KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Makro, Liegende acht, Gitter, Unendlichkeit, Zahlen, Silber

liegende achtSymbolUnendlichkeitKäfig

  • Uploaded by robolotion on 08/01/2018

    Nahaufnahme eines Drahtobjekts auf Fliesenboden. Kunstdruck / Fotoabzug. Vorschau mit Wasserzeichen.

TitleLiegende Acht
Material, TechniquePigment-Print, Lambda-Print, limitierte Auflage
Dimension 60 cm x 45 cm
Year, Location2018 / Berlin
Price Purchase
Tags
Categories
Info485 5 6 1 6 by 6 - 2 Votes
  • 5 Comments Sign in to leave a comment.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @robolotion - Danke für die Erläuterungen und Respekt... ... ich habe von dieser Technik keinen Schimmer :) Gruß Magnus
  • robolotion
    robolotion
    @magnusmalfix Ja. Vorgefertigte Modelle lehne ich ab.

    Der computergestützte Vorgang beim 3D-Modeling ist stets der gleiche: Modellieren, Oberflächen Texturieren (Farbe, Reflexion, Transparenz, Relief etc.), Beleuchten, Kamerapositionierung und -einstellung festlegen, Rendern (Drahtkäfigmodell –> schattierter Gegenstand); danach ggf. Optimieren via Bildbearbeitung.

    Es ist eine Grafik, kein Foto (wie alle meine hier gezeigten Sachen). Dieses Objekt ist mittels Extrudieren erzeugt worden, in gewisser Weise so ähnlich wie Nudeln hergestellt werden, durch Pressen des Teigs durch eine Matrize.

    Genauer: Man nehme ein 2-dimensionales Profil und extrudiere dieses entlang eines Pfades (hier: 3D-Lemniskate), drehe das Profil dabei; einmal im, einmal gegen den Uhrzeigersinn.

    Die starke Bildverzerrung beruht auf Verwendung einer (selbstgebauten) Extremweitwinkellinse.
  • robolotion
    robolotion
    @Flush Herzlichen Dank fürs genaue Hinschauen, für den Kommentar und Deine Gedanken zu dem Bild. Der Vergleich mit den genannten Künstlern ehrt mich.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Hast du das Geflecht selbst installiert?
  • Flush
    Flush
    Eigentlich bleibt mir die Computerkunst fremd dennoch bin ich an dem hier hängengeblieben. Da habe ich die Frage was mich festhält. Da wäre zu einem ein wenig Vasarely, etwas Escher und eine gute Portion eigenes. Auch das die Enden der Lemniskate über die Grenzen des Formates führen spricht mich an, es öffnet den Raum ins Unendliche im Gegenteil zur vorhergehenden. Ebenso hält mich das kleine Wörtchen Käfig und nicht zuletzt die zweite Lemniskate. Eine Arbeit, die mich mal wieder über den Begriff Unendlichkeit nachdenken lässt.

Bisher: 487.489 Kunstwerke,  1.925.836 Kommentare,  242.683.990 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Liegende Acht‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.