KunstNet uses Cookies. Details.
Poempics

poempics

  • Uploaded by Jenny Thalheim in poempics

    auch hier wieder: mein bild, inspiriert durch den text eines freundes:

    fragen

    warum wird der himmel schwarz?
    warum bleibt eine sonnenfinsternis nicht ewig?
    warum schickt gott nicht eine neue sintflut?
    ist es der ethische anspruch
    einen sinn zu leben?
    welchen sinn?
    warum ist die krone der schöpfung eine lüge?
    warum der tod eine lobende eigenschaft?
    warum sind alkohol und drogen eine flucht in die phantasie?

    was ist der sinn dieser fragen?
    wovon lebt der gedanke?
    von lügen?
    von wahrheiten?
    ewige frage ohne antwort.
    verlorenes ich?
    verlorenes gewissen?
    verorene toleranz?
    überall mauern des schweigens.
    ohne antwort
    die frage nach dem sinn des lebens!

Titlefragen
Tags
  • poempics
Info690 23 1 4 by 6 - 1 Vote
  • 23 Comments Sign in to leave a comment.
  • 0891_inna
    ALLES einfach nur klasse! Ich mag den Text (da Fragen ohne Antworten in den Raum gestellt werden und überhaupt was für Fragen das sind!) und das Bild finde ich großartig sowohl in Kombination mit Text, als auch allein für sich, denn es bedarf nicht vieler Worte... dazu ist es sehr schön gemacht, die Farben als auch die Kontraste, die Komposition und die Schrift (der Text)...
    Gruß Annica
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    danke sashimi, ja, der text hat es in sich, wahrscheinlich hat er mich grad deshalb inspiriert.
    schön, dass der zusammenhang nachvollziehbar ist...
  • imihsas
    depressiver text, gute, nachvollziehbare bildliche umsetzung...
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    @hundert2: danke für deine gedanken! vieles von dem, was du schriebst, spiegelt meine empfindungen, die ich beim malen hatte und ausdrücken wollte.
    und was die entscheidungen angeht, die person hat sie mittlerweile getroffen und geht ihren weg :)
    @lisa: du bist ja wirklich ne optimistin, so sehr ich auch suche, ich seh die sonne hier nicht, vielleicht hab ich meine vorhänge ja zugezogen? ;-)
  • lisa
    lisa
    <(*;*)>
  • 102
    102
    kinder der nacht, ich hab euch etwas mitgebracht... sonnenschein >lisa< ;o)
  • lisa
    lisa
    ja Jenny, auf dem Bild scheint die Sonne. Sie lacht ins Zimmer hinein und man hat die Möglichkeit aufzustehen und hinauszugehen..man könnte natürlich auch die Vorhänge zuziehen ;)
  • 102
    102
    ersteinmal finde ich die beiden schwarzen balken sehr klasse. sie geben dem ganzen etwas filmisches. dann die schwarze fensterluke, irgendetwas scheint da zu sein. ein beobachter oder ist sie vergittert? dann währe sie vieleicht ein symbol für die gefangenschaft der person in gedanken, seinen gebilden konstrukten & überlegungen. die flaschen, gefäße wiederum scheinen die person zu umkreisen, zu belauern. worauf warten sie? das sie gelehrt werden, das sie gefüllt werden? mit den gedanken? was enthalten sie, es sind so viele das man annehmen kann sie enthalten diverseste substanzen...
    nun was es mir sagt? ersteinmal stellte es fragen... die person ist versunken in sich, ist sie verzweifelt oder grübelt sie nur? sie sollte sich jedenfalls eine entscheidung vornehmen & an deren umsetzung arbeiten. das ist zumindest eine gute möglichkeit wieder auf andere gedanken zu kommen. oder was natürlich auch möglich ist aufstehen an der blume riechen und sich an deren duft erfreuen... ;-)
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    lieben dank auch an dich, mini
  • inim
    einfach klasse,gruss mini
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    danke ihr zwei!
    @kiluga:
    >>tausend fragen und nur in sich selbst ist die antwort der weg die erkenntnis der ausweg , das loslassen..<<
    das sind sehr wahre worte, nur leider kann man das manchmal nicht erkennen, oder will es nicht, da die verantwortung für das eigene leben zu schwer auf einem lastet...
    @lisa: finde es sehr interessant, dass du auf dem bild hoffnung entdeckst, da habe ich so wohl so gut versteckt, dass ich sie selbst nicht fand...
  • kiluga
    kiluga
    fragen? flucht? ängste ? zweifel? in sich selbst gefangen sein? emptionen? gefangen in der malancholie?

    tausend fragen und nur in sich selbst ist die antwort der weg die erkenntnis der ausweg , das loslassen..
    extreme .. eine gradwanderung auf extremenboden..
    das bild mit text gefällt mir hier gut und auch die umsetzung ist dir echt gut gelungen.. sonst wie schon bei den anderen deine gewählte farbwahl unterstützt immer das gesammt bild und thematik..
  • lisa
    lisa
    ja, Text und Bild paßt zusammen, auf alle Fälle. Gehört zusammen sogar, finde ich. Der Text alleine ist so destruktiv, nur traurig, aber das Bild hat durch die vielen hellen Stellen auch etwas tröstendes, einen Hoffnungsschimmer
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    @barbara: schön, dass es dir so geht.
    hab mich auch gefragt, in welcher stimmung man ist, wenn man solches schreibt, dann mich hingesetzt und gemalt....
  • musrednar
    sehr fein! wenn ich mir erst dein bild ansehe und dann den text dazu lese, erkenne ich viele meiner gedanken zum bild wieder :-)))
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    ich dank euch!
    @cobolt: mach ich, texte sind noch genug da, und wer weiß, ob man damit nicht mal was größeres veranstalten kann, muss noch bissl rücksprache mit dem texter halten :o)
  • Mirjam Voigt
    Mirjam Voigt
    ganz stark gemacht, kompliment ;o)

    lg, mivo
  • cobolt
    cobolt
    Sehr schön. Fortsetzen. Mit Texten zu arbeiten, passt gut zu Deinem Illu-Stil!
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    hi renata,
    danke dir! das gedicht stammt nicht von mir, ich hab gerade einen lyrikaustausch mit jemanden laufen und diese zeilen von ihm haben mich sehr bewegt und zu diesem bild inspiriert. zu einem anderen text von ihm hab ich schon was gemalt:

    getrieben
    werde bestimmt noch mehr machen, wenn ich die zeit finde, der mann schreibt richtig gute, tiefe sachen.
    lg jenny
    p.s.: hab dir grad ne antwortmail geschickt :)
  • ehcnalb_erutuoc
    sieht sehr gut aus. usw
  • ooboop
    jenny, das ist ein hammer, sowhl das gedicht alsauch das bild (selbstgedichtet?)
    du hast da themen reingeschmissen, die das fundamentale angreiffen

    bin mir nicht ganz siche aber etwas habe ich schon verstanden

    lg
    renata
    habe einen mail an dich gescickt, hast du es gesehen?
  • Jenny Thalheim
    Jenny Thalheim
    dank dir hundert2.
    was sagt es dir denn?
    :)
  • 102
    102
    sie verhallen im raum!!!
    dieses bild spricht mir sehr an :-)