KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Wahrheit, Installation, Dichtung, Kunsthandwerk, Warten

InstallationDichtungWahrheit

  • Uploaded by twilight in Herewego on 09/01/2019

    Warten h.s.
    ob beim Arzt, der Bahn, dem Bus - man doch ständig warten muss
    Man lernt es schon im Kindergarten: "Die Hälfte des Lebens besteht aus Warten"
    Die Zeit ist schon ein Phänomen - wie die Zeiten doch vergeh´n
    Auf der Suche nach dem Sinn heißt es "Zeit, wo bist du hin?"

    Warten auf morgen auf bessere Zeiten - Warten auf gute Gelegenheiten
    So, mein Freund, verrate mir doch: Auf was wartest du eigentlich noch?

    Die Zeit ist meistens relativ, irreal und mehr fiktiv
    Ach, wie kommt das immer nur, dass die Zeit bestimmt die Uhr?
    Viel zu kurz und viel zu lang - kommt auf den Betrachter an
    Viel zu lang so ist der Schluss - Zeit ist, wenn man warten muss

    So mancher hat darin gerirrt dass Morgen alles besser wird
    So hätte man´s gerne, weiß nicht wie. Tatsache ist, der Morgen kommt nie!
    Bei aller Hektik und aller Eile, fehlt uns zuweilen die Langeweile
    Doch, wenn diese erst mal entartet, hat man vielleicht zu lange gewartet

    Wird erst aus Zweierlei Einerlei, geht auf den Keks uns die Warterei
    "Eine Weile warte ich noch", so sage ich bange, doch diese Weile dauert zu lange.
    "Zeit"- so sagt man "heilt alle Wunden" Man kann genesen und gesunden.
    Noch weiß ich nicht, was ich davon hab´
    Würde sagen: "Warten wir´s ab"


TitleWARTEN
Material, TechniqueInstallation
Year, Locationca. 2o16
Tags
Categories
Info245 9 9 4.1 by 6 - 8 Votes
  • 9 Comments Sign in to leave a comment.
  • twilight
    twilight
    Det Jeschlechtsleben von de Jötter oben war immer schon irjendwie ne undurchsichtije Anjelejenhät. In de Antike jing et dermaßen hoch her, dat de Zeus seine Paps totjeschlagen hat, der seinerseits wieder seine Paps - issene Kronos- tot jeschlagen haben soll. Nix Jenaues is nich bekannt, auch über unsere Herrjott, wie der dat jeregelt hat nich.
    Wie willste da Relijion ausüben? Musse jloben odder besser sein lassen.
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @twilight ja, bin vielleicht etwas voreingenommen was das göttliche Geschlechtsleben angeht. Womöglich sind Gott und der Tod schwul und treiben es jeden tag miteinander - auf griechisch. keine Ahnung!

    ps: dann müsste es aber genaugenommen "Urknallen" heißen, oder? - oder zb.: mensch , die urknallen schon wieder!
  • twilight
    twilight
    man(n) wird doch mal hinterfragen dürfen, was mir nicht klar ist. Was, wenn unser Herr schwul ist? Altersheimer gekriegt hat wegen seiner Ewigkeit, die sich unsereins nur anhand einer Wurst oder mathematisch-begrenzter Strecke vorstellen kann? Was, wenn es sich um eine feministisch-keltische Göttin aus ehemaligem Matriarchat handelt?
    Det is allet nich so eenfach mit de Relijon un de Urknall un de Filosofie un de Relativität.
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @twilight das mit gott ist klar: als kirchlich religiöser exzentriker mit der krankhaften
    Allmachtsphantasie über das gesamte universums zu herrschen - eindeutig männlich.
    Als allgegenwart eines liebevollen, alles durchtrömenden geistes - eindeutig weiblich.
  • twilight
    twilight
    interessante Frage filosofischerseits.
    Oder: "Ist Gott ein Mann?" Wieso eigentlich?
  • bilder_berger
    bilder_berger
    Ist der Tod eigentlich auch homosexuell ?
  • twilight
    twilight
    @Amadeus Ungethuem AmadeusUngethuem
  • Amadeus Ungethuem
    die ungeduldigen müssen ewig warten bis in alle ewigkeit :))
    ps: dieser pendel/kuckucksuhrzapfen über dem kopf sollte ganz langsam hin- und herschwingen, imho.
  • C117
    C117
    voll cool.....warten bis der Arzt kommt....geile Idee und Umsetzung....
    LG Christine

Bisher: 490.564 Kunstwerke,  1.930.601 Kommentare,  246.936.301 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚WARTEN‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.