KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
Religion, Installation, Konsum, Mischtechnik,

InstallationKonsumMedien

  • Uploaded by Pichler Eva | Pichler Gerhard

    Beschreibung und weiter Fotos unter:

    🔗

    Seht uns an, wie wir in Scharen durch die Einkaufsstrassen ziehen, steht uns dabei Verzückung ins Gesicht geschrieben, uns neuen Jüngern der Religion des Konsumierens?
    Produkte und Werbung versprechen Glückseeligkeit, sobald wir als folgsame Anhänger dieses Treibens um Einkauf und Bedürfnisbefriedigung alles gekauft haben, was man zum Leben so braucht.
    Das Paradies in der Einkaufstasche? Der Himmel nur eine neue Ikea- Einrichtung entfernt? Wohl kaum, wissen doch Marketing- Leute schon lange, dass er unendlich ist unser Kaufrausch nach mehr und besser.

TitleDer Konsumtempel
Year, Location2006, Tratari Graz
Tags
Categories
Info2654 4 2 4 by 6 - 5 Votes
  • 4 Comments Sign in to leave a comment.
  • Gast , 3
    hat nen eher spiessigen touch. aber wer sich durch diesen anblick bedroht fühlt, hat angst vorm blind-darm der konsum-dna.
    nun ja... manch ein blind-darm ist zweigeteilt.
    aus dem >harvard business manager
    "Profitables Chaos
    Autor: David Ticoll
    In den meisten Unternehmen gibt es noch immer eine strenge Hierarchie und eine starke Kontrolle. Doch einige Firmen fördern ganz bewusst chaotische Verhältnisse - und können erstaunliche Erfolge vorweisen. "

    :)))
  • Gast , 1
    :-D - Verzeihung, uelkerig!
    Dabei arbeite ich doch schon in dieser Beziehung an mir - bleibt noch viel zu tun.
    LG, Micha.
  • Gast , 2
    Was von der Werbung übrig bleibt.
    ---
    Messitum - dachte erst, das wäre
    was Getragenes von Bach...
    So ist it if you mess around mit
    deutsch und english.
  • Gast , 1
    Weckt in mir eher Assoziationen zu Messitum und "mit dem Leben nicht mehr klarkommen" - aber Konsum paßt auch. Im Zivildienst habe ich ähnliches erlebt - es ist schon traurig zu sehen, wie Menschen abstürzen können. Manche dieser Entwicklungen werden durch das Unvermögen einer Person mit einer bestimmten Situation (z. B. des Verlustes) umgehen zu können angestoßen, bei anderen ist es vielleicht das ständige Bombardement mit Werbung, dem Wecken von Bedürfnissen, dem sie nicht standhalten können. Sehr unterschiedliche Wege, die ein ähnliches Resultat hervorbringen können.
    LG, Micha.

Bisher:  57.453 Registrierungen, 484.755 Kunstwerke,  1.919.775 Kommentare,  237.618.515 Bilder-Aufrufe
KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier zeigen, kommentieren, dich mit anderen austauschen und über Kunst diskutieren.