KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
Wächterin, Plastik

wächterin

  • Avatar
    Uploaded by martin-kuenne in Skulpturen

    Corona Trikas, Marmor, 16 x 16 x 130 cm, poliert, Sockel 30 x 30 x 10 cm, matt geschliffen.
    Wird nur zusammen mit dem "Wächter" verkauft, die beiden lassen sich nicht trennen!
    16 cm im Quadrat sind nicht viel, aber ich wollte unbedingt alle Körperteile darstellen. Folglich mußte ich stark stilisieren.

TitleWächterin
Dimension 16 cm x 130 cm x 16 cm
Year, Location1996
Price Purchase
Tags
Categories
Info757 15 15 3 4.7 by 6 - 10 Votes
  • 15 Comments Sign in to leave a comment.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Dankeschön, Karsten!
  • Gast , 6
    Sehr interessant!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Peter Oelker Peter, vielen Dank für Schub und Favo! :)
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Nach wie vor bin ich von dem Mut beeindruckt, dem Stein eine solche ausdrucksvoll weibliche und doch auch wieder "roboterhafte" Figur abzutrotzen. LG Peter
  • Gast , 5

    @martin-kuenne
    die Angst vor Beschädigungen würde mich dabei wahrscheinlich mehr ins Schwitzen bringen, als die Anstrengungen selbst!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 5
    Kannst du dir vorstellen, das ich die Nase gestrichen voll habe von "Ausstellung bestücken"? Jeder Transport birgt das Risiko der Beschädigung und ist ein Aufwand, der die überschwängliche Freude über die Ausstellungsmöglichkeit fast schon erstickt. Zumindest schwingt im Hinterkopf sofort dieser Gedanke: "Wird sich der ganze Aufwand überhaupt lohnen!?" Und trotzdem macht man es, das ist auch wiederum klar! :)
    Edit: Herzlichen Dank für die Favorities!
  • Gast , 5

    @martin-kuenne
    Schade. Jetzt wird mir auch endlich klar, weshalb noch niemand aus der Kelheimer Befreiungshalle eine Skulptur geklaut hat ... ^^
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 5
    Na, du müsstest mit 110 kg je Wächter rechnen! :) Vielen Dank!
  • Gast , 5

    Wie gut, dass Marmor so schwer ist - sonst würde ich mir Deine Wächter auf der Stelle unter den Arm klemmen und mitnehmen! Durch den dunklen Marmor kommen die relativ groben Formen m.A.n. ganz besonders gut zur Geltung - tolles Gestein, und v.a. hervorragend von Dir bearbeitet.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Peter Oelker
    Peter, Interpretation ist ja jedem Betrachter selbst überlassen und somit auch immer wahr. Wenn ich jetzt etwas dazu schreibe, dann nicht, um dich zu korrigieren!!! Die Betonung lag eher auf "höchste Konzentration" als auf Ohren zuhalten. So, als müssten sie noch nicht einmal sehen, um doch alles im Raum mit zu bekommen. Und da sie sich an keinen Stil anlehnen, (entfernt denke ich beim Wächter eher an Maya-Skulpturen, bei der Wächterin an "Katze"), sind sie so herrlich frei. Ich habe schon Reaktionen von Gästen von beängstigend bis beschützend erlebt. Für mich haben sie mittlerweile folgende Funktion (man muß zwischen ihnen durch gehen): Die Wächter lassen mich durch, alle anderen Blödheiten des Alltags, die ich mitbringe, dürfen nicht mitkommen. Aber keine Sorge, ich habe sonst mit Esoterik wenig am Hut, ich plaudre einfach aus dem Nähkästchen!
    Gruß, Martin
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @klaina_synda
    Keine Sorge ich frage nicht! :) Es liegt am Foto, hatte den Werkstatt - Hintergrund mit einem Weichzeichner überzogen, damit er nicht so von der Figur ablenkt, dadurch fehlen dem Auge wichtige Bezugsgrößen.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Die Wächterin - die sich die Ohren zuhält, damit sie wohl besser sehen (aufpassen) kann - überzeugt mich, ist eine neue Art Deines Tuns für mich - starke Reduktion und daher konzertiert in der Aussagekraft.
  • simulacra
    simulacra
    Klasse Arbeit. Die Kopf-Hand-Lösung sowie das Gesicht sind Dir meiner Meinung nach besonders gut gelungen. Ohne Größenangabe hätte ich auf was Kleineres getippt (so 40-50 cm). Aber frag' mich bitte nicht, warum.
    ;)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Roderich
    Besten Dank für deinen trefflichen Kommentar, Roderich!
  • Roderich
    Roderich
    schön gelöst, das relativ kleine quadratmaß haben der statue insofern gut getan, das du gezwungen warst derart stark zu stilisieren - so können Einschränkungen zur stärke werden.