KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
Armut, Kinder, Socken, Malerei

SockenArmutKinder

  • Avatar
    Uploaded by GeorgJiri in Different Look on 03/25/2016

    Eine Befragung /2014) ergab, dass Kindern aus einkommensschwachen Familien aus finanziellen Gründen bestimmte Dinge nicht zur Verfügung stehen:

    - 26,8 % können sich keine neue Kleidung kaufen
    - 30,2% stehen keine ausreichenden Zimmer zur Verfügung
    - 31,1 % können Zahnersatz oder Brillen, die nicht erstattet werden, nicht selbst bezahlen
    - 35% haben kein Auto im Haushalt
    - 37,4% können unerwartete Ausgaben, wie z. B. eine kaputte Waschmaschine, nicht ersetzen
    - 60,5 % verneinten, pro Monat einen Freund zu Hause zum Essen einladen zu können
    - 67,5% haben nicht die finanziellen Mittel, um alte, abgenutzte Möbel zu ersetzen
    - 68,6 % können sich keine Kino-, Konzert- oder Theaterbesuche leisten
    - Einen festen Betrag zu sparen ist für 69,6% unmöglich
    - Für 82,2 % sind Restaurantbesuche nicht möglich
    - 70,5% können sich keinen einwöchigen Urlaub pro Jahr leisten

    Hier waren die Regionen im Osten stärker betroffen. Es zeigte sich auch, dass es in diesen Familien üblich ist, dass Eltern bzw. Mütter auf Dinge verzichten, um ihre Kinder ausreichend versorgen zu können. Dennoch sind Kinder generell schlechter mit relevanten Gütern versorgt.

Title Socken
Material, Technique Oil on canvas
Dimension 60 cm x 50 cm
Year, Location 2009
Price Purchase
Tags
Categories
Info 1643 23 6 1 2.9 by 6 - 8 Votes
  • 23 Comments Sign in to leave a comment.
  • Gast , 9
    danke, botschaft angekommen .....lol
  • absurd-real
    absurd-real
    m/eine botschaft an dich: halt doch einfach mal die fresse.
  • Gast , 9
    @absurd-real sagt :
    Das Bild drückt doch rein gar nichts von dem aus was du mitteilen wolltest. So etwas lässt sich doch eh nicht wirklich messen.

    au weia, das sagt jemand, der mit jedem bild eine botschaft los läßt........wie auch immer.......:-))
    georg, allerdings hast du viel bessere aussagekräftigere bilder........
  • U. Tsett KA
    U. Tsett KA
    @GeorgJiri Du hast das BIld gezeigt und deshalb spreche ich über die Wirkung des Bildes. Das sagt aber nicht aus,dass ich nichts für Kinder tue, die sich bestimmte Sachen nicht leisten können. Das möchte ich auch nicht öffentlich sagen, denn es gibt nichts Gutes außer man tut es. PS ich erlebe Kinderarmut hautnah und die allergrößte Armut ist eigentlich die emotionale Verwahrlosung, dagegen ist das fehlende Frühstück oder verschiedene Socken ein Tropfen auf dem heißen Stein. LG U
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    Und dabei gibt es doch 41% Rabatt im Onlineshop.
    https://cdn.mybestbrands.de/Images/Deals/21/-31/-1071314081.jpg
  • Gast , 8

    100% aller Mütter, die sich keine neue
    Waschmaschine leisten können,
    verzichten zum Wohle ihrer Kinder
    auf Unterwäsche von Renato Cavallo.
  • otto_incognito
    otto_incognito

    wenn ich mich schon so für die Armen "engagieren" würde, Würde (!)
    ich (schon aus Respekt) versuchen, die Füße der Armen korrekt zu
    malen - so wirkt das ganze Engagement doch sehr dahingeschludert
  • seebaa
    seebaa
    @GeorgJiri
    Hm.......äpfel und birnen.........vergleichen paßt nicht wirklich zu dem, was du möchtest.
    Woher du dein wissen nimmst, daß sich niemand über die kinderarmut in einem wohlstandsland aufregt, ist mir schleierhaft.......
    Um die menschen mit deinem denkanstoß zu erreichen und zu bewegen, ist es hier im kn eben erforderlich, daß man sich über das bild zu dem thema angesprochen fühlt.......ansonsten gibt es noch viele andere möglichkeiten - artikel in der zeitung, sich politisch engagieren....usw.
    Schade, daß du deine priorität - wohlgemeinte anmerkungen, die dazu da sind, daß du mehr menschen mit deinem bild und thema erreichst, sarkastisch abschmetterst - nicht anders setzt.

    Davon unabhängig: Wünsch dir Frohe Ostern! lg
  • absurd-real
    absurd-real
    ..und das in einem Kunstforum, wirklich primitiv von diesen Heuchlern.
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    @U.Ziethen
    Na gut Text und Bild passen nicht. Und weiter,
    Es regt sich niemand über den Ausmaß der Kinderarmut in einem Wohlstandsland auf. Aber viele über Kausalitätsketten in einer Bildpräsentation.
    So was nennt man Prioritäten setzen die selbst der Kanzlerin gefallen könnten.
  • U. Tsett KA
    U. Tsett KA
    Sauberrer Boden, saubere Hose, saubere Ecken, saubere Socken in dieser Umgebung würde ein Mutter wahrscheinlich die Socken stopfen. Das Bild alleine zeigt mir keine Armut sondern ist wie bei huekki zu Schmunzeln. Da kenne ich aus meinem Sportunterricht andere Socken an den Füßen der Kinder, die keine Turnschuhe haben. Lass einfach den Text weg.
  • seebaa
    seebaa
    Titel und bild stimmen überein - man sieht socken. Das ungleiche paar, bzw. daß die eine socke ein loch hat......erinnert mich eher an alltagssituationen mit kindern und bringt mich zum schmunzeln......(wobei der eine fuß leicht deformiert wirkt und ich mich eher nach krankheiten frage......-ernsthaft -.......
    Dein text darunter steht für mich allein - eine andere sache - und ist wichtig.
    Unter "Armut" verstehe ich dennoch etwas anderes.
  • absurd-real
    absurd-real
    Du kannst selbst einen einfachen Strich, Kreis oder Furz in alle Richtungen assoziieren, aber das macht noch lange kein gutes Bild aus. Wenn du mit einem Bild etwas ganz bestimmtes aussagen möchtest, sollte es ohne Text funktionieren, auch subtil, jou, darum frag ich mich ob du dir nicht selbst was vormachst. Bild ohne Text wäre keinerlei Anzeichen von Armut. Höchstens der Technik des Künstlers gegenüber. Aber nun denn, die Gedanken sind frei. Ich geh mal Löcher stopfen. Thema verfehlt. Denitiv äh Definitiv.
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    @absurd-real
    Ich sehe kein Luxus Loft. Meine Assoziation geht eher in Richtung Bahnhofsklo. Assoziationen mögen ja in verschiedenste Richtungen gehen. Grade das mag ich an dem Bild. Es drängt keine Interpretation auf. Ich sehe den armen Kerl ohne Schuhe mit Löchern in den zusammengesuchten Socken, du siehst den faulen Yuppie, der nicht zwei gleiche Strümpfe aus dem Ankleide Zimmer zusammenfindet. Zusammengefasst: Tolles Bild
  • absurd-real
    absurd-real
    Das überzeugt mich nicht Rolf, nur weil die Fließen auf dem Boden im überteuerten Loft-Fachwerkhaus nicht verfugt sind, heißt es noch lange nicht dass keine Fußbodenheizung integriert wurde, und dass der Typ der darin steht, ne arme Sau ist..-Zirkus oder Karneval. Oder was ist mit dem bequemen Wohlstandsbürger der einfach nur zu faul ist seine Socken zu sortieren, und einfach in die Kiste greift ohne sich weiter Gedanken nach einem passenden Paar Socken zu machen?! Das gesamte Werk ist einfach nicht überdacht worden, und mit einer Sozial-Statistik versucht worden intensiver und sensitiver erscheinen zu lassen. Failed.
  • Gast , 2
    @Rolf Freericks
    oh... du hast den clou dechiffriert.
    hier kann jeder haben was er will.


  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    @Gast, 2
    Schön, dass hier jeder seine eigene Meinung haben darf. Deine Kommentare lese ich sehr gerne. Unterhaltsam und provokant sind sie. LG Rolf
  • Gast , 2
    jo. die kunst besteht hier darin, das feingefühl von 40er schmirgelpapier zu benutzen.
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    @absurd-real
    Das Bild drückt genau das aus. Hast du schon mal einen Penner gesehen, dem man nachts die Schuhe geklaut hat? Die wenigsten haben dann gleichfarbige Socken an. Ich bleibe dabei, das Bild gibt genau das wieder. Man muss vielleicht etwas Feingefühl entwickeln, um diese subtile Motiv-Wahl zu verstehen.
  • Gast , 2
    "Eines Tages sah ich keine Möglichkeit mehr, mich weiterzuentwickeln. Ich legte mich schlafen. Als ich am Morgen wieder aufwachte, war plötzlich alles anders. "

    ok. kannst du dir schliesslich nicht aussuchen (deine feuchten träume)
  • absurd-real
    absurd-real
    Das Bild drückt doch rein gar nichts von dem aus was du mitteilen wolltest. So etwas lässt sich doch eh nicht wirklich messen.
  • Gast , 2
    was für´n blinder hat dich denn zum grafiker erklärt?
  • Rolf Freericks
    Rolf Freericks
    Ein gelungenes Sinnbild unserer entsolidarisierten Gesellschaft. Klasse. Zurückgenommen, aber sau stark! LG Rolf

Bisher: 546.324 Kunstwerke,  1.996.521 Kommentare,  390.922.905 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Socken‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.