!....wer hat da schon wieder umgeschalten? raus aus meinem kopf!...ich sage es nur dieses eine mal!....wo war ich....selbstverständlich. nichts liegt mir ferner. so soll es sein. nur noch einen kleinen moment. habt doch ein wenig gedult mit mir. hier nehmen sie. es gehört jetzt ihnen. nur ihnen. alles ihres.
    • otto_incognito
      otto_incognito
      ER meint es Ernst.
      Er meint jedes Wort, so wie er es sagt und treuherzig so formuliert, fassungslos
      isser, der Otto. Drum, Ernst Hatter, Licht blickt in die Zukunft und mein königlich-
      iterarischer Talent-Scout, den ich regelmäßig durch dieses obskure Forum treibe,
      wird Euch sicherlich entdecken und rufen" Hurra da ist der Scheffel mit dem Licht
      ,der Gute Mensch von Ernst und Hatter und haste nich gesehn ist die Welt schon
      vereinigt unterm Apfelbaum., prophezeit , voraussagt und in die Zukunft sieht,
      sagt Otto (der Otto)
    • A-Hatter
      A-Hatter

      Nun, lieber Hatter. mir dünkt, Euch düngt gelegentlich zuviel. Dies ist wohl der Natur der platten Heimat deren Scholle wir ja beide entsprungen sind geschuldet.
      P.S, Für einen Posten als Henker könnte Er sich nicht erwärmen ?!

      Nein, tut mir leid, obwohl immer reichlich gedüngt, richte ich niemanden und nichts und erst recht nicht hin oder gar weg. Obwohl, einen königlichen Hals täte ich hie und dort mal ganz gerne durchtrennen.
      Allein, mein gutes Elternhaus verbietet es mir, obwohl recht lax. Habe nie mit meinen Eltern über die Angst des Henkers vor dem Kopffall gesprochen. Egal, nein, ich töte nur in den seltensten Fällen und meist ohne Absicht und möchte das mit dem Kopfabhacken in einem mehr oder weniger zweifelhaften Job bei eurer Majostät nicht vertiefen.
      Untröstlich, isser
    • otto_incognito
      otto_incognito


      Ja, mir düngt ihr seid eine, als Minnesängerin getarnte, Bodygardistin des erleuchteten Usurpators.

      Nun, lieber Hatter. mir dünkt, Euch düngt gelegentlich zuviel. Dies ist wohl der Natur der platten Heimat deren Scholle wir ja beide entsprungen sind geschuldet.
      P.S, Für einen Posten als Henker könnte Er sich nicht erwärmen ?!
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Pardon. Fehlklick


    • El-Meky
      El-Meky

      König Castor, gottseidahank,♫ ♪ ♫
      ist nicht nur fett, sondern auch schlahank.♫ ♪ ♫


      :-D


    • A-Hatter
      A-Hatter

      wir haben keine Sackpfeife!
      *räusper
      mimmimimi ♫ ♪ ♫
      auf dass die Gläser all zerspringhingen.
      Ich schwöre euch das wird gelinghingen! ♫ ♪ ♫


      Liebbeißende Mimmimimi♫ ♪ ♫minnesängerin: Es ist euch gelungen.
      Der von mir frisch bereitete unentflammbare Molotowcocktail ist mir ob eurem krächzend hohen C in der Hand zersprungen. Dabei wollte ich ihn gerade auf die durchlauchteste Hoheit schmeißen. Mir deucht ihr seid nicht die, für die ihr euch ausgebt. Ja, mir düngt ihr seid eine, als Minnesängerin getarnte, Bodygardistin des erleuchteten Usurpators. Schade um den Cocktail. Ich hatte mir so viel Mühe mit ihm gemacht.

      Mit hämischem Kratzfuß, hatter
    • El-Meky
      El-Meky

      wir haben keine Sackpfeife!
      *räusper
      mimmimimi ♫ ♪ ♫

      Ich muss nicht lange mit mir ringhingen,
      um den ganzen Tag zu singhingen.
      Meine Stimme wird hell erklinghingen
      auf dass die Gläser all zerspringhingen.
      Ich schwöre euch das wird gelinghingen! ♫ ♪ ♫

    • El-Meky
      El-Meky

      *räusper
      wir brauchen eine Sackpfeife!

      mimmimimi ♫ ♪ ♫


      Ich kann mich nicht halten im Zauhaum
      und singe euch von meinem Trauhaum,
      der sehr viel mehr war, als nur Schauhaum.
      Er handelt von nem Apfelbauhaum,
      doch Äpfel sah man an ihm kauhaum,
      Das lag am falschen Lebensrauhaum.♫ ♪ ♫
    • otto_incognito
      otto_incognito




      P.S. Und wenn ihr spät in der Nacht von hoheitlichen Nachtmären heimgesucht in eurem Bette liegt, so seid euch meines klitzekleinen Messers bewusst, dass wohlgefeilt an eurem Halse liegt.

      Fürwahr, mein Lieber, man muß der Wahrheit die Ehre geben.Die niedlich-platten Wiesen des Niederrheins sind der Nährbrodem grausamsten Gemetzels. Keiner weiß das mehr als wie ich und du und der Apfelbaum, und zwar da und dort und DaDa
    • A-Hatter
      A-Hatter
      Hehe! Da hat Er mich aber gründlich mißverstanden und aus dieser Nummer kommt er mir so einfach auch nicht mehr raus.
      Denn was Hatter nicht wußte, ist, daß, als Seine Majestät, der Tyrann, ihn losschickte, um dem Zirkusdirektor Grüße auszurichten, war dies ein Test, dem jeder bei Hofe sich bewerbende Anarchist unterzogen wird. Und indem er sich derart fügsam erwies, hat er diesen bestanden. Denn was will ein Tyrann mehr als einen Hofanarchisten,der sich so mir-nichts, dir-nichts ins Märchenland schicken läßt?! Also begrabe er seine Apfelbaumblütenträume und eile dienstfertig herbei, denn er ist engagiert, am Hofe zu dienen, solange es Castor, unser allmächtige Tyrann es wünscht.

      P.S. zumTrost für das wohl bald einsetzende Heimweh nach dem Apfelbaum haben wir hier am Hofe eine Minnesängerin, die einem alles vergessen läßt, indem bei ihrenKlängen jegliches Hören und Sehen vergeht!


      Hach, es ist schawehr eurer und der Minnesängerinnen Stimme zu widerstehen. Wo ich doch alsbald ein Gott unter einem Apfelbaum sein könnte. Doch wohl an, ich bin ein wackrer Knecht und knechte mich selbst als Gott, auf das es einem König und Kaiser gut ergehe.

      Untertänigst euer ungefähriger Hofanarschist

      P.S. Und wenn ihr spät in der Nacht von hoheitlichen Nachtmären heimgesucht in eurem Bette liegt, so seid euch meines klitzekleinen Messers bewusst, dass wohlgefeilt an eurem Halse liegt.
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Hehe! Da hat Er mich aber gründlich mißverstanden und aus dieser Nummer kommt er mir so einfach auch nicht mehr raus.
      Denn was Hatter nicht wußte, ist, daß, als Seine Majestät, der Tyrann, ihn losschickte, um dem Zirkusdirektor Grüße auszurichten, dies ein Test war, dem jeder bei Hofe sich bewerbende Anarchist unterzogen wird. Und indem er sich derart fügsam erwies, hat er diesen bestanden. Denn was will ein Tyrann mehr als einen Hofanarchisten,der sich so mir-nichts, dir-nichts ins Märchenland schicken läßt?! Also begrabe er seine Apfelbaumblütenträume und eile dienstfertig herbei, denn er ist engagiert, am Hofe zu dienen, solange es Castor, unserem allmächtigen Tyrann gefällt.

      P.S. zumTrost für das wohl bald einsetzende Heimweh nach dem Apfelbaum haben wir hier am Hofe eine Minnesängerin, die einem alles vergessen läßt, indem bei ihren Klängen jegliches Hören und Sehen vergeht!





    • El-Meky
      El-Meky

      *räusper
      wir brauchen eine Sackpfeife!

      mimmimimi ♫ ♪ ♫


      Ich mach mich etwas breiheiter
      und singe für euch weiheiter
      raufrunter die Tonleiheiter ♫ ♪ ♫
      als ständiger Begleiheiter
      wie ein Akkordarbeiheiter
      raufrunter die Tonleiheiter ♫ ♪ ♫
      raufrunter die Tonleiheiter ♫ ♪ ♫
    • A-Hatter
      A-Hatter

      Werthester Hatter! Ab mit Ihm ins Märchenland
      und grüße ER dort den Zirkusdirektor von mir!


      Argh. Ihr König, Kaiser und Gott (hast du es schon mal als Gott versucht?) verschmäht mich als unfähigen Anarchisten mitsamt meiner Molotows? Eure durchleuchtete Majestät dräut mir mit dem Zeigefinger (oder gar nem schlimmren Finger), mahnt mich zu geh'n ins Wunderland und den Direktoren mit den langen Ohren (oh ich süßer Ferseschmied ich) zu grüßen?
      Wohl an du Tyrann. So sei es wie es eben ist.
      Ich habe heute, ob deiner groben Ablehnung und aus purem Trotz, im Garten hinter dem Hause einen eignen Staat gegründet. Nicht so riesig wie Liechtenstein, nur etwa einen Quadratmeter groß. Passt ganz gut unter den Apfelbaum. Als Staatengründer habe ich mir erlaubt, jedweden Herrscher, in diesem von mir mit gelber Farbe markierten Gebiet, zu verbieten. Jedwede Annektierungsansprüche eurerseits sind somit zwecklos. Ich schau jetzt jeden Morgen und Abend nach meinem Staat. Ich habe mir vorgenommen nie und niemals in das Staatsgeschehen einzugreifen. Wer weiß, vielleicht verehrt man mich bald, in dem von mir geschaffenen Staat, als Gott.

      LieGrü, Hatter (der als bald göttliche)

    • El-Meky
      El-Meky
      *räusper
      wo ist die Sackpfeife?

      mimmimimi ♫ ♪ ♫

      Oh mein holder König Cahastohor
      Ich singe euch ein Liedchen vohor
      nur ich allein , ganz ohne Chohor
      Hinein in euer lieblich Ohor



    • otto_incognito
      otto_incognito

      Wohlan! Lasse Sie fromm und frei Ihre Lieder erschallen.
      Doch wehe, ich hörte zu den lieblichen Klängen ungereimte
      Worte aus der Werkstatt Hatter´s, des berühmt-berüchtigten
      Verseschmiedes. Mein königlicher Katzenjammer wäre ungeheuer!!
    • El-Meky
      El-Meky
      Guten Morgen euer Sehrhochwohlgeboren.
      Als Kammerzofe wollt ihr mich nicht :-( ,
      als Köchin nehmt ihr mich nicht ;-((
      einen JägerundWaffelmeister habt ihr schon,
      als Anarchisten sind wir euch nicht fanatisch genug,
      da bleibt mir ja nur noch die Stelle als Minnesängerin. *krächtzz

      "Wissen macht ah" zum MInnesang - Musiktheater Dingo

      *knicks



    • otto_incognito
      otto_incognito

      Werthester Hatter! Ab mit Ihm ins Märchenland
      und grüße ER dort den Zirkusdirektor von mir!
    • A-Hatter
      A-Hatter
      Ich biete mich eurer Hoheit als unfähiger Anarchist an. Könnte euch unentzündliche Molotowcocktails mixen und diese wahlweise auf mich oder euch schmeißen. Seid ehrlich euer Hoheit: Kein König kommt ohne eine mehr oder weniger virtuelle Opposition aus. Überlege er es sich gut. Mein Angebot gilt nur für eine kurze Zeit.

      Untergebenst euer Hatter
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Verdammt!
      Warum mußtet Ihr meine geheimen Pläne ausplaudern?!
      Meine Geheimmilizen und Putschisten kann ich jetzt wohl
      in Rente schicken und was bleibt mir nun?! Ein geregeltes,
      überschaubares Leben als rechtmäßiger Diktator mit
      Aussicht auf einen popeligen Aufsichtsratposten bei
      irgendeinem Tycoon, wenn ich dereinst in Pension
      gehe. Grau und trist liegt mein Leben nun vor mir.
    • El-Meky
      El-Meky
      Pfui!
      im Morgenland könnte ich sogar schon
      gestern eine Stelle als Kaiser antreten!


      Majestät Castor,
      mein Christallpendel aus dem Astroshop der OtTO's hat verkündet,
      dass es Euch auf der Welt nirgendwo so gut ergehen wird, wie hier bei uns im Kunstnet.
      Auch hier habt ihr die Möglichkeit , euch zum Kaiser hochschieben zu lassen.
      *knicks
    • El-Meky
      El-Meky
      Haltet ein ! Haltet ein!

      ich weiß nicht , welche Hexe mich geritten hat.
      vergebt mir! Ich will wieder gehorsam meinen Platz in der Besenkammer einnehmen
      und gleich morgen früh, zur Strafe, den reudigen Hofhund zum Gatten nehmen. .
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Pfui!
      Mit einem Volk, wie ihr es seid, kann man wahrlich keinen Staat machen
      Ich hab´ einige Job-Angebote von Ländern, die sich glücklich schätzen
      würden, einen König zu besitzen.Und im Morgenland könnte ich sogar schon
      gestern eine Stelle als Kaiser antreten!
    • Roderich
      Roderich
      als wild- und windelmeister walte ich meines amtes und verbringe die irrlaufende kammerzofe in den kerker, seit still weib und ihr werdet keinen hunger leiden.
      gruß, ihr windel- und feldweißer.
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Liebe Untertan/innen -
      wenn Ihr Euch nicht sofort eines besseres Benehmens besinnt.
      schmiede ich Euch im Karzer ans Waffeleisen
      Hexenkerker

    • El-Meky
      El-Meky
      ohh, @ Knüppelmeister
      das Castors Untertanten Carsting ist im vollen Gange....

      Female Bodybuilding Motivation 2014 Compilation HD
    • Roderich
      Roderich
      ich vergas....
      gruß, ihr waffen- und windmeister.
    • El-Meky
      El-Meky
      @ alle anderen Bewerber, ihr kommt in den Kerker!
      ich allein will des Königskaters Untertantin sein !

      Aber, nagut, will mal nich so sein,
      bei den sieben Zwergen ist noch ein Bettchen frei ;-p
    • Roderich
      Roderich
      keines falls! die erste magd ist eben auf schloß Otto eingetroffen und lädt zum test. ich eile geschwind und mache ihr ein ki...äh bringe ihr ein ki...ssen damit sie weich ihr haupt betten mag.

      🔗
    • El-Meky
      El-Meky
      werter Herr Jägerwaffenmeister Rodi , leider müssen wir sie zu Rapunzel in den Turm verbannen! Adè mein Freund !
    • Roderich
      Roderich
      lügen ist mir fremd, schwindeln mein geschenk.
      gruß, ihr waffel- und feldweiher.
    • Roderich
      Roderich
      einen drachen habe ich niemals getötet, jedoch einen waschbären gefangen und zu mich gemacht!
      reicht das als qualifikation aus?
      gruß, ihr waffen- und waldmeister.
    • El-Meky
      El-Meky
      Lügner sollen 42 x durch die Jauchegrube schwimmen und werden zum Zugbrückenwächter degradiert. :-)
    • El-Meky
      El-Meky
      @ waffen- und feldmeister , wo ist denn der Drache, den sie angeblich getötet haben wollen ? :-p
    • Roderich
      Roderich
      @Kammerzofe:
      die holden jungfrauen müssen erst von mir dem waffen- und feldmeister streng auf ihre tauglichkeit geprüft werden. sorgfalt ist meine natur!
    • El-Meky
      El-Meky
      Hiermit bewerbe ich mich zu eurer königlichen Kammerzofe.
      Ich möchte euer edles Haar striegeln ,
      eure gewaltigen Krallen feilen,
      euch mit holden Jungfrauen füttern,
      möcht über euren wohlverdienten Schlaf wachen und
      für euch die alten Weisen singen.

      Eure treue Untertante *knicks



    • otto_incognito
      otto_incognito

      P.S.
      Euren ursprünglichem Berufswunsch konnten Wir
      leider nicht berücksichtigen, Wir sind ein noch junge
      Nation mit wild durcheinandergewürfelten Untertanen.
      Dies erfordert Disziplin, viel Idealismus und noch
      mehr Opfer!
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Oberstleutnant Hicks von Untertannen?!
      Hoffe, Eurem Wunsche zu entsprechen und erteile
      Euch die Führerschaft über meine Soldateska,
      auf Daß Ihr Castor´s Reich für alle Ewigkeit
      und in alle vier Windrichten sichert und verboll-
      werkt. Jawoll!

      https://www.myvideo.de/watch/65577/Blechbuechsenarmee
    • Roderich
      Roderich
      ernennt mich zu eurem hofnarren majestät?!
      ich schlage vor: untertannen. *knicks...*
    • otto_incognito
      otto_incognito

      Guten Abend, holde Ella, liebreizendste meiner
      Untertanen..?
      Untertan/innen...?
      Untertannen...?

      Wie schreibt man das jetzt politisch korrekt??
      Kaum einen Tag an der Macht und schon plagt mich
      eine administrative Sorge größten Ausmaßes!!! O:
    • El-Meky
      El-Meky
      Guten Morgen euer Majestät! *knicks
    • El-Meky
      El-Meky
      Das kommt davon, wenn man seinen Königskater vom selben Teller fressen lässt. da bleibt für die oTtO's nixmehr übrig, so scheints mir. :-p
    • otto_incognito
      otto_incognito
      SCHLUCHTZZZZZ ...D:
    • otto_incognito
      otto_incognito
      ...aber sowas von drüber...
    • El-Meky
      El-Meky
      :-D
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Dünne Ärmchen ...tztztz....:D
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Da stehen WIR drüber!!
    • otto_incognito
      otto_incognito
      da steh´ich doch drüber.
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Spottet nur!!!
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Soso...
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Dünne Ärmchen...
    • El-Meky
      El-Meky
      guckt mal , welch dünne Ärmchen die oTtO's haben, im Gegensatz zur Majestät -- :-D
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Otto, ich hoffe die bebildere kleidung hat einen autobiographischen hintergrund. :)

      Jede meiner Entäußerungen, auch diejenigen bildlicher Natur, sind rein biographisch.
      Das ist ja das Dilemma :D
    • otto_incognito
      otto_incognito
      Euer Majestät Castor,
      wir müssen euch fairerweise mitteilen, dass ihr mit Leib und Seele in den Kunstnetbesitz übergeht, wenn die1.000ste Schiebung vollzogen wird.

      Oh, das macht fast gar nichts. Da OttO+oTTo sowieso klammheimlich die Weltherrschaft anstreben, ist es mir
      ein Vernügen, bis dahin als Schattenkönig und Maskottchen zu dienen. Sogar einer Gefangenschaft im kunstnet
      sehe ich gelassen, ja sogar freudig entgegen!
      Mit heroischen Grüßen, Castor
    • Roderich
      Roderich
      Otto, ich hoffe die bebildere kleidung hat einen autobiographischen hintergrund. :)
    • Roderich
      Roderich
      süß, darf ich ihn auch mal halten?
      :)
    • El-Meky
      El-Meky
      Euer Majestät Castor,
      wir müssen euch fairerweise mitteilen, dass ihr mit Leib und Seele in den Kunstnetbesitz übergeht, wenn die1.000ste Schiebung vollzogen wird.
      Wir hoffen, ihr könnt bisdahin eure verbleibende Zeit bei den oTtO's noch genießen.
      miez miez ;-*
    • Daniel Cool
      Daniel Cool
      Das ist aber sehr nett von euch. Danke.