KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
  • 11 Comments Sign in to leave a comment.
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Vielen Dank Peter, das ehrt mich. LG, Jens
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Nach wie vor eine gelungene Zeichnung. Dafür alle Punkte. LG Peter
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Vielen Dank Peter.

    Grüße, Jens
  • Hans-Peter Emons
    Hans-Peter Emons
    Gefällt mir !
    LG Peter
  • Farbmaus
    Farbmaus
    Oh, das freut mich aber :)! Manchmal braucht es nur eine andere Sichtweise auf die Dinge. Das ging mir selbst auch schon so oft genauso, grade beim Malen. Der innere Kritiker in einem selbst ist immer der größte, finde ich. Aber dass man es eben doch gut hinkriegen kann, zeigen dann Bilder wie der Maiskolben hier zum Beispiel. Bin gespannt, was so Neues kommt von dir!
    Gruß,
    Svenja
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Danke Svenja, sehr schön und aufmunternd ausgedrückt.

    Zeichnungen, wie diese sind sehr spontan und auch nach Modell entstanden, nebst zeitlicher Begrenzung. Gleiches gilt für die Aktzeichnungen nach Modell, auch da war zeitliche Begrenzung und konkretes Modell vorgegeben.

    Viele andere Zeichnungen dagegen sind aus dem Kopf konstruiert, ohne jegliche Begrenzung an Zeit und ohne jegliche Vorlage. Da zeichne ich dann viele Tage auf Zugfahrten und kommt etwas durchmodelliertes bei heraus, wie eben die Eddaporträts.

    Aber du weist mich zu Recht darauf, dass ich wieder mehr nach Modell und mit zeitlicher Begrenzung arbeiten muss. Ich glaube, dass dies viel zur Verbesserung des Zeichenstils beitragen wird.

    Ich finde es wirklich schön ausgedrückt von dir und gestehe mir ein, dass du mich nachdenklich gemacht hast.

    Danke und Grüße,

    Jens
  • Farbmaus
    Farbmaus
    Von deinen Bildern gefallen mir die Zeichnungen am besten! Und davon solche wie diese hier - herrlich!
    Wahrscheinlich ist immer das am besten, woran man am wenigsten Erwartungen stellt, weil man sich dann nicht selbst so einen Druck auferlegt, der einen letztendlich ausbremst.
    Und ob man es jetzt als "permanente Fehlersuche" bezeichnen muss, weiß ich auch nicht so recht ;-). Vielleicht kann man auch ein und dieselbe Sache nicht als Suche nach Fehlern, sondern als Wunsch sich weiterzuentwickeln betrachten?! Wenn ich vor Bildern stehe, egal ob meine oder fremde, dann schaue ich auch automatisch hin, welche Stellen mir besonders gefallen, welche ich überhaupt nicht mag und so weiter. Aber das sind ja genau die Beobachtungen, die einen voranbringen und besser werden lassen, daher würde ich persönlich das Ganze gar nicht so negativ ausdrücken. Fehlersuche ist ja prinzipiell nichts Schlechtes, es kommt nur darauf an, ob man sich, wenn man welche findet, davon runterziehen lässt und die Flinte (oder den Pinsel) ins Korn wirft, oder ob man denkt "Ha! Jetzt weiß ich, was ich hätte ändern müssen!" und deshalb das nächste Bild besser wird. Ich denke, an gefundenen Fehlern wächst man :). Ergo freue ich mich auf neue Bilder von dir!!
    Viele Grüße,
    Svenja
  • seebaa
    seebaa
    @Jens_N_H_Erdmann
    Keine Ahnung wer schrieb , dass der weg zur Kunst steinig und dornig sein muss...und auch nicht, welcher perfektion du hinterherrennst- dies werk hier ist lebendig, nicht statisch und nicht perfekt- deshalb lebt es...in meinen Augen.
    Weiss nicht mit welcher energie\stimmung\ansinnen du es gefertigt hast....aber versetz dich in selbige ...ich schätze, wenn du dann drauflosmachst- ohne plan- kommt die Freude von selbst. Lg
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Danke huekki und Peter.

    Die Dauersuche nach und das Dauerfinden von Fehlern ist mir eigen und macht mich oft sehr betrübt. Immer wieder diese Zweifel und diese nie enden wollende Unzufriedenheit. Ich habe schon daran gearbeitet, aber es ist eine tiefe Verwurzelung, die schwer zu beseitigen ist. Vielleicht sind einfach die Erwartungen zu hoch und verhindert die Sucht nach Perfektion den eleganten leichten Schritt in die Welt der Kunst... Aber der Weg zur Kunst ist eben steinig und dornig, da gibt es viele Hürden und Hindernisse, die sich immer wieder in den Weg legen.

    Ja, das Holzgestalten liegt dir Peter, da sind tolle Dinge entstanden.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Warum bist Du "leider" nur Hobby-Künstler und suchst nach eigenen Fehlern? Ich bin froh, dass ich kurz vor dem "Ruhestand" vor mehr als 10 Jahren Laienkünstler geworden bin. Im Malen bin ich zeitlebens nicht vorwärts gekommen, aber beim Holzgestalten gings besser. Nur nicht verzagen. LG Peter
  • seebaa
    seebaa
    Mag ich - es hat diesen leichten, schnellen schwung, der alles dort beläßt wo´s grad entsteht...schön! lg

Bisher: 489.299 Kunstwerke,  1.928.598 Kommentare,  245.386.726 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Rötelskizze‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.