KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
  • 23 Comments Sign in to leave a comment.
  • hoho
    hoho
    danke, daniel, für deine resonanz!
  • Daniel Wimmer
    Daniel Wimmer
    starke Arbeit!!
  • hoho
    hoho
    ja, für dieses monster-vieh-dback von euch bedanke ich mich dickedick!
  • Gast , 10
    superstarkes bild !!!!
  • Gast , 8

    ... es braucht bei mir immer ne gute Weile,
    bis mein Tastsinn die feinheitlichen Eindrücke deiner gravierenden Studien erfasst - momentan befinde ich mich inmitten einer expirischen Ohr-Exkursion ...
    es bleibt jdflls höchst spannend!^^
  • Gast , 2
    (s.u.)
  • Gast , 10
    monstermäßig dreimalkluges geschwafel über monster hinter masken und menschen, die monstermäßig
    drauf sind, aber nicht merken, daß sie monster sind, und monster, die alt sind und die durchscheinende,
    bröselnde maske, die die monstermäßige alterung nicht mehr verbergen kann??
    ich mag monster, vor allen dingen die, die meinen, keine zu sein..................:-)))
  • hoho
    hoho
    ich danke und denke euch beiden für diese ein-bzw. mehrblicke und die kommentarsetzungen!
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Verblüffende Eindrücke, wenn man ausschnittweise betrachtet. Nimm alle Haare weg, das Ohr und den Rückenansatz. Oder schau genau nur dies an. Oh, die Monster!
  • Gast , 8

    Ich sehe darin eine gelungene Art Umkehrung / Enthüllung des Dorian-Gray-Bildnis-Prinzips, wobei sich das Monster in deiner Studie noch geschmeichelt fühlen darf ...
    So bleibt mir - Dank deiner elegant-monströsen Andeutung - hinter der Fassade noch genug Fläche für meine eigenen Widerwärtigkeiten^^
  • hoho
    hoho
    juffy: prinzipiell ist das hier ein selbstporträt... und zwar ein hyperporträt, in dem ich sehr subjektiv werkle. dementsprechend bin auch ich monster. warum alte menschen aus dem spiel müssen weiß ich nicht, klingt aber nach monströser kunstbeschneidung - da zitiere ich gerne absurds und judiths nachfolgekommentare.

  • Gast , 2
    (s.u. - vermutlich sagte ich hier: die größten Monster-Menschen sind meist die, die meinen, keine zu sein.)
  • absurd-real
    absurd-real
    gibt doch monster jeglicher art.
  • Juffy
    Juffy
    Welche Einstellung zum Menschen hast du denn ,dann bist Du sicher auch monstermäßig.
    Ist Dein Problem aber dann laß alte Menschen aus dem Spiel und mal ein Selbstporträt.
  • hoho
    hoho
    danke chair für deinen kommentar!
  • Gast , 6
    Sehr gut
  • hoho
    hoho
    ungeachtet des interpretationsraumes, der sich unter einem wenig ästhetischen werk/wrack entwickelt, will ich folgende leitmotiv-erklärung abgeben: menschen jeder irgendwie gearteten norm sind nur monster, ungeheuer und schauerwesen, die sich hinter menschlichen masken verstecken, um göttliche torheiten zu imitieren.
  • Anne Schulze
    Anne Schulze
    Ich denke, es geht um das Haarknäuel.
  • Gast , 2
    (s.u.)
  • Juffy
    Juffy
    Das möchte ich auch gerne wissen, Monsterstudie im alten Menschen ??
  • Andreas Oeldemann
    Andreas Oeldemann
    Ach so - und mir gefallen die Strähnchen am Ohr und im Nacken.
  • Gast , 2
    leider gelöscht, weil ich gehen wollte - nu bin ich aber noch hier, doch die Kommentare sind futsch. Sorry! Ich krieg die hier nicht mehr so wiederhergestellt, wie sie waren. Lobte aber unter Garantie das Bild, den Knoten, und auch die Erfassung des Monströsen im Alterungsprozess...
  • Andreas Oeldemann
    Andreas Oeldemann
    Ich finde die Technik und die Anatomie wirklich gut - aber was ist eine "Monsterstudie"?