Acrylmalerei, Askese, Indien, Sadhu, Eremit, Malerei

SadhuAskeseIndienEremit

  • Uploaded by in Menschen on 04/10/2024

    Das Bild stellt eine junge Frau mit einem Sadhu dar. Sadhus sind indische Wandermönche, die sich dem weltlichen Leben abgewendet haben. Sie leben als Eremiten in strenger Askese.....leben von Almosen der Gläubigen und von dem was sie am Wegesrand finden.....Aus diesem Grund habe ich die junge Frau dazu gemalt, sie gibt dem Sadhu Almosen und der Sadhu, der durch seine Lebensweise Zugang zu höheren Ebenen hat, nimmt sie in seine Meditationsgebete auf.......


    Viele Sadhus lebten vorher ein mittelständisches Leben bis sie sozusagen von Gott gerufen wurden. Sie opfern das physische sozusagen für das Spirituelle. Es gibt z. B. Sadhu, die aufhören zu sprechen, oder nur noch auf einem Bein stehen. Manche schlafen nicht mehr oder es gibt einen, der seit 38 Jahren den Arm hochhält (Opfergaben). Sir Essen nur ganz wenig und es werden ihnen viele Wunder nachgesagt wie..

    Sie können durch den Regen laufen und werden nicht nass..... Man fotografiert sie, aber das Kamerabild bleibt leer...usw.

    Solche Eremiten gibt es nicht nur im Hinduismus... Indien sondern auch im orthodoxen Christentum in Äthiopien, dort sind es die Bahetawis. Sie gelten in beiden Religionen als Heilige, da sie durch ihre Askese Wunder vollbringen können.

Title Not of this world
Material, Technique Mixed media on paper
Dimension 24 cm x 30 cm
Year, Location 2024

To find out the current price, shipping costs and availability of this and other works of art by the member, use Request (a Kunstnet account is required).

Alternatively, contact information may be stored in Profile of the member.

Price
Tags
Categories
Info 314 31 33 1 3.1 of 6 - 10 votes

Comments

  • 31 Comments Sign in to leave a comment.
  • @ eine ganz neue Art des Betrachtens! Vielen Dank dafür.....Sehr spannend! Wobei ich denke es wäre unwahrscheinlich, dass ein Sadhu Rat braucht.🙂 LG Regina
  • WERWIN
    ............^^.........er so sein blick ,wohl wegen eines sachverhaltes beunruhigt,sie durch ihre mimik u.insbesondere ihren blick ,steht mit einer weisen lösung zur seite,eine wirkungsgeladene bildsprache.......*gw
  • @....alles gut 🙂 danke ❤️
  • @ Liebe Regina, ich entschuldige mich vielmals, wollte niemandem zu nah treten! Dir am allerwenigsten! Manches kamm mir halt so vor aber ich kann ja auch falsch liegen! Wir sind ja alle unterschiedlich, manche interpretieren manches anders aber ich möchte niemandem verurteilen! Entschuldige nochmal! Dein Bild finde ich nach wie vor super klasse!
  • @ Guten Mittag 🙂..... ich wünsche Dir einen schönen Sonntag....Ich habe sehr lange geschlafen und gar nicht gemerkt wieviele nette Besucher mein Bild hatte🙂 Vielen lieben Dank! ... Mit vielen bunten, blumigen Grüßen, Regina



  • @ Guten Mittag 🙂 es freut mich sehr, dass Dir das Bild gefällt! Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar...... Das "Weit hergeholte" konnte ich zunächst auch nicht verstehen.

    Mir ist dennoch unklar warum Du das erwähnt hast.... Ich kann unter den Kommentaren nichts finden, was meiner Ansicht nach in die Kategorie "hochgestochen" passen würde....
    ich kategorisiere meine Kommentare nicht.....Ich mag sie alle, denn ich gehe davon aus, dass sie respektvoll und nett gemeint sind.

    Suzanna es ist immer gut auf dem Boden zu bleiben, in diesem Punkt stimme ich Dir völlig bei 🙂

    Nochmals lieben Dank und schönen Sonntag. LG Regina


  • Aunt
    @ Hi … lieben Dank für die Antwort.
    Jetzt kann ich deine Worte einordnen.

    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag !!

    Liebe Grüße Dirk
  • @ Guten Morgen! Na ja, einiges im gesamten Konversation. Ich finde Künstler reden gerne mal etwas "hochgestochen" und gar übertrieben und das muss es nicht sein. Ich bin lieber für auf dem Boden bleiben, nicht zu sehr "abheben" 😉 😀
  • Aunt
    @ Hi … guten Morgen … welche Begriffe sind deiner Meinung nach „zu weit hergeholt“ … ?
    Grüße Dirk
  • Starkes Bild Regina, es wirkt und besticht durch seine Spiritualität und tiefe! Ich enthalte mich aber mit zu weit hergeholte Begriffe zu hantieren... 😀 das Bild ist klasse!
  • @ Hi! ganz herzlichen Dank für Deine bereichernden Worte. Ich freu mich sehr darüber 🙂 Sehr interessant auch das mit der Spiegelung... Da wäre ich nie selbst draufgekommen. Deine Gedanken und Gedankenspiele mag ich!


    Dankeschön an Dich nochmal..... Und
    ..Ein sonniges Wochenende mit ganz viel bunten Blumen 🙂wünsche ich Dir ebenso. Lg Regina
  • Aunt
    Hi … ein Gruß in das Wochenende mit Sonne und bunten Blumen .,.

    … zu deinem Bild möchte ich kurz meine Gedanken … :-)

    Ich würde den Begriff Religionen mit dem Begriff Weltanschauungen tauschen …

    … ein Gedankenspiel: :-)

    Religionen sind Ideologien welche in ihren Inhalten und Umsetzungen abgrenzen können … dieses wird durch den Menschen praktiziert … siehe die Geschichte dieser bis heute …

    Ideologien enden meist mit dem Tod…

    Ich habe vor jedem Menschen Respekt, der seine Weltanschauung lebt … und so könnte es ein Miteinander geben …

    Die Ideologie beendet diese Möglichkeit …

    Die Dame in deinem Bild scheint im hier und jetzt zu sein … denn Sie schaut zum BetrachterInn und ich bin in diesem Moment mit der Blickachse in der „Interaktion“

    Der Herr „fließt“ durch seine Kopf und Körperform so dahin .., ein von Dir gezeigter Kontrast der Personen im Jetzt…

    Durch seine „ Blickführung“ von rechts nach links im Bild … scheint er bei sich selber zu sein und hat keine Weitsicht in der Bildwirkung … passend zu deiner Textbegleitung …

    Interessant wird dein Bild …

    wenn Du es mal spiegelst … er von links nach rechts schaut … da passiert bei mir als Betrachter etwas …

    Beide Präsentationen erhalten ihre eigene Wirkung …

    … unter dem Gesichtspunkt Weltanschauung …

    Bei der Dame bleibt das Jetzt …


    So … meine BildInhaltPräsentatiinsgedanken:-)

    Es freut mich… Bilder inhaltlich begleiten zu dürfen :-)

    Ein Gruß in das Wochenende mit bunten Blumen …

    Liebe Grüße Dirk
  • @ Muss zugeben mit jüdischen Sekten kenne ich mich nicht aus 🙂 kann ich also nicht einschätzen ob da eine etwaige Ähnlichkeit besteht.....


    Abgesehen von Religionen oder Spiritualität.... stellt sich die Frage....... Können Menschen, die an nichts glauben denn miteinander oder können sie ebenso nur nebeneinander?


    Vielen Dank für Deine Betrachtung.
    Lg Regina
  • @Regina ich komm einfach nicht drum herum. Auf dem ersten Blick habe ich an eine Frau aus einer jüdischen Sekte denken müssen, die sich einen Platz auf der Welt erkämpft, doch dann habe ich deine Interpretation gelesen. Offenbar geht es hier um die Wandermönche. Möglicherweise können Menschen mit unterschiedlichen Religionen zwar nebeneinander existieren, doch auch nicht miteinander.
  • @ Sehr gerne liebe Anne! Freue mich, dass es Dich interessiert! LG Regina
  • @ sehr interessant liebe Sophie. Es freut mich sehr, dass mein Bild Dich an dieses positive Erlebnis erinnert. Vielen Dank für Deine Anerkennung! LG Regina
  • Vielen Dank für die tollen Hintergrund Infos...sehr interessant, liebe Regina. 😀😃
  • Sophie Brunet
    Vor 38 Jahren traf ich auf Baba Sadhu mitten im Bombay unter dem großem Baum, wo er lebte. Er konnte keinen englisch aber sein ruhiger leuchtender Blick erzählte Bände. Die Frau in diesem Bild strahlt dasselbe Gefühl aus, das ich dabei empfand. Sehr ausdrucksvoll und klar gemalt, liebe Regina! LG Sophie
  • @ Dankeschön Werner! Erst nichts und dann gleich einen halben Roman 😂 Glg Regina
  • Jam@Sen
    Grandiose Bildbeschreibung
    (imaginären) Hut ab 😍😍
    GLG Werner
  • @ Dein Lob hat mich sehr gefreut liebe Anne. Ganz lieben Dank dafür! LG Regina 👋
  • @Gast, 5 Vielen lieben Dank Mabell für die genaue Betrachtung und Dein Einfühlungsvermögen. Ich habe nun auf Wolfgang netten Hinweis eine Beschreibung hinzugefügt. Hab mich sehr über Deinen Kommentar gefreut. LG Regina
  • @ vielen Dank liebe Silvia. Freut mich sehr, dass Dir das Bild gefällt. LG Regina 🫶
  • Liebe Regina.. welch super Motiv hast Du da wieder zu Papier gebracht!!! Klasse Farben . Die junge Frau holt sich wohl spirituellen Rat vom ...toll dargestellten Sadhu. Tolles Bild!! LG Anne 😀 😀
  • @ Lieber Wolfgang! Das stimmt... Ich fand es schon immer spannend zu erforschen, welch außergewöhnliches Leben manche Menschen führen und was die Beweggründe dafür sein können..... Dabei stellt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens.... Ist das Leben, das wir führen tatsächlich das einzig richtige? Oder gibt's da womöglich noch etwas anderes, das uns verschlossen ist?....Ich stimme Dir bei, ich sollte eine Bildbeschreibung hinzufügen.... Ich werde das nachholen.... Es ist nur so, dass ich manchmal das gar nicht so in Worte fassen kann, was in meiner Gedankenwelt ist. Werde mir mehr Mühe geben... Vielen Dank für Deinen netten Kommentar... Freu mich immer sehr darüber!
  • Gast, 5
    Seit du das Bild reingestellt hast überlege ich was ich schreiben soll, einfach nur schieben wollte ich nicht. Ich möchte mich dem Kommentar von @ anschliessen, der trifft es am besten.
    Was ich hervorheben möchte sind die Augen der Frau, die sehen sehr realistisch aus, das Gesicht strahlt glücklich, und ich frage mich warum, und der Sadhu steht wie ein warmer Schutz vor ihr
  • Jam@Sen
    @
    ♥♥♥
  • Silvia Flören
    Liebe Regina ❤️ Das Bild ist fantastisch 👏👏 Schöne harmonische Farben 👍👌🙏 Gefällt mir sehr gut 🫶🫶 LG Silvia 🥰
  • Wolfgang Makosch
    Sehr interessant, dein ethnologisches Wissen, liebe Regina. Das zeigt sich in vielen deiner Bilder. Ich fände es schön, wenn du in der Bildbeschreibung immer einen kurzen Text dazu formulieren würdest
  • @ danke Werner. Das hast Du richtig erkannt (ohne Scherzerl) . Es ist ein Sadhu. Sadhus sind indische Wandermönche / Eremiten, die dem weltlichen Leben entsagt haben und in Askese leben.

    Es werden ihnen viele Wunder nachgesagt. Sie leben in strenger Armut und ihr alleiniges Ziel ist die göttliche Erlösung 🙂

    Glg Regina
  • Jam@Sen
    Die Frau ist ausdrucksstark dargestellt
    der Mann ( oder was auch immer 😜 ) ist "not FROM this world" oder ?
    Scherzerl
    LG Werner

This might also interest you


Today is Pentecost Sunday


In 1day is Pentecost Monday


In 1day World Bee Day

Exhibitions

Until 04.08 Caspar David Friedrich - Unendliche Landschaften, Alte Nationalgalerie - 📍Location Bodestraße 10178 Berlin more...


Noch nie waren so viele weltberühmte Ikonen des bedeutendsten Malers der Romantik in einer Ausstellung versammelt: Caspar David Friedrichs Werk wird mit 60 Gemälden und 50 Zeichnungen in einer einzigartigen Sonderausstellung präsentiert. Der Maler wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Alten Nationalgalerie wiederentdeckt, nachdem er jahrzehntelang nahezu in Vergessenheit geraten war.



So far: 569,716 Artworks,  2,053,727 Comments,  456,467,801 image views
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Not of this world‘‘ zu kaufen! kunstnet is an online gallery for art lovers and artists. Here you can showcase your artwork, comment on others creations, and connect with other creatives.