KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Wand, Ornament, Heilung, Malerei

WandOrnamentHeilung

  • Avatar
    Uploaded by Grischa on 05/03/2019

    Eine Wetbewerbsarbeit die dazu dienen soll Heilung von Patzienten zu fördern.

TitleLebensausschnitt
Material, TechniqueAcryl auf Wand
Dimension 380 cm x 251 cm
Year, LocationKiel/2019
Tags
Categories
Info219 8 2 1 3 by 6 - 4 Votes
  • 8 Comments Sign in to leave a comment.
  • Grischa
    Grischa
    Hm seid ihr wirklich der Meinung das wenn jemand im Krankenhaus landet auch sterben muss???Es gibt doch Menschen die das Krankenhaus verlassen!!! Wenn ein Bild mich anlächelt die ganze Zeit würde ich verrückt werden...
    In meiner Kultur steht der Teppich für Kapital aber auch für überall willkommen sein.Im Winter wurde es auch als Dämmmatterial eingesetzt.Die Teppiche hängen bei uns auf den Wänden und übermitteln Wärme und Geborgenheit.Ein Gefühl des zu Hause sein.
    Interessant war das bei der Begehung der Ausstellung Leute meinten das es sehr warm und kuschelig anfüllt aber als sie angefasst haben die kälte der Wand spührten.Das hat mir nochmal vor Augen geführt das die Farbe ansich schon eine krasse Wirkung auf den Betrachter ausüben kann.
  • absurd-real
    absurd-real
    Nimm halt nen dicken Pinsel + schwarze Farbe und male einen riesen fetten Smiley über das Bild
  • efwe
    efwe
    ja sie denken sie sind auf dem weg zur letzten Ölung-
  • Gast , 5
    Also ich glaube eher, dass es den Patienten vor Augen hält, warum sie im Krankenhaus sind. Doch das ist nur meine Meinung...
  • Grischa
    Grischa
    Erklährung der Ornamenten.
    Alle von mir gewählte Ornamente dienen im Symbolischen entweder dem Glück,Kraft,Unendlichkeit oder Gesundheit.
    In der Mitte ist ein Lebensbaum der in die höche rankt.Dieser wird begleitet mit den Wermutblätter. Dann sind noch die 6 Vogelschwingen zu sehen die wie Pfeile aussehen über und unter diesen sind die Chintamani Zeichen.Dann noch klar zuerkennen sind die endlose Knoten. Etwas schwer zu erkennen sind die Ansätze von Kamele und leere Sanduhren.
    Ihr habt es gut erkannt das verschwinden in der Wand ist gewünsch um kein richtiges ende darzustellen.Damit sollte die Malerei den angedeuten Teppich mit dem Rauminneren vereinen. Das kleine Bild daneben ist der erste Ansatz gewesen aber wegen der Hygiene durfte ich das nicht umsetzen.
    So nun zu anderen Künstlern die Ausgestellt haben.Es gab Leuchtinstellationen,Einen Selbstgebaute Kutsche, Bearbeitete Fotographie,eine Kurzgeschichten,Leitungssystem,Leichte Aquarelle,Scherenschnitte,graphische Drucke.
    Also insgesammt würde ich sagen alle Bereiche waren gut abgedeckt;)
    Lg Grischa
  • absurd-real
    absurd-real
    Sieht nach irgendwas tot gefahrenem aus, nach DNA Blättern und heidnischen Symbolen, nach etwas das nach oben schwindet. Wie sahen die anderen Arbeiten aus? Ich befürchte es gab viel spirituelles und abstraktes.
  • Grischa
    Grischa
    Naja sagen wir mal so wenn die Patienten einen Augenblick vergessen wieso sie im Krankenhaus sind, dann habe ich schon etwas erreicht:)

    Lg Grischa
  • Gast , 1
    das ist sicher todernst gemeint.

Bisher: 487.306 Kunstwerke,  1.925.491 Kommentare,  242.116.224 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Lebensausschnitt‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.