KunstNet uses Cookies. Details.
Begegnung, Surreal, Ohnmacht, Zeichnungen, Sehen

BegegnungSurrealOhnmacht

  • Avatar
    Uploaded by WERWIN on 06/29/2016

    ...........wenn ich das denn nur wüsste,es wandelt im sekundentakt,vlt versteht es jemand festzuhalten?..........

TitleWhat you see on the artwork?
Material, TechniqueA3 tusche,aquarell in breite form und höhe
Price Purchase
Tags
Categories
Info570 27 45 8 5.8 by 6 - 24 Votes
  • 27 Comments Sign in to leave a comment.
  • Ingrid Geiger
    Ingrid Geiger
    WOW !!!!!
  • Markus Schon
    Markus Schon
    Werwianisch!!!
  • WERWIN
    WERWIN
    .....thx leute!
  • Karsten Kayser
    Karsten Kayser
    Roh und gewaltig… so mag ich das!! Lg
  • Elvipe
    Elvipe
    ein Mann mit vielen Gesichter ........ Einstellungen....... Lebenserfahrung.....durchlebten Phasen ....... man kann nicht's abschütteln als sei nicht's gewesen..... es ist alles uns uns....
    eine tolle bildgeschichte

    lg elvi
  • huekki
    huekki
    Was ist auf dem Bild zu sehen?...fragte sich das vielköpfige Interesse, bog sich hierhin, beugte sich dorthin, um alle möglichkeiten zu erfassen, trat auf der stelle, scharrte.......ungeduldig......
    Gut, daß sich alles wandelt :-) lg
  • Andreas Christians
    Andreas Christians
    Bin begeistert von der Idee und Umsetzung. Ein Bild, das einen nicht mehr losläßt!
  • WERWIN
    WERWIN
    @Pause

    .................zitat ju:"Der leidvolle Wandel vom Fressen zum Gefressenwerden kann aus Sicht des Blutenden so wenig vollkommen sein, wie jegliche Manifestation einer Idee in Materie, Wort oder Werk jemals vollkommen ist"
    ------------------------------
    ............ju,hast du sehr interessant in ein wortextrakt verpackt,auch wenn sich das ganze kaum so einfach schnell mal in 2 sätze verpacken läßt,so schiebt sich deine aussage dennoch schablonengleich über meine meinung...............gw
    ............kettenreaktion,oh no,ich werd kaum das wort "generell" in sachbezug erklären wollen.........
  • esuaP
    Ha, interessanter Gedanke: Vollkommenheit in ihrer Wandelbarkeit, nicht in der Manifestation -- heißt das nicht auch, wenn "das Wort" sich in "Fleisch" manifestierte, ist zumindest etwas von der Vollkommenheit von vorne herein verloren? Der leidvolle Wandel vom Fressen zum Gefressenwerden kann aus Sicht des Blutenden so wenig vollkommen sein, wie jegliche Manifestation einer Idee in Materie, Wort oder Werk jemals vollkommen ist. Schöpfung ist Kompromiss, selbst wenn sie vom größten Genie aller Zeiten stammt.
    Und mir persönlich erschien ja genau das aus dem Bilde zu sprechen :)
  • WERWIN
    WERWIN
    Klarstellung!
    Zitat:na ju,jedenfalls verstehst du es der vollkommenheit in ihrer wandelbarkeit mit einem lösungsnetz hinterherzuspringen.................
    ---------------------------------------------
    nur zu schnell könnte manch einer durch das wort "vollkommenheit"etwas anderes darunter verstehn als im eigentlichen sinn gedacht.................mit dieser aussage ist lediglich gemeint ,das aus meiner sicht die vollkommenheit in ihrer wandelbarkeit zu finden ist ,und keineswegs in irgend einer manifestation - generell - auf keinen fall möcht ich mir anmaßen etwas vollkommenes darzustellen,im gegenteil,ich weiß auch nur das ich gerne male und hin u.wieder die fahne der narren tragen möchte.................gw
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Schön dass du wieder da bist Werner. Dann gleich mit einem fantastischen Bild. Klasse.
    LG Lilla
  • Firefly
    Firefly
    Oha, da isser wieder.
    Zurück aus dem Nirwana und kommt gleich mit frischem Gedankengut herein :-)
    Fein ... und welcome back!
  • esuaP
    öh, jou, WERWIN, die Langsamkeit entdeck ich ja laaaangsam, hinterherhinkend. Aber Kürze, Würze und Essenz brauchen halt noch ihre Zeit ;-)
  • WERWIN
    WERWIN
    @Pause

    ............na ju,jedenfalls verstehst du es der vollkommenheit in ihrer wandelbarkeit mit einem lösungsnetz hinterherzuspringen,ich denke das ist schon jede menge,auch mit dem wissen das dein wortmanifest
    sich brökelnd zu dem meinen nach unten begibt.............thx
  • esuaP
    Es verwirrt mich nach wie vor. Zwar bin ich ja immer gerne für ein Vielwesenwesen zu haben. Aber hier sehe ich doch auch mehrere getrennte Wesen und Doppelwesen, die sich gegenseitig anfallen und anfressen, dann aber in dem Kampfgewirr doch auch wieder eine Einheit bilden. Sehe Leute, die ein Raubtier reiten und abstürzen, sehe wenigstens einen kleinen, hilflosen Menschen unter den Hinterbeinen, sehe verbundene Augen und ein Auge, dessen Lid von einem kleinen Pummelchen angehoben wird (rechts). Der Großäugige schaut ja ganz gutmütig drein auf dieser Seite, während sein Hinterteil gerade einen Reiter des anderen Raubtieres reißt oder beißt. Sehe den hängenden Kopf einer toten Gans. Also kurz und gut - zwar ist es eine Wiederholung, weil ich's gerad bei einem anderen Bild ansprach, aber ich seh hier irgendwie das Wesen der Schöpfung und das traurige Elend des Schöpferwesens. Nun versuch mal, das wörtlich festzuhalten.... neeeeee
  • djembe
    djembe
    Hier macht sich mir ein Wesen deutlich, in dessen Inneren gleich mehrere Herzen zu brennen scheinen. Sie wollen alle irgendwo hin .... aber dann doch wieder zurück ... wollen ihren Neigungen nachgehen, können sich aber nicht einigen. Sie wollen viel .... wissen aber nicht was ..... scheiß Situation! ......... Aber grandios dargestellt!!!
    Freu mich, dass du wieder da bist und wir wieder deine neue Wunderwerke bestaunen dürfen!
    :) LG djembe
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Wirkt auf mich wie ein verwirrtes Tier, vor der Entscheidung stehend, was soll aus mir als Vorgänger der Menschheit werden. Vogel, Ochse, Reptil? Die Gestalt ist noch offen, die Fratzen deuten ja schon auf die Menschen hin. Nach rechts hin ist dann wohl die Entscheidung für die Gestalt des Affen gefallen.
    Demnächst machst du dir aber wieder selbst deine Gedanken, wo kommen wir denn hin, dir deine Bilder nachträglich zu interpretieren! :):);) Schön, das du wieder da bist!
  • WERWIN
    WERWIN
    thx Leute,werd es mir heute nacht in ruhe durchlesen,u.a.noch danke an alle die mich so freundlich empfangen haben........bin sehr gerührt gw
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Wieder(endlich)mal was vom Feinsten.
    Das Bild ist (wie viele deiner Werke) ein Film (ein individuell Raktiver) und so liegt es in seiner Natur sich im Sekundentakt zu wandeln. Dein Werk hat zwei räumliche Dimensionen und ein zeitliche, wobei letztere durch die (dem Hirn des jeweiligen Betrachters obliegende) wechselnde Mustererkennung erzeugt wird. Das wird hier möglich weil dein Bild keine Eindeutigkeit schafft und so mehrere Szenen um die Aufmerksamkeit des Betrachters buhlen.
    Überlege ob man den Prozess der Mustererkennung von Künstlerseite vielleicht steuern könnte oder ob man gar durch Perspektiven in die vierte Dimension vorstoßen könnte. Vielleicht ... also wenn du das Bild während des Schaffens zu geschickten Zeitpunkten fotografierst und daraus ein animated GIF oder so machst ...wer weiß.

    Bin mal wieder grübelnd fasziniert von deinem Bild,
    LieGrü hatter

    P.S: Finde es für sehr beklagenswert, dass man bei kn keine aniGIFs hochladen kann.
    P.P.S:(Wo ich schon mal dabei bin): Finde es total bescheuert, dass seit längerem bei kn die Beschreibung des Bildes vor dem Titel kommt. Das ist kompletter Unfug so was. Wir könnten dann ja gleich anfangen von rechts nach links und von unten nach oben zu schreiben.
  • RenateHorn
    RenateHorn
    Schön, dass du wieder dabei bist! LG Renate
  • kruemel1
    kruemel1
    also wenn der Meister sein Gefolge nicht bändigen kann, wer sonst?
  • trewsnebeil

    Für mich gibt's keinen Grund, es festhalten zu wollen -
    viel mehr als das, möchte ich etwas derart Lebendiges
    einfach los laufen lassen ...
    Auf mich wirkt 'Es' zumindest so, als würde es sich sehr dagegen sträuben,
    gebändigt zu werden.
    Ein wunderbar kraftvolles, unbezähmbares Werwin-Werk ist das !
  • ThoWe
    ThoWe
    Hi Werner - schön mal wieder von DIR etwas zu sehen - TOLL geworden!! GLG Thomas
  • Johann Pickl
    Johann Pickl
    Geniale Arbeit !!
  • htnin
    Warum festhalten? ;-)
  • A.Rivle
    A.Rivle
    Schön wieder was von Dir zu sehen !!
    L.G.A.Rivle
  • buatsnenrets
    ich bin viele...................ruft es