KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
Jung, Kopf, Stimmbruch, Malerei

KopfStimmbruchJung

  • Avatar
    Uploaded by martin-kuenne in Pente und Achi on 06/07/2017

    Finde es momentan sehr faszinierend, wie sich die Proportionen bei Heranwachsenden am laufenden Band verändern. Es kommen plötzlich herbere Züge durch, die im nächsten Moment wieder von kindlichen überlagert werden. Das festzuhalten habe ich nicht ganz geschafft, aber ich hoffe, es kommt etwas von dem "sich noch selbst finden müssen" herüber.

Titlesven
Material, TechniquePastellkreidepuder auf Zeichenpapier
Dimension 30 cm x 42 cm
Year, Location2017
Price Purchase
Tags
Categories
Info614 12 30 4 5.2 by 6 - 13 Votes
  • 12 Comments Sign in to leave a comment.
  • djembe
    djembe
    Klasse wiedermal ..... min. Kritikpunkt wäre evtl die m A n etwas zu helle Stelle auf seiner rechten Stirnseite. Hätte es vll einfach im Braunton der übrigen Stirn gemalt .... so wirkt es wie ein kleiner Knick. Stört mich aber nicht weiter und ändert auch nichts an der tollen Gesamtausstrahlung. Feinst ..... !
  • Gast , 7
    Sehr feine Arbeit!
    Lgb
  • Gast , 7
    @draftman
    Ich denke..der dunkle Schatten ist "nur"
    Als Kontrast gedacht..lgb
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Kommt sehr natürlich rüber!
    LG lilla
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 5 ja, ein bißchen, auch ein bißchen größer. Ist der Situation zu verdanken, das ich zuerst ein Schwarz genommen habe, war viel zu heftig war. Beim Reduzieren habe ich dann übertrieben. Die Augenform ist aber schon so ungewöhnlich. :)
  • Gast , 5
    find ich gut
    (Sind die Pupillen nicht zu weit oben?)
  • WERWIN
    WERWIN
    ................^^...........geniale naturen erleben eine wiederholte pubertät, während andere leute nur einmal jung sind,na hier liegt der verdacht nahe ,dass der schöpfer sich an goethes weisheit als leitfaden orientiert hat,ob bewußt oder unbewußt,gut eingefühlt,fein in seiner gesamten machart.........*gw
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Peter Oelker Danke dir, Peter!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @draftman Keine Ahnung, der war plötzlich da! :)
    Im Ernst jetzt: Rein theoretisch muß der Hintergrund des Motivs ja nicht hell sein, nur weil das Licht von rechts kommt. Soll aber auch nicht heißen, das das so sein muß. Ich teste sehr viel, und da ich immer sehr viel (zuviel) Weiß nehme, wollte ich bewußt darauf verzichten und das Licht mit diesem dunklen Bereich betonen. Im Original ist es auch grauer und nicht so schwarz. Hier mit diesem Monitor sieht es sehr dunkel aus. Zu Hause (also an einem anderen Monitor) ist es heller.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Luther hat dazu Tinte genommen ;-)
  • draftman
    draftman
    schön gekreidet!
    aber eine kleine Frage: wie kommt der dunkle Schatten auf die Seite woher das Licht kommt?
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Hey, das ist gut gekreidet! Peter