KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
  • 17 Comments Sign in to leave a comment.
  • Vaga
    Vaga
    @Martina Dein Kommentar freut mich sehr! Lb. Dank.
  • Martina
    Martina
    Deine Arbeiten sind alle sehr beeindruckend <3
  • Vaga
    Vaga
    @Gast, 13 Vielen Dank fürs Lob - LG.
  • Gast , 13
    Ich sehe hier die bildliche Transformation vom Kind zur alten Dame....welche Geschichte wohl in diesem Zeitfenster liegen mag? Hervorragend umgesetzt!
    LG
  • Vaga
    Vaga
    @LillaVarhelyi Lieben Dank dir!
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Oh wie schön. ....poetisch-melancholisch!
  • Vaga
    Vaga
    @seebaa Danke dir auch sehr für deine ausführlicheren 'Zu-Sätze' ;-).
  • seebaa
    seebaa
    @per
    Deine "auf-sicht" ist schön beschrieben nachvollziehbar und EINE möglichkeit von vielen, dies werk zu betrachten. Macht spaß deinen augen zu folgen.
    Meine interpretation ist evtl. kurz ausgefallen, dürfte bei erläuterung jedoch ebenso nachvollziehbar sein....
    Ich seh hier 3weibsen - jung, mittel, alt....also wie käse quasi...in unterschiedlichem reifegrad...mit mindestens 3 türen entlang des wegs....der geradlienig auf der ebene der gegenwart, aufwärts oder abwärts (hier darfste gern wählen, wat wat is) verläuft....die entwicklung der alterstufen von jung und abhängig - handhaltend - hin zu erwachsen verantwortungstragend- handhaltend- hin zum alt werden.....wobei die erinnerungsmitte an die einstige jugend verblasst..... - für mich sehr schön und einfühlsam als "zeit" erfaßt.
    Hier steckt halt ne menge drin....eine wunderbare arbeit eben.
  • Vaga
    Vaga
    @per Beachtliche, weil erstaunlich ernsthaft ins Detail gehende, bildbezogene Rückmeldung.
  • Vaga
    Vaga
    @Ruslan Fritzler @seebaa @Josef Leitner Danke euch sehr fürs lobende Feedback!
  • Josef Leitner
    Josef Leitner
    Hammer Teil!
  • per
    per
    @seebaa
    na ja, :-)
    aber cool ist, dass die fluchten derart kombiniert sind.
    so wirkt es, als ob es rechts aufwärts geht und links abwärts, obwohl die beiden fotos (separat betrachtet) perspektivisch ziemlich horizontal sind.
    der wirkliche clou für mich ist das kind, das dieses scheinbare "abwärts" mit dem scheinbaren "aufwärts" so surreal koppelt.
    die beiden einzelbilder wirken eher frozen. aber denkt man sich die beiden plötzlich "aufwachend" entsteht ein kurzfilm, in dem das spannende ist, dass er eine art zerreissvorgang zeigen wird. irgendwann muss das kind oder die rechte person (mutter?) loslassen.

    für mich ist das hier übrigens alles stufen-los und die vorstellung von zeit eher sekundär.
  • seebaa
    seebaa
    Zeit- darzustellen- häufig eine unmögliche Aufgabe. Dir ist es gelungen- Top!
  • Ruslan Fritzler
    Ruslan Fritzler
    Vaga super!
  • Vaga
    Vaga
    @Elke Harders @twilight Freut mich, dass das Bild euch zum interpretierenden Philosophieren inspirierte. Herzl. Dank u. Gruß - Vaga
  • twilight
    ...wenn der kleine Engel mal nicht Vaga ist/war?
    Am Arm der Realität und der Konvention blickt er zielsicher Richtung Freiheit in einer Mischung aus Verunsicherung, Neugier und Staunen - universeller Künstlerblick schlechthin
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Der kleine Engel schaut nach der Freiheit, will sich lösen....fühlt er sich eher gefesselt als behütet?

Bisher: 541.429 Kunstwerke,  1.990.586 Kommentare,  374.630.551 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Stufen.‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.