KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
Probe, Katze, Plastik, Skizze

KatzeProbe

  • Avatar
    Uploaded by martin-kuenne in Skulpturen

    Das ist eine Arbeitsprobe aus Ton, bei einem Bild würde man Skizze sagen. Eine Prüfung, ob man mit dem Gedachten tatsächlich zu einem annehmbaren Ergebnis kommt. Eine detaillierte Ausarbeitung ist nicht geplant, denn beim Arbeiten in Naturstein entstehen andere Effekte wie bei Ton. Anlaß war der letzte Akt "Katze schnurrt", der mir meine gestalterischen Grenzen aufzeigte. Aber da hab ich mich jetzt festgebissen.

TitleArbeitsprobe/Skizze Katze
Material, TechniqueTon, schamottiert
Dimension 21 cm x 18 cm x 14 cm
Year, LocationSeptember 2015
Tags
Categories
Info930 27 67 5 6 by 6 - 11 Votes
  • 27 Comments Sign in to leave a comment.
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Also ich finde die Arbeitsprobe sehr gelungen, die Haltung echt Katze.
  • Peter Beißert
    Peter Beißert
    Immer wieder herrlich anzusehen.
    Brennst du diese "Skizze" auch, oder lässt du sie trocknen?
    LG,
    Peter
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Es bleibt einfach meisterlich, so oft ich auch schaue..... Gruß Magnus
  • Gast , 13
    erinnert mich auch an altägyptische Darstellungen...großartig!
    LgF
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @A-Hatter Sorry, hatte dir noch nicht geantwortet.
    Schwarzes Material wäre natürlich toll, dann wäre es Basalt, noch härter und glasiger als Granit. Dann würde es auch so edel wie bei den ägyptischen Darstellungen. Nur müßte sie dann auch eine edlere Haltung einnehmen, finde ich. Diabas würde sich noch anbieten, ein schwarz-grünliches Material. Käme der europäisch Kurzhaar dann nahe und wäre passender für die verspielte Haltung. Mal sehen, ob mir noch etwas besseres einfällt.
    Gruß, Martin
  • Gast , 12
    Find ich besonders ansprechend! Erinnert entfernt an altägytische Darstellung.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Klasse! Bin auf's Endstadium gespannt (sozusagen).

    Geht so was auch in schwarzem Stein. Granit? Marmor? Sorry hab keine Ahnung von der Steinmetzelei.

    LieGrü hatter

    P.S.: .. die Mieze erinnert mich an die Chat Noir (also wenn die in 3D wäre). Die Grinsekatze fänd ich natürlich auch ganz toll, aber die sitzt nicht gerne Modell. Mal ist sie da, mal ist sie weg. Furchtbar, die. ;)
  • WERWIN
    WERWIN
    .....gefällt mir sehrgut martin..
    gw
  • Roderich
    Roderich
    das durchbrechen an sich ist ja nicht weiter schlimm.....aber wenn dann ein riss sich auftut, da wo er nicht soll...................am besten den Durchbruch zuerst und die restliche Katze dann da herum arbeiten. ;)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Roderich Och, es gibt Arbeiten, die sind echt sch... und dann gibt es noch Durchbrüche :) Aber damit gehe ich mittlerweile ziemlich schmerzfrei um. Bohren, ungefähr ausrichten und schauen, was beim Durchbrechen so wegbricht... Ich habe allerdings auch nicht vor, die Katze aus einem Basalt zu arbeiten. Aber Danke fürs Mitfühlen!
  • Roderich
    Roderich
    die durchbrüche an den beinen, willst du dir die echt in Naturstein antun? gutes gelingen. :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @LillaVarhelyi Lilla, recht herzlichen Dank, aber ich gebe auch zu, das wir mal eine Katze hatten, sonst wäre das nicht möglich gewesen.
    Gruß Martin
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Sehr, sehr gut die Haltung ! Und ich kann sagen, ich kenne Katzen....ich bin neugierig auf das Endergebnis
    lg Lilla
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 6 Geduld habe ich ja - manchmal - :)
    @Ursula Ziethen: Danke dir, wir werden sehen! :)
  • Gast , 6
    @martin-kuenne
    Martin, Übung macht den Meister! Du sagst: wird langweiliger, nein stimmt nicht!
    Geduld, Geduld und noch einmal Geduld!!!
    Ich warte auf das Ergebnis und bin sehr... gespannt...
    lgm
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Wenn das eine Arbeitsprobe ist, dann kann das endergebnis ja nur sehr gut werden.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 6 Danke, das ist nett und ich weiß, was du damit meinst! Aber es ist reduziert reduziert auf die Form. Wenn das jetzt so ungefähr 4 Stunden gedauert hat, könnte man noch einmal 4 Stunden investieren, um Augen-Nase-Maul, Tatzen, Krallen auszugestalten, aber es ging nicht um die ausgearbeitete Katze fürs "Meißner Porzellan", sondern um die Haltung. Für die Umsetzung in Stein reicht das mehr als aus. Manchmal wird es auch nicht besser, sondern nur langweiliger.
  • Gast , 6
    Martin, Arbeitsprobe??? Denke ;) nicht!!! lgm
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @kruemel1 Danke dir für Besuch, Wort und Bewertung! :)
  • kruemel1
    kruemel1
    sehr lebendig....
    LG Christine
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 3 Magnus, wenn du dir die Vorderläufe mit dem Rippenkörper als feste, kaum bewegliche Einheit vorstellst, und Hals+Kopf und Hinterlaib als zwei davon unabhängige Einheiten, (das ganze dann noch in Bewegung), dann kommt das der Idee von "Katze schnurrt" ziemlich nah. Klar, ein Mensch ist keine Katze und umgekehrt, aber diese Bewegung hatte was Katzenartiges. Völlig davon fasziniert, ohne zu ahnen, was daran so fasziniert, hatte ich VERSUCHT, es umzusetzten, aber ich denke, es wird nicht ohne weiteres umsetzbar sein. Aber mit eurer Hilfe habe ich mir wenigstens Klarheit verschafft.

    @Peter Beißert: Vielen Dank!
  • Gast , 3
    wirklich beneidenswert dein Gefühl für diese Körper... ****** Gruß, Magnus
  • Peter Beißert
    Peter Beißert
    Gefällt mir sehr gut!
    LG,
    Peter
  • Gast , 3
    Sehr gut in der Ausführung, aber viel mehr noch bei der Auswahl der Pose. Was hat sie gerade entdeckt? Flucht oder Jagd, was kommt. Find ich ziemlich gut.... :D Gruß magnus
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @klaina_synda Wird gemacht! :)
  • simulacra
    simulacra
    Auch verdammt gut! Halt daran fest. Mehr will ich nicht sagen.