KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Hafen, Industrie, Sketching, Kran, Neckar, Schiff

NeckarHafenSketchingKran

  • Avatar
    Uploaded by Andreas Streicher on 06/22/2022

    Meine Art der Entspannung und des Genusses der Sommersonnenwende am gestrigen Tag am Neckarufer in Heilbronn.
    Ich war ganz alleine in der Ruhe, es war so schön alles aufzusaugen!
    Gezeichnet vor Ort, farbig unterlegt zu Hause, da es zeitlich nicht mehr gereicht hat, um noch rechtzeitig heimzukommen.

Title Me, myself & I am Neckarufer
Material, Technique Aquarell mit Pinsel und Tuschefüller
Dimension 14 cm x 21 cm
Tags
Categories
Info 192 6 15 4.8 by 6 - 4 Votes
  • 6 Comments Sign in to leave a comment.
  • Andreas Streicher
    Andreas Streicher
    @vogx
    Danke vogs! So wie du es interpretierst, war es zwar nicht beabsichtigt, aber wenn ich so darüber nachdenke, muss ich dir Recht geben. Persönlich bin ich nicht der Meinung, dass Industrie prinzipiell hässlich ist, aber wenn Natur und Moderne aufeinandertreffen, beißt sich etwas. Es sind Gegensätze, aber wie bei einer Waage, kann, wenn richtig dosiert, die Balance stimmt, und genau diese Gegensätze sind wunderschön. In Kaiseraugst (Schweiz) habe ich mir sagen lassen, dass bei einer Neubebauung eines Werkes ein gewisser Prozentsatz begrünt werden muss. Das schafft Raum für Natur, und es macht es zum andern den Menschen schöner und einfacher dahin arbeiten zu gehen. Ohne Technik geht es heute nicht mehr, ohne Natur aber auch nicht, also muss, so wie du es beschreibst, eine vernünftige (unterstrichen) Symbiose her!
    Gruß Andi
  • Andreas Streicher
    Andreas Streicher
    @Chris40
    Danke Chris, du hast Recht. Da gibt es so schöne Dinge, die gefühlt außer dir niemand wahrnimmt, und jeder geht daran vorbei. Wenn du es dann malst, finden es alle toll. Komisch, aber genau daran liegt wohl unsere Aufgabe...
    LG Andi
  • Chris40
    Chris40
    Du musst dich nicht zu sehr opfern um interessante Werke zu beschreiben.. .es ist echt richtig schön geworden. Manchmal erkennt man diese Momente erst später an seiner Zeit....
  • Andreas Streicher
    Andreas Streicher
    @Hanseat
    Danke für das großartige Kompliment (schmeichelt fast zu arg 😉) Das ganze ist ziemlich intuitiv, ich raffe mich auf, mal wieder ein Bild zu malen, fahre durch die Gegend und wenn ich ein hübsches Plätzchen gefunden habe, setz ich mich hin. Ich benutze keinen Sucher, Raster oder irgendwas, und kritzel mit dem Füller drauflos. Ich versuche aber die Relationen einzuhalten, dafür denke ich in Brüchen und Winkeln. Ich verwende keinen Bleistift, weil ich dann nur am radieren bin ( wie bei meinen "richtigen" Aquarellen). Das ist spontan, einfach und ziemlich ehrlich, es hat einen ganz gewissen Flair. Nur zum farbigen Anlegen, das mach ich meist daheim, weil mir der ganze Kram vor Ort oft zu blöd oder unkomfortabel ist. Ich staune oft über den Mut der Künstler, die sich in eine Fußgänger Zone stellen und die Staffelei aufstellen. Das wäre mir peinlich und unangenehm. Ich mache das lieber ungestört alleine. Ich kann aber das neugierige und die Interesse der Passanten verstehen. Nur kann ich nicht arbeiten, wenn andere zugucken, evtl. fehlt mir das Selbstbewusstsein, geht mir in der Arbeit auch so. Aber das Skizzieren macht mir unheimlich Spaß, ich staune immer wieder, wie wenig die Großen vorzeichnen, und wie schlecht deren Skizzen eigentlich sind, aber die wissen ganz genau, was sie mit den Farben anstellen.
    Gruß Andi!
  • vogx
    vogx
    Auf den ersten Blick Spannung zwischen (Natur-)Idyll und Industrie. Beim zweiten Hinschauen durch die harmonische Verbindung beider Welten, insbesondere über die gelungenen Wasserspiegelungen, erweckt es bei mir den Eindruck eines zukünftigen, utopischen Miteinanders von Industrie, Natur und Mensch. Spricht mich sehr an. Schön!
  • Hanseat
    Hanseat
    Bei Deinem malerischen Talent wird selbst der Blick auf eine Industrielandschaft zu einem festgehaltenen romantischen Moment. Das Bild hat eine ausgewogene Komposition mit Dir und dem Fahrrad im Vordergrund.

Bisher: 539.375 Kunstwerke,  1.987.780 Kommentare,  368.390.562 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Me, myself & I am Neckarufer‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.