KunstNet uses Cookies. Details.
Abstrakt, Malerei, Strand

AbstraktMalerei

  • Uploaded by Nathalie

    Wasser: Kraft und Energie


    Eine Interpretation??

    Muss jede Arbeit interpretiert werden?
    Sind nicht Fantasie und Vorstellungsvermögen
    wunderbare Gaben, die wir haben?

    Ich liebe einfach das Wasser und habe Sehnsucht danach!!

    Magique

TitleStrand
Material, TechniqueAcryl, Schwamm, Spachtel
Dimension 50 x 70
Year, LocationHamburg, April 2006
Tags
Categories
Info4839 14 1 4.5 by 6 - 4 Votes
  • 14 Comments Sign in to leave a comment.
  • trofgniR
    Mich beeindruckt deine Arbeit sehr. Sie lässt sehr viel Freiraum und doch kommt deine Sehnsucht sehr gut zum Ausdruck.
    lg Sabina
  • Nathalie
    Nathalie
    wow, danke für die tollen Kritiken: hätte ich, als Autodidaktin, nun so gar nicht erwartet!!

    Nun bin ich super motiviert!

    Und bin mal gespannt, wie die nächste (ältere Arbeit) zerrissen wird :))
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Strand... noch nie so gesehen. Gut gemacht :)
  • suomynonA
    .
  • 0691knarF
    na siehste Nat, hier geht malerisch die Post ab :-)

    Gruß
    Frank
  • Sean_Connery
    this did charlton heston!
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Moses ist mir auch gleich in den Kopf gekommen.Zumal ich ein Bild habe, das die meisten auch an den alten Wasserteiler erinnert. Aber du solltest das Bild noch einmal vernünftig Fotografieren und neueinstellen.

    Gruß Ralf
  • Gerda
    Gerda
    nicht jede arbeit muß interpretiert werden. bei diesem z.bsp. nicht, aber bei manchen abstrakten hab ich so meine probleme.
    gefällt mir sehr gut!
    lg gerda
  • suomynonA
    .
  • Matthias Lotz
    Matthias Lotz
    Ha-an Moses hab ich auch gedacht!
    Sehr schönes Bild-toll!
    Alles liebe-Matthias
  • 0691knarF
    @c_mueller:
    auf die Interpretation bin ich noch gar nicht gekommen :-)
    und ich kenne das Bild schon ein wenig länger

    aber stimmt...
  • relleum_c
    Der ägyptische Pharao bereute seine voreilige Entscheidung, das Volk ziehen zu lassen, und folgte mit seinem Heer den Israeliten. Diese spürten ihre ausweglosen Lage und gerieten in Panik, da das Heer des Pharaos immer näher rückte und das Schilfmeer den Ausweg versperrte. Da betete Mose zu Gott und dieser beauftragte ihn seine Hand zu recken, damit sich das Meer teile und das Volk hindurchwandern könne. Mose reckte seine Hand, das Meer teilte sich und Israel ging durch das Meer, gefolgt von den Ägyptern. Mose reckte, als die Juden durch das Meer gezogen waren, erneut seine Hand und das Schilfmeer schloss sich über den Ägyptern, so dass diese ertranken.
  • inim
    wow mir gefällts sehr gut, ist auf meiner wellenlänge,gruss mini
  • 0691knarF
    Hi Nath,

    hatte ich mir fast gedacht, dass Du dies Bild einstellst :-)

    willkommen hier ..
    LG
    Frank